1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Freundschaft zw.Mann und Frau????

Dieses Thema im Forum "Liebe, Beziehung & Hochzeit" wurde erstellt von Michaela, 24 Januar 2008.

  1. Michaela

    Michaela Member

    Registriert seit:
    19 Dezember 2007
    Beiträge:
    9
    Hallo....

    was meint Ihr zu dem Thema: Freundschaft zw.Mann und Frau....Wie seht Ihr das, wenn man in einer Beziehung steckt,seht Ihr das als normal an, das die Männer Freunschaften zu Frauen haben??? Oder meint Ihr, eine wahre Freundschaft zw.Mann und Frau gibts nicht? In wie weit toleriert Ihr das, wenn Euer Freund eine gute Freundin hat, die er nie und für nichts aufgeben würde? Seht Ihr das auch als so an, dass diese Freundschaft zu einer Frau wichtiger ist, als eine bestehende Beziehung? Oder sehe ich das zu Kleinkariert??? (kann ja sein, dass ich da übertreibe)
     
  2. Barbara

    Barbara Well-Known Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2007
    Beiträge:
    644
    Hallo Michaela,
    ich glaube schon, dass es eine Freundschaft zwischen Frau und Mann geben kann und hätte mein Mann eine solche "Beziehung", würde ich sie auch tolerieren.
    Allerdings würde es mich nachdenklich machen, wenn diese Freundschaft ihm wichtiger wäre und für ihn eine höheren Stellenwert hätte, als unsere Ehe.

    LG
    Barbara
     
  3. Maricel

    Maricel Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2007
    Beiträge:
    3.012
    Ein schwieriges Thema.
    Es gibt Freundschaft, wenn man das Thema Sexualität ausschalten
    kann, was Männern schwerfällt. Irgendwann wird das meist ein
    Thema. Ansonsten ist das immer eine Bereicherung.
    Und ein Grund zur Eifersucht ist das dann nicht, es würde mich ehrlich gesagt dennoch beunruhigen.

    LG
     
  4. Michaela

    Michaela Member

    Registriert seit:
    19 Dezember 2007
    Beiträge:
    9
    ja, ein schwieriges Thema.....
    aber vielleicht übertreib ich es auch!!????
    Denn diese Freundin von ihm ist länger schon eine Freundschaft, als wir zusammen sind und sie sehen sich nie alleine und wenn, dann nur mit mir zusammen, wg.eines Geburtstages oder so.Sie telefonieren ein paar mal im Monat, aber sehen tun sie sich mit mir auch nur 3-4 mal in einem Jahr.Sie hat auch einen Freund, jetzt sogar ein Baby und er sagt,dass er sich das niemals vorstellen könnte, mit ihr was zu haben und er konnte es sich auch in der Vergangenheit nie Vorstellen.Dennoch ist das ein komisches Gefühl, wenn ein Mann der in einer Beziehung steckt, einen weibl.Freund hat. Oder???
    Wenn es um eine Entscheidung ginge zwischen der Beziehung und diese Freundschaft, dann würde er sich für die Freundschaft enscheiden sagt er.Er betont dabei, das es in diesem Moment nicht um die Frau, sondern lediglich um eine Freundschaft geht und Freundschaften lässt er sich nie verbieten.
     
  5. Barbara

    Barbara Well-Known Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2007
    Beiträge:
    644
    Hallo Michaela,

    so wie du die Freundschaft der beiden beschreibst, hört sich das doch sehr harmlos an. Warum hast du trotzdem Bedenken und würdest das Ganze gerne als beendet sehen?
    Dass dein Freund damit droht, eher eure Beziehung zu beenden, ist für mich eine Trotzreaktion, ein kleiner "Machtkampf" und in meinen Augen ziemlich kindisch.
    Es gibt doch mit Sicherheit Gründe für deine Ängste und Bedenken und es wäre sinnvoller, sich damit mal auseinander zu setzen!

    Liebe Grüße
    Barbara
     
  6. Michaela

    Michaela Member

    Registriert seit:
    19 Dezember 2007
    Beiträge:
    9
    Warum ich Bedenken habe? Ja, das klingt wirklich komisch, aber ich bin es von Ex-Freunden nicht so gewohnt, dass sie weibl.Freunde hatten und ich habe einfach zu viel in der Vergangenheit von Männern gehört, die selber sagten, das sie nie weibl.Freunde haben würden, weil sie garnicht wüssten, wie das Enden soll....Für die meisten Männer kam das bisher nur in Frage, das sie eine Beziehung mit Frauen haben und der Rest wäre quatsch.Ich habe das in meiner Vergangenheit so oft gehört, das ich das jetzt komisch finde, wenn in der eigenen Beziehung ein weibl.Freund existiert bei meinem Freund, weil ich mir dann irgendwie sage, bei anderen ist das doch auch nicht normal.Und deswegen rede ich mir da vielleicht zu viel ein und mache meinem Freund ungerecht ärger! Weil er immer und immerwieder betont: niemals könnte er sich was mit ihr vorstellen und ich solle es akzeptieren.Ich finde es auch einfach nur verletzlich zu wissen, dass er sich im entdefekt gegen die Beziehung und für die Freundschaft entscheiden würde.Und da denke ich jetzt, das sie ihm wichtiger als ich, aber er sagt, das ich mir da selber was einrede und ich ihm sehr wichtig bin...er sich einfach nur nicht gerne Freunde untersage lässt.
     
  7. Maricel

    Maricel Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2007
    Beiträge:
    3.012
    Ich find das nicht komisch, was du sagst, Michaela.
    Sein Statement, dass er sich eher von dir als von ihr trennt, ist wohl
    so nicht ernstzunehmen, er meint wohl eher, dass er mit einer
    intoleranten Frau, die keine platonischen Freundinnen duldet,
    nicht zusammen sein will. Und intolerant bist du nicht.
    Ich glaube, dass es ungewöhnlich ist für einen Mann oder Frau, wenn der beste Freund/Freundin eben gegengeschlechtlich sind.
    Bestimmte Sachen kann man mit einem Mann nicht besprechen,
    ist meine Meinung.Deshalb kann man aber trotzdem eine tiefe
    Freundschaft haben. Eigentlich gibt es das zu selten.

    LG Maricel
     
  8. Mausi1961

    Mausi1961 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 August 2007
    Beiträge:
    328
    Meine beste Freundin ist verheiratet hat einen Sohn von einem Jahr und ist ein Mann.
    Wir haben da keine Probleme.
    Mit ihm kann ich alle Themen besprechen die ich sonst mit einer Frau besprechen würde.
    Ich habe durch ihn gelernt wie Männer denken.
    Da ich ja in einer nicht alltäglichen Beziehung lebe war es gerade am Anfang für mich sehr hilfreich.
    Mit welcher Frau hätte ich besprechen können das mein Freund 10 Jahre jünger ist als ich.
    Das hat am Anfang schon einige Probleme gegeben.
    Ich war da schon recht froh mit einem Mann darüber zu Reden, weil da dann nicht die Eifersucht und der Neid eine Rolle gespielt hat.
    Wir Reden auch über sexuelle Themen das war für mich damals ein ganz großes Thema.
    Ich denke das wird erst dann zum Problem wenn man seinen Freund sexuell anziehend findet.
    Das war und ist bei uns aber gar kein Thema, obwohl mein Freund verdammt attraktiver Frauentyp ist.
    Diese Freundschaft würde ich mir auch nicht nehmen lassen.
    Für mich hat das nur Vorteile.
    Mein Lebensgefährte ist da ganz meiner Meinung.

    Geht doch!!!!

    LG

    Mausi :wink:
     
  9. Maricel

    Maricel Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2007
    Beiträge:
    3.012
    Also sind es hier schon 2 Beispiele, das heisst, es gibt das wohl
    doch öfter als ich dachte. Es müssen besondere Männer sein.
    Männer, die mit dem Schwanz denken (Verzeihung!) - und davon gibt es viele - , können das nicht sein.

    LG
     
  10. Michaela

    Michaela Member

    Registriert seit:
    19 Dezember 2007
    Beiträge:
    9
    Danke erstmal für die Antworten.

    heikles Thema :)

    aber um innere Ruhe zu finden, möchte ich dieses Thema am liebsten sofort abhaken.Jedoch muss ich da zu einer Lösung kommen.Das heisst: den weibl.Freund akzeptieren oder nicht! Tu ich es nicht, ist die Beziehung erledigt.Tu ich es, muss ich natürlich auch bei jedem Treffen dabei sein, mit dem jetzigem Hintergrundwissen, dass es mal riesige Probleme deswegen gab! Jedoch möchte ich und werde ich auch niemals einen Menschen einen Kontakt oder Freund verbieten.
    Was würdet Ihr tun? Akzeptieren und durch? Ein Kompromiss oder eine Zwischenlösung fällt mir da leider nicht ein :-(
     
  11. Katja

    Katja Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 November 2007
    Beiträge:
    126
    es ist ja schon sehr praktisch, wenn man einen mann als "beste freundin" hat. man kann erfahren, wie männer denken usw.....
    ich denken es kann auch funktionieren. und wenn beide in einer festen beziehung sind, ist es mit sicherheit einfacher die finger voneinander zu lassen. aber sobald dann einer single wird, stelle ich es mir schwieriger vor! man kennt die vorzüge des besten freundes und dann gehen die gedankengänge los, die man dann wahrscheinlich noch nicht mal steuern kann......
    :oops:
     
  12. Hase03

    Hase03 Active Member

    Registriert seit:
    27 Dezember 2007
    Beiträge:
    29
    hey.
    ich habe auch freundschaften zu männern, ohne das da was läuft.
    sowas gibt es, wenn man sich kennenlernt, merkt man ist auf einer wellenlänge aber man verliebt sich einfach nicht, kann daraus doch die beste freundschaft werden!!!!?

    ich seh das nicht so eng, es sei denn, es heißt auf einmal sie will was von mir oder so. dann würde ich mit meinem freund drüber reden. aber ansonsten...
     
  13. Maricel

    Maricel Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2007
    Beiträge:
    3.012
    Nee, Michaela, du wirst es akzeptieren müssen, wenn du den Mann
    behalten willst. Vertrauen gehört dazu, und jedesmal dabei sein...
    vergiss es, das ist doch Misstrauen hoch drei.
    Es ist tatsächlich so, dass sowas mal mehr werden kann. Doch aber
    vor allem, wenn es nicht stimmt in deiner Beziehung.
    Außerdem....wenn er fremdgehen wollte, also unbedingt....dann hätte er noch andere Möglichkeiten, die du schwerer mitkriegst.
    Du wirst dich entscheiden müssen.

    LG
     
  14. Angelina

    Angelina Member

    Registriert seit:
    13 September 2008
    Beiträge:
    18
    AW: Freundschaft zw.Mann und Frau????

    Also, ich war lange der fetsen Überzeugung das Frauen und Männer miteinander befreundet sein können. Allerdings stelle ich immer wieder fest das es auf die jeweilige Situation drauf ankommt. Ich kenne auch viele Männer mit denen ich "befreundet" bin, mit denen ich genauso oft telefoniere oder chatte wie mit meiner besten Freundin. Allerdings habe ich auch irgendwann feststellen müssen das ein guter Bekannter von mir nur mit mir befreundet sein wollte, weil ich seine Traumfrau bin. Ich allerdings konnte nur so gut mit ihm befreundet sein weil er gar nicht mein Typ Mann war. Es gibt bei mir selten Freundschaften mit Männer die auf mich anziehend wirken, da ich mir diese Dinge gerne aus dem Weg schaffe, da ich auch einen Mann liebe. (Er ist natürlich der festen Überzeugung es kann keine Freundschaft zwischen Männer und Frauen geben, obwohl er die Frau die er damals geliebt hat zu seinen Freunden zählt... wiederspricht sich irgendwie). Also, mich macht es auch nicht glücklich wenn ich weiss das er sie zu seinen besten Freunden zählt, obwohl ich sie auch kenne und wir uns miteinander verstehen, dachte ich er stellt sie über unsere Beziehung. Worauf ich natürlich irgendwann eifersüchtig geworden bin.

    Also, was dieses Thema angeht bin ich mir selbst noch nicht so sicher, aber ich denke es wird bestimmt auf der Welt einen Mann geben mit dem man bedenkenlos befreundet sein kan, ohne gleich Sex von ihm zu wollen.
     
  15. Kisskas

    Kisskas Guest

    AW: Freundschaft zw.Mann und Frau????

    Ich finde auch das es geht. Ich hab z. B. einen besten Freund und der kommt bei mir noch vor meiner besten Freundin. Ich erzähle ihm alles und er mir. Meinen Freund stört das zwar nen bisschen aber ich verbiete ihm ja auch nicht sich mit seinen Freunden/Freundinnen zu treffen. Also ich finde es kann funktionieren, aber nur wenn sich beide einig darüber sind, das es nur Freundschaft ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden