1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Hilfe, eine Maus ist im Keller!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen (Kaffeekränzchen)" wurde erstellt von Carlinchen, 16 März 2007.

  1. Carlinchen

    Carlinchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    8 März 2007
    Beiträge:
    298
    Hallo Mädels!
    Mein Freund kann manchmal so hohl sein.. Er macht morgens immer die Kellertüre auf, damit die Katzen tagsüber rein und raus können.. Ich hatte das gestern morgen bemerkt, und extra die Türe zu gemacht.. Was macht er aber, als er von der Arbeit nach Hause kommt? Türe wieder auf, bis acht Uhr abends ungefähr.. Ich koche gerade Abendessen, da höre ich aus dem Keller ein Riesengepiepse, Krawall, Alarm.. Da dachte ich erst, na toll, ein Vogel ist im Keller.. Da hab ich ja schon Angst vor.. Ich also meinem Freund bescheid gesagt, er solle mal schauen gehen, weil ein Tier im Keller sei..
    Gesagt getan.. Was ist aber im Keller? Eine Maus.. Und wer noch? Unser Kater Napoleon, der so mega kurz, aber wirklich nur noch einen Tatzenschlag davon entfernt ist, die Maus zu erlegen.. (und der Napoleon ist noch klein 8 oder 9 Monate erst, aber sowas kann er schon.. :a070 ) Was macht aber mein Freund?
    "Ksch, ksch, ksch , weg da Napoleon!" :a0586

    Was passiert natürlich?
    Katze haut ab, Maus wittert ihr Überlebenschance und verpisst sich in ihr Versteck sonst wo in unserem Keller... (Er wollte sich die Maus selber schnappen und dann raussetzen...)
    Mein Freund behauptet jetzt zwar, die Maus sei bestimmt wieder raus in die Freiheit gelaufen, aber da glaub ich nichts von.. Die stand so unter Adrenalin und unter Schock, dass sie bestimmt nicht mehr wusste, wo der Ausgang ist..
    Und jetzt haben wir ein Problem.. Ich hab nämlich panische Angst vor Mäusen, aber Gift können wir ja schlecht auslegen, weil die Katzen alles fressen bzw. überall mal dran knabbern.. (Chips, Erdnüsse, Brot,etc.).
    Und das Problem ist auch noch, dass wir unsere Dusche im Keller haben.. Und ich hab so Angst dass die Maus da unten ist.. Ich bin heute morgen extra um halb sechs mit meinem Freund aufgestanden, damit er mit ins Bad kommt und aufpasst, dass die Maus nicht reinkommt... :cry:
    Aber so kann es doch nicht weitergehen.. Ich kann doch nicht immer jemanden zwingen, mit in den Keller zu kommen, vor allen Dingen muss ich ja auch noch Wäsche waschen, etc.. Und ich hab so Angst, dass die Maus sich im Wäschekorb in der schon sortierten Wäsche versteckt, und mich dann beisst, wenn ich die Wäsche in die Maschine packen will..

    Was sollen wir bloß tun, Falle geht auch nicht, da besteht ja auch die Gefahr, dass die Katzen rein tapsen..

    Kennt ihr Tricks um so eine Maus einzufangen und raus zu schaffen?

    Liebe Grüße,
    euer verzweifeltes Carlinchen :roll:
     
  2. misstigra

    misstigra Well-Known Member

    Registriert seit:
    27 Februar 2007
    Beiträge:
    1.261
    hallo!
    es gibt ja auch solche fallen die aussehen wie ein kleines haus aus draht.
    in der mitte legt man dann zb ein stück käse rein und wenn die maus da rein geht geht hinten die klappe zu und die maus ist lebendig gefangen und ihr könnt sie wieder frei lassen.
    das müsste man denn so klein kaufen das eure katze da nicht ran kommt sondern nur die maus es rein schafft.
     
  3. engelein

    engelein Well-Known Member

    Registriert seit:
    15 März 2007
    Beiträge:
    104
    ja würde da auch zu der falle raten aber ich würde da nutella drauf machen,da fahren die voll drauf ab!!
    Es ist nähmlcih die grösste mär das mäuse auf speck abfahren :wink:
     
  4. Shiranja

    Shiranja Well-Known Member

    Registriert seit:
    11 Februar 2007
    Beiträge:
    329
    *g* wie kann man denn eine Katze von der Maus wegscheuchen? :-D

    Wenn sich bei uns mal ein Maus ins Haus verirrt, darf der Kater ausnahmsweise rein, sich die Maus holen ...
     
  5. misstigra

    misstigra Well-Known Member

    Registriert seit:
    27 Februar 2007
    Beiträge:
    1.261
    am besten die katze nicht da rein lassen in den ráum wo die maus ist oder muss die katze da rein?
     
  6. Shiranja

    Shiranja Well-Known Member

    Registriert seit:
    11 Februar 2007
    Beiträge:
    329
    Wieso denn die katze nicht da reinlassen?
    Normalerweise spielen Katzen nur mit Mäusen ... ich mach das in der Regel so, Katze reinlassen, Maus fangen lassen - Katze rauslassen... loben, damit sie ihren Fang zeigt ... Katze von Maus wegbringen.
    Ganz einfach.
     
  7. Tante Frieda

    Tante Frieda Well-Known Member

    Registriert seit:
    10 Februar 2007
    Beiträge:
    638
    Carlinchen, die Maus hat viel mehr Angst als du!!
    Die tut dir nichts. Da brauchst du keine Angst zu haben. Wenn sie dich hört, rennt sie weg und wartet nicht im Wäschekorb auf dich, bis du da reinfaßt. Wenn du laute Schritte machst haut sie sowieso ab und du machst so: :a016
     
  8. misstigra

    misstigra Well-Known Member

    Registriert seit:
    27 Februar 2007
    Beiträge:
    1.261
    weil sie meinte die katze war kurz davor sie zu zerlegen.
    deshalb.
    wenn die katze sie dann nicht weg bringt glaube ich hat sie keine lust die maus anzufassen.
     
  9. Shiranja

    Shiranja Well-Known Member

    Registriert seit:
    11 Februar 2007
    Beiträge:
    329
    Einfach die Katze vorher füttern - dann zerlegt sie sie in der Regel nicht, sondern spielt nur mit ihr :)
     
  10. smily77

    smily77 Well-Known Member

    Registriert seit:
    10 Februar 2007
    Beiträge:
    495
    unser katzen bringen die mäuse durch die katzenklappe rein und uahc ratten und maulwürfe und so und das meist nachts. verhindern daß die katzen die dann tot machen ist da oft schwer. wenn wir es rechtzeitig mitbekommen und die maus noch wirklich fit ist und ncihts chon halb tot, dann fangen wir die meist mit zwei tupperschüsseln und setzen die wieder raus.
    wenn die abers chon halb tot sind, lasse ich die meistens den katzen, weil die das dann recht schnell erledigen.

    neulich nacht hat unser kater theater gemacht. er hatte auch so ne maus, die mehr tot als lebendig war. ich war auch total müde und hab die ihm dann gelassen. er hat sie auch schnell erledigt. das hat aber mehr als fiese geräusche gegben und als ich gucken wollte, ob sie nun tot ist um sie weg zu tun, also dazu licht anmachte, sah ich nur noch meinen kater dem ein mäuseschwanz aus dem maul guckte. ich bin dann mit brechreiz auf´s klo, weil das echt zu heftig war. schlafen war dann auch nicht mehr :-(

    das ist leider ein nachteil, wenn man katzen hat.
     
  11. Carlinchen

    Carlinchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    8 März 2007
    Beiträge:
    298
    Hey Mädels!

    Die Maus habe ich Samstagmorgen tot in der Waschküche gefunden, und das Problem ist, dass die Katzen bei uns auch durch die Katzenklappe rein und raus kommen und so die Mäuse mit rein bringen, genau wie gestern.. Da ist die eine wider liche Maus tot, da bringt der Kater gestern doch tatsächlich eine neue lebende Maus mit rein.. Und zwar in die Küche.. So schnell bin ich noch nie auf die Anrichte gesprungen.. Horror..
    Wie kann ich dem Kater das bloß abgewöhnen, lebende Mäuse mit reinzubringen? Und wozu macht er das? Soll das ein Geschenk sein oder was? Ich dachte Katzen bringen nur tote Mäuse als Geschenk mit ins Haus oder vor die Haustüre..
    Furchtbar..
    Und noch eine Frage, an die, die sich mit Katzen auskennen?
    Mein Kater geht nur durch die Katzenklappe, wenn er von draussen kommt.. Wenn er raus will, dann sitzt er immer vor der Haustüre, geht aber nicht durch die Klappe.. Und unsere andere Katze Lotti, benutzt die Klappe gar nicht, sondern nur die Türe.. Wo bekommt man im übrigen gute Katzenklappen, die leicht auf und zu gehen? Weil ich befürchte, dass die Klappe für die Katzen zu schwer beweglich ist..

    Liebe Grüße,
    euer Carlinchen :a010
     
  12. smily77

    smily77 Well-Known Member

    Registriert seit:
    10 Februar 2007
    Beiträge:
    495
    hey, ja, die mäuse sollen ein geschenk sein, auch die lebenden.
    ein stück weit wollen die katzen so wohl auch zum "haushalt" beitragen. also ihr beitrag für die haushaltskasse ;-)

    ob man denen das abgewöhnen kann, wieß ich nciht. ich glaub eher nciht. ich gewöhne unserem kater gerade ab, uns jedes mal zu wecken, wenn er wieder ne eroberung gemacht hat, weil das auf dauer echt schlaucht.
    die letzten zwei nächte war er ruhig, trotz toter maus, bzw. innereien die wir am anderen tag gefunden haben. scheint also wenigstens da szu klappen.

    für mich ist das so jetzt auch nicht so tragisch, da ich keine angst vor mäusen hab. mit ratten hingegen habe auch ich ein problem und die bringen die ab und an auch mit rein.

    was die katzenklappen betrifft. wen unsere beiden die möglichkeit haben, gehen sie auch lieber durch die tür als durch die klappe. ich glaub das ist normal. wenn sie diese möglichkeit aber nicht haben, nutzen sie die klappe danna uch.
    vielleicht einfach mal nicht die tür aufmachen,w enn die dadurch rein oder raus wollen. die werden zwar protestieren, aber dann denke ich schnallen, daß sie die klappe nutzen sollen. kannst ja, wennd ie vor der tür stehen und raus wollen nein sagen und dann die katzenklappe zeigen und hier rufen. unsere haben das geschnallt.

    ansonsten hab ich unsere katzenklappen aus nem restpostenladen, die funktionieren gut. etwas schwer gehen die alle, wegen dem magnet, das da ja drin ist, aber das dürfte den katzen normal nichts ausmachen.
     
  13. Carlinchen

    Carlinchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    8 März 2007
    Beiträge:
    298
    Danke für die ausführliche Antwort!

    Ja, das werde ich mal versuchen mit der Klappe.. Also noch mehr Panik werde ich bekommen wenn die Ratten mit reinbringen.. Das geht gar nicht.. Davon hatte ich heute nacht auch schon einen Alptraum..
    Also wenn mein Freund gestern nicht dagewesen wäre, dann würde ich wahrscheinlich immer noch auf der Küchentheke sitzen.. Ich hab panische Angst vor Mäusen, Ratten, Vögeln usw.. Obwohl ich auf nem Bauernhof aufgewachsen bin :roll: peinlich peinlich..
    Also der Kater der stellt sich an, was das schwere auf und zu gehen von der Klappe betrifft.. Und wir haben den Magnet da jetzt schon rausgepuhlt und es geht immer noch so schwer.. Und ich glaube daran liegt es auch, dass der Kater die Klappe nur benutzt um reinzukommen.. Weil die Klappe ja dann schon einen klitzekleinen Spalt nach innen steht.. Dann ist das nicht mehr so schwer..
    Liebe Grüße,
    Carlinchen
     
  14. smily77

    smily77 Well-Known Member

    Registriert seit:
    10 Februar 2007
    Beiträge:
    495
    du arme :)

    wenn es gar nicht anders ist, wirklich einfach mal nach ner neuen klappe gucken in ner zoohandlung z.b. da kannst du denen ja das problem schildern. vielleicht haben die ne klappe, wo das problem nicht gegeben ist mit der schwergängigkeit.

    es bliebe sonst noch die klappe ganz raus zu machen, aber das wird gerade im winter dann doch sehr kalt
     
  15. Shiranja

    Shiranja Well-Known Member

    Registriert seit:
    11 Februar 2007
    Beiträge:
    329
    Also richtig abgewöhnen kann man das einer Katze nicht, da es zu ihrem Sozialverhalten gehört, sich zu "an der Futtersuche zu beteiligen", Katzen verstehen zwar viel, aber das nicht so wirklich :-D

    Die einzige Möglichkeit wäre, die Katze eine Weile abfangen (d.h. zur Not die Katzenklappe nachts zu machen, wenn sie draußen sind) und wenn sie eine Maus bringen - loben, Maus schnellstmöglich wegnehmen und das Futterschüsselchen hinstellen.
    Tiere töten ihre Opfer in der Regel nicht aus Spaß.

    Bei meinem hat es geklappt und er bringt die Mäuse jetzt eigentlich nur noch demonstrativ an, um sie zu zeigen und damit zu spielen, wenn ich sein Katzenfutterschüsselchen in seinen Augen einmal zu wenig gefüllt habe oder wenn er riecht, dass etwas, das er mag - z.B. frischer Fisch - gekocht wurde und er nichts abbekommen hat (dabei denke ich, zweimal am Tag Katzenfutter und Milch reicht völlig - er sieht das anders).
     

Diese Seite empfehlen