1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Hormonprobleme

Dieses Thema im Forum "Familie & Kinder" wurde erstellt von JJJe123, 13 Oktober 2016.

  1. JJJe123

    JJJe123 New Member

    Registriert seit:
    13 Oktober 2016
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    da ich mittlerweile etwas verzweifelt bin und nicht weiß ob es wirklich "normal" ist, frage ich mal so, ob jemand von euch auch ähnliche Probleme hat/te:
    Ich habe vor über 2 Jahren die Pille abgesetzt, was scheinbar meinen Hormonhaushalt komplett verwirrt hat, da ich jetzt auch seit Oktober 2014 keine Periode mehr hatte.
    Ich war bereits bei zwei Frauenärzten und mein jetziger meint, solange ich noch keinen Kinderwunsch habe ist es nicht notwendig Hormone zuzuführen und ich soll einfach abwarten, weil das griegt sich schon ein. Von anderen Seiten habe ich gehört, dass man früh genug(ca 1 Jahr) mit einer Therapie beginnen sollte, bevor man wirklich schwanger werden will. Für mich wäre es nächstes Jahr an der Zeit, jedoch macht mir mein Östriadolwert einen Strich durch die Rechnung. Was noch sehr niedrig ist, ist das luteinisierende Hormon. Habe und nachgelesen und gesehen es ist ein Sexualhormon. Kein Wunder dann, dass ich seit auch so langer Zeit keine Lust auf Sex habe :-( Das wäre die zweite Sache, was mir sehr am Herzen liegt, und die mein Frauenarzt leider nicht verstehen kann.

    Nur aufgrunddessen bin ich jetzt bei ihm gewesen mich über eine Hormontherapie zu erkundigen. Normalerweise bin ich eigentich die jenige, die es auf natürliche Weise versuchen will... Pflanzliche Nahrungsergänzungen wie Mönchspfeffer, Rotklee, Gesdine,... haben kein bisschen angeschlagen. Die Werte des Östriadols sind seit der letzten Blutabnahme im Februar nur noch niedriger geworden.

    Mir ist auch bewusst, dass Sport im extremen Ausmaß auch negative Auswirkungen auf den weiblichen Körper haben kann. Naja, extrem kann ich es bei mir nicht nennen, aber ich betreibe regelmäßig Kraft- und Ausdauersport, habe aber auch meine Regenerationszeiten, die ich einhalte.

    Vielleicht kann mir jemand helfen, wie ich das am besten handhaben kann?
    Natürlich habe ich noch ca ein Jahr zeit mit dem schwanger werden, jedoch fehlt mir trotzdem auch etwas,..sowohl für mich, als auch für meinen Partner. :(

    Bin dankbar für jeden Rat!

    Janine
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden