1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Natürliche MIttel gegen depressive Verstimmung - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Depressionen, Ängste, Süchte, Gewalt, Missbrauch, " wurde erstellt von EmiliaB, 12 Dezember 2017.

  1. EmiliaB

    EmiliaB Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Dezember 2014
    Beiträge:
    70
    In letzter Zeit ist auf mich leider einiges zugekommen und das hat seinen Tribut bei mir gefordert.
    Normalerweise ist die Weihnachtszeit eine Zeit auf die ich mich freue, dieses mal aber leider weniger. Ich bin oft anteilnahmslos, schlafe sehr schlecht und wenig und habe sogar hin und wieder Tage an denen ich nichts essen kann weil ich in so einem Stimmungstief bin.
    Hat von euch jemand Erfahrungen mit solch einer Situation umzugehen?
    Was habt ihr dagegen gemacht?
    Gibt es besondere natürliche Mittel gegen depressive Verstimmungen? (Kräuter, Lebensmittel,...)
     
  2. schleiereule

    schleiereule Well-Known Member

    Registriert seit:
    30 Januar 2015
    Beiträge:
    103
    Ich habe solche Durchhänger auch hin und wieder und habe mittlerweile Strategien entwickelt, um damit klarkommen zu können. Gibt es für dein Stimmungstief denn einen Auslöser, den du benennen könntest?

    Bei mir ist es meistens eine Kombination aus Stress, dem Gefühl überfordert zu sein und Angst mein Pensum nicht zu schaffen. Und wenn dann noch Winter und die kurzen Tage dazukommen und eine unausgewogene Ernährung, fühle ich mich noch depressiver.

    Mir helfen Auszeiten zum Abschalten vor dem Schlafengehen, Spaziergänge an der frischen Luft und viel frisches Gemüse. Zusätzlich nehme ich, wenn ich merke, dass es mir psychisch nicht gut geht, noch Shyx Premium ein, das ist ein pflanzliches Mittel, das die Psyche unterstützt. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht und irgendwann wird es dann auch wieder leichter und unbeschwerter.

    Wenn es dir sehr schlecht geht oder nach einiger Zeit nicht besser gehen sollte, würde ich zur Sicherheit das Thema aber auch mal beim Arzt ansprechen.
     
  3. Catlady

    Catlady New Member

    Registriert seit:
    23 Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Als ich damals meine Antidepressiva abgesetzt habe, konnte ich mir mit Salbei (gegen Angstzustände) und Johanniskraut sehr gut weiterhelfen.
    Ich hab das damals als Tinktur in der Apotheke geholt. Es gibt auch auch andere gute Präparate (Sunny Soul zum Beispiel), die schonen einen dementsprechenden Mix haben. Frag am besten mal in der Apotheke nach. Normalerweise beraten die einen ganz gut.

    Baldrian kann bei den Schlafstörungen helfen.

    Wenn der Zustand anhält, würde ich aber auf jeden Fall mit einem Arzt sprechen.
     
  4. Oceana

    Oceana Well-Known Member

    Registriert seit:
    23 April 2014
    Beiträge:
    83
    z.B. allgemein gesunde Ernährung
    Zusammenhang zwischen Ernährung und Depressionen ist wissenschaftlich belegt:
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23078460

    Die Forscher entdeckten einen entgegengesetzten Zusammenhang zwischen dem Depressionsrisiko und dem Verzehr von Folaten, Omega-3-Fettsäuren, einfach ungesättigten Fettsäuren, Obst, Gemüse, Nüssen und Hülsenfrüchten.

    Die Ergebnisse zeigten eindeutig, dass die Ernährung und die damit verbundene Nährstoffversorgung das Risiko, an Depressionen zu erkranken, positiv beeinflussen kann.

    Ernährung gegen Depressionen
     
  5. EmiliaB

    EmiliaB Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Dezember 2014
    Beiträge:
    70
    Oft weiß ich es gar nicht was da der Auslöser ist, ich komme dann in diese Phase und dann geht es los. Fragen über Fragen in meinem Kopf auf die ich dann keine Antworten habe oder zumindest keine guten Antworten. Dann stehe ich natürlich da und denke mir was soll ich jetzt machen, dann bin ich ziemlich Ratlos, das zieht mich hinunter. Warum aber gerade die Fragen auftauchen weiß ich nicht.
    Ich werde eure Vorschläge mal über die Feiertage ausprobieren, ich frage mal in der Apotheke nach und achte auf meine Ernährung. Ich versuche die Ernährungstipps gleich umzusetzen, hoffe es bringt etwas, ich weiß aber auch, dass es länger dauern wird als nur jetzt die 2 Wochen.
     
    Oceana gefällt das.
  6. Oceana

    Oceana Well-Known Member

    Registriert seit:
    23 April 2014
    Beiträge:
    83
    vielleicht hast du Lust dies anzuhören um zu sehen WIE man mit solchen Gefühlen umgehen könnte.



     
  7. EmiliaB

    EmiliaB Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Dezember 2014
    Beiträge:
    70
    Danke für deinen Tipp, ich sehe allerdings kein Video, geht das nur mir so?
    Sag mir einfach den Titel und ich suche das Video selbst wenn es hier nicht gehen sollte oder es nicht erlaubt ist Videos zu posten.
     
  8. schleiereule

    schleiereule Well-Known Member

    Registriert seit:
    30 Januar 2015
    Beiträge:
    103
    Also ich sehe das Video! Vielleicht geht es bei dir, wenn du es mal mit einem anderen Browser versuchst?

    Dankeschön für den Link, der bestätigt nochmal das, was ich mir schon gedacht habe :)

    Das klingt dich vielversprechend, was wurde dir denn in der Apotheke geraten? Und ja, um durch die Ernährung positive Veränderungen bewirken zu können, muss man auch geduldig mit sich sein. Mängel entstehen ja nicht über Nacht und brauchen deshalb auch eine gewisse Zeit, bis sie wieder behoben sind. Ich muss aber sagen, dass ich selbst bei verbesserter Ernährung oder pflanzlichen Mitteln bei mir selbst schnell positive Veränderungen bemerke. Das wünsche ich dir auch!
     
  9. EmiliaB

    EmiliaB Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 Dezember 2014
    Beiträge:
    70
    Vielleicht geht es nicht weil ich einen Adblocker habe;)
    Anderen Browser habe ich keinen installiert, vielleicht finde ich es ja mit der Beschreibung.

    Ich habe nach den von dir vorgeschlagenen Kapseln gefragt. Die Apothekerin hat mir dann alles erklärt und mir auch dazu geraten es mal auszuprobieren. Da es ja rein Pflanzlich ist, ist es ja gut verträglich.
    Ein bisschen wird es schon dauern, denke auch es braucht der Körper ein wenig bis er sich an die Umstellung gewöhnt und es dann besser geht. Ich bleibe auf jeden Fall dabei;)

    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen