1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Angst und Panikattacken!!

Dieses Thema im Forum "Depressionen, Ängste, Süchte, Gewalt, Missbrauch, " wurde erstellt von Kaffetasse, 17 Januar 2008.

  1. Kaffetasse

    Kaffetasse New Member

    Registriert seit:
    16 Januar 2008
    Beiträge:
    1
    Hallo.Bin hier neu im Forum und will gleich mal mein Problem schildern.Ich erzähl mal von Anfang an. 2003 war alles mit mir noch in Ordnung bis mein Vater im August an Lungenkrebs erkrankte.Es war eine sehr schwere Zeit! Sie gaben Ihm noch 3 Monate.Aber er hat es überstanden!Muss Zwar im Rollstuhl sitzen aber Gott sei Dank lebt er!Da fing es an das ich Depressionen bekam.Das ganze zog sich hin bis 2006.Ich lebte mit den Depressionen.Im September 2006 erkrankte meine Mutter an Brustkrebs!( Bösartigen).Für mich brach eine Welt zusammen!Die Depressionen wurden schlimmer!Meine Mutter wurde operiert und bekam Chemo.Ich griff dann Ende 2006 zum Alkohl. Ich wollte alles verdrängen und vergessen.Im November hielt ich es dann nicht mehr aus und bin zum Arzt.Der verschrieb mir Grinsefix :lol: und ich machte eine Therapie!Beides war mit Erfolg!Allerdings nur für 2 Monate bis zum Februar 2007. Mein Schwiegervater bekam die Diagnose Streukrebs!!!Ich griff wieder zum Alkohol !!Depressionen waren aber nicht mehr. Der Sommer verging, meine Mutter hat den Krebs besiegt und mein Schwiegervater bekam Chemo!!Sie fanden Tumore in der Lunge,am Rücken,Im Gehirn , an der Leber und in der Prostata. Ende September musste der Notarzt kommen und Ihn ins Krankenhaus bringen , weil er Ohrenschmerzen hatte. Sie brachten hn auf die PallitativStation !!Was das heißt weiß glaub ich jeder :cry: Ab diesen Zeitpunkt ging es bei mir los. Ich bekam Schmerzen im Rücken in den Armen! Ich trank nur noch Alkohol.Ich hätte es sonst nicht ausgehalten.Atemnot und Todesangst sind mein ständiger Begleiter!! Am 12.10.2007 verstarb er!! Wir waren alle dabei! Es war schrecklich!!Wie kann Gott einen Menschen so etwas antun!Er ist bei vollem Bewusstsein gestorben.Heute denke ich es währe besser gewesen ich währe nicht dabei!Seit dem Tag tut mir alles weh.Der Kopf,Der Rücken und die Arme!Ich habe Atemnot Herzrasen.Ich hab das Gefühl ich kipp gleich um und sterbe an Herzinfarkt oder ich habe überall Krebs!!!Das ist nicht normal.Ich habe ja Freude am Leben , aber diese Krankheit macht mich warnsinnig!!!Ich wache Nachts schweißgebadet auf und denke ich sterbe.Es sind richtige Todesängste. Nun ist meine Frage ob jemand die gleichen oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat.Ich will nicht wieder zum Arzt!!Alles nochmal aufwühlen :cry: . Hat jemand einen Rat für mich?


    Gruß
     
  2. Lady C.

    Lady C. Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 November 2007
    Beiträge:
    87
    Hallo Kaffeetasse,
    Erstmal ein herzliches Hallo in unserer Runde!

    Was du da alles verarbeiten musst ist schon ein recht dicker Brocken. Ich würde dir doch raten - auch wenn du es nicht so gerne hörst - professionelle Hilfe anzunehmen.
    Wie es aussieht, wirst du alleine damit nicht fertig, sonst würdest du ja nicht zum Alkohol greifen. Und bevor du so vollends kaputt gehst, lass dir bitte helfen!!!

    Nehm jetzt meine Kaffeetasse mal fest in meine Hände und denk an dich.... *drück*
     
  3. hallejulia

    hallejulia Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 August 2007
    Beiträge:
    131
    hallo kaffetasse,

    das ist ja schrecklich, was bei dir in den letzten jahren passiert ist. kein wunder, dass du da panikattacken bekommst. das kann man auch nicht alleine ohne hilfe verabreiten.

    leider macht es das mit dem alkohol nicht besser, im gegenteil, es geht dir damit nur schlechter. bevor du damit ein weiteres problem bekommst würde ich an deiner stelle auch sofort versuchen einen therapieplatz zu bekommen.

    das wird dir helfen, alles zu verarbeiten und die attacken zu bewältigen. damit kann es dir nur besser gehen. sprich mal mit deinem hausarzt, der kann dir eine überweisung schreiben.

    liebe grüße

    hallejulia :)
     
  4. Lady C.

    Lady C. Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 November 2007
    Beiträge:
    87
    So viel ich weiß, kann man seit einiger Zeit auch direkt zu einem Therapeuten. Einen Überweisungsschein braucht man nicht mehr und die meisten Kassen übernehmen in einem solchen Fall auch die Kosten.
    So brauchst du vorher gar nicht zum Arzt, wenn du nicht möchtest.
    Erkundige dich doch mal bei einer seriösen Beratungsstelle oder direkt bei einem Therapeuten.
     
  5. Steffiline

    Steffiline Member

    Registriert seit:
    9 Juni 2008
    Beiträge:
    21
    hallo..ich kenen das sehr sehr gut...ich war auch nicht mehr in der Lage aus dem Haus zu gehen, die Angst kam plätzlich und oft..im Supermarkt, bei den Nachbarn, im Stadion, auf Partys...

    Alles tat mir weh, ich hatte panische Angst krank zu sein und immer wieder diese Angst zu sterben...

    Ich hatte das durch die Geburten, dann starb mein schwiepe an Krebs, 3 Wochen später mein Vater...
     
  6. babe

    babe Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    115
    Ich glaube sich mit dem Tod wirklich auseinanderzusetzen ist das heilsamste. Das kann einem dann helfen irgendwann abzuschliessen.
     
  7. Manon

    Manon Member

    Registriert seit:
    6 September 2009
    Beiträge:
    16
    AW: Angst und Panikattacken!!

    Das Eingangspost ist schon etwas älter, aber es gibt vielleicht Menschen in ähnlicher Sitation hier. Eine ganz hervorragende Adresse ist die Berliner Domseelsorge http://www.berlinerdom.de/content/view/27/106/lang,de/ .
    Jede/r kann dort hingehen, ob nun religiös oder nicht, egal, welcher Konfession man angehört. Wenn man meint, ein Arzt oder Therapeut wäre nicht das Richtige, dann können diese Lebensberater oft weiterhelfen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden