1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Nutze ich aus oder werde ich ausgenutzt?

Dieses Thema im Forum "Liebe, Beziehung & Hochzeit" wurde erstellt von elina, 19 Juni 2007.

  1. elina

    elina Active Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2007
    Beiträge:
    42
    Hallöchen an alle..

    Ich bin das erste Mal hier und brauche dringend eine Meinung von Aussenstehenden..
    Irgendwie klappt das nicht so ganz.. Ich und mein Freund und meine Tochter sind vor 5 Monaten nach München gezogen .. Wir sind das erste Mal nach 3 Jahren Beziehung zusammengezogen und er hat für sich ein Haus gekauft, weil mieten für uns alle doch zu teuer wäre..
    So weit so gut..
    Nun haben wir so verabredet, dass ich meinem Freund monatlich eine Summer von 460 Euro überweise- als Miete sozusagen.. Er selbst zahlt den Rest der monatlichen Belastung.. Einen offiziellen Mietvertrag haben wir nicht..

    In diesen Monaten habe ich einen Job gefunden, der nur ganztags ausgeführt werden kann. ich kann also endlich nach langen Jahren Arbeitslosigkeit mich und mein Kind ernähren. Die Vergütung ist nicht viel ca 1030 Euro+ 150 Euro Kindergeld.. Ferner bezahle ich 200 Euro monatlich Studiengebühren (ich studiere noch) und 200 für Kinderbetreuung ( ich arbeite oft bis 20.00 abends)...
    Ihr könnt Euch vorstellen, dass es sehr knapp ist und mir meist kaum was zum Essen übrigbleibt.. Man kann es aber ändern indem ich Kinderzuschuss, Wohngeld etc. beantrage..

    Nun it hier der Hacken- mein Freund will keinen Vetrag, weil er (durch Steuerberater ausgerechnet) dadurch ca 60 Euro mehr Steuern im Monat zahlen müsste.. Sein Gehalt ist monatlich ca 3000 + meine 460...

    ich dadurch würde ca 300 mehr bekommen, was bei mir sehr viel ausmacht...

    Ich habe auch vorgeschlagen die Steuerdifferenz auszugleichen ( wie tief kann man denn noch sinken?), samit ich wenigstens das Wohngeld bekomme, aber mein Freund ment, dann soll ich das Laminat für 2 Zimmer zahlen .u.s.w.... Ansonsten soll ich mir eine Wohnung suchen, was nach einem Umzug für mich schwer ist, weil ich keine Rücklagen für Kaution und Provision habe... Zum Amt kann ich auch nicht, weil ich arbeite und in der Probezeit bin... Ich weiß nicht wohin mit meiner 5jährigen Tochter...

    Welchen logischen Grund hat er mir den Mietvertrag zu verweigern?

    Ausserdem hat sich seit dem Umzug alles so eingestellt, dass ich wöchentlich komplette das gesamte Einfamilienhaus putze und für alle die Wäsche mache und essen koche.. Das mir das doch zu viel wird, kann vielleicht jeder verstehen. Auf meinen Vorschag hin die Kostebn für eine Reinigungskraft zu übernehmen, antwortet er - ich würde ihn finanziell ausbluten..

    Stimmt das so oder sehe ich da etwas falsch? Bitte helft mir ich weiß nicht mehr weiter...
     
  2. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    Kann da leider nicht viel dazu sagen ... ausser, dass ich die ganze Sache absolut eklig finde. Es klingt, als sei deine Situation ihm scheissegal, er scheint in keinster Weise auf dich eingehen zu wollen. Wieso bezeichnest du diesen mann noch als deinen freund? :shock: ... :?

    Naja, ich hoffe mal, da kann dir hier jemand helfen ...
     
  3. Callidwen

    Callidwen Well-Known Member

    Registriert seit:
    6 Juni 2007
    Beiträge:
    630
    wieso heißt das da nicht "uns" ??

    machst Du ein Fernstudium??


    Laut Rechnung würdest Du 1030 + 150 ? = 1180? haben
    davon abgezogen 200? für Studium
    nochmal abgeszogen 200? für KiGa

    bleiben Dir 780?
    davon gehen 460? für "Miete" weg (wenn man das denn so nennen darf, ohne Mietvertrag :a0186 )

    jedenfalls bleiben Dir laut dieser Rechnug 320? für Dich und Dein Kind zum Leben (Monatskarte/ oder Auto + Lebensmittel+ Kleidung+...+...+...)

    wenn Du einen Mietvertrag hättest?

    Dann könntest Du ja die 60 ?, die er angeblich mehr zahlen müsste, übernehmen, was natürlich auch schriftlich festgehalten werden müsste.

    Aber ich denke, er befürchtet, dass DU in einem Mieter/Vermieter - Verhältnis, was es ja dann auch auf den Papier so ist, Ansprüche stellen, kannst, nämlich z.B.

    - dass eine Reinigungskraft die allgemein genutzten Flächen, wie z.B. Treppe, sauber macht, was einen prozentualen Aufschlag in der Miete zur Folge hätte, oder ihr in wöchentlichem Wechsel sauber macht (was bedeuten würde, es müsste aucn mal was tun)
    - dass er Abhilfe schaffen muss, wenn Du als Mieter in deiner "Wohnfläche" Mängel feststellst, die auf mangelnde Wartung seinerseits zu führen ist
    -dass zur Miete nie gehört, dass der Mieter dem Vermieter einkauft, kocht und das Klo sauber macht und Du somit einen "Putzvertrag" mit ihm aushandeln müsstes, womit Du wieder einen "Nebenjob" hättest. (Den hast Du jetzt auch, aber dann wäre er bezahlt :wink: )

    Aber Spaß beiseite, wenn er Dir nicht wirklich plausibel erklären kann, wieso er keinen Mietvertrag machen möchte:
    in München gibt es auch 2 1/2 Zimmerwohnungen, die mit Unterstützung der Gemeinde in Deinem spezeillen Fall zu bezahlen ist. Mach Dich mal schlau, im Rathaus waren sie bis jetzt immer freundlich zu mir und konnten mich immer an die richtigen Stellen verweisen, als ich noch in München wohnte (wohne jetzt südlicher).

    denn wenn Du sagst, Du zahlst Miete und kochst, putzt und machst alles.... dann bist du die Putzfrau, die noch dafür bezahlt, anstatt Geld zu erhalten ... mach Dir das mal klar !!

    P.S. was studierst du denn ?

    LG
    Callidwen
     
  4. Binarella

    Binarella Well-Known Member

    Registriert seit:
    14 Juni 2007
    Beiträge:
    303
    Du wirst dich entscheiden müssen, ob du deiner Tochter
    "Unterwerfung" beibringen willst oder "Selbstverantwortung"
    Wenn du weiter bei ihm bleibst, lernt sie,
    das sie als weibliche Person nur dafür da ist, einen Mann zu "diehnen"
    Dieser Mann ist ein Egoist, der rücksichtslos nur auf seine Vorteile bedacht ist.
    Ich würde meiner Kleinen das ersparenund ausziehen.
    Mir wäre es wichtiger, von meiner Tochter als kluge selbstverantwortliche Frau gesehen zu werden, bei der sie sich sicher fühlen kann,
    als eine Frau ohne Würde, die für einen Mann, der sie als niedrigstes Wesen ansieht, ausgebeutet zu werden.
     
  5. Chloè

    Chloè Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2007
    Beiträge:
    309
    Hallo Elina

    Ich denke die Frage ob du ausgenutzt wirst oder nicht, kannst du dir wenn du ehrlich bist schon selber beantworten , oder?
    Du bist natürlich mit ihm zusammen weil du ihn liebst, aber was du so schreibst klingt alles fürchterlich egoistisch, als ob er nur an seine Vorteile und an sein Leben denkt.
    Aber ich denke das wichtigste bei dir sollte sein deine Tochter und Du!
    Und wenn ihm seine finanzielle Lage (die bei seinem Einkommen wohl nicht allzuschlecht liegen dürfte) soviel wichtiger ist als deine...hmmm, da würde ich mir an deiner Stelle mal grundsätzliche Sachen überlegen wie es denn weitergehen soll.
    Das du mit dem Geld, was Callidwen so grob ausgerechnet hat, nicht gut über die Runden kommen kannst heutzutage steht ja wohl fest!
    Ich habe jetzt zwar noch nicht die Lebenserfahrung anderer, aber ich war auch schon in einer ähnlichen Lage das ich bei meinem Ex in ein Haus eingezogen bin ohne Mietvertrag usw...
    Ich kann dir nur sagen, wenn es hart auf hart kommt und du nichts schriftliches in der Tasche hast - dann ist das wirklich sch....

    Vielleicht redest du nochmal darüber mit ihm und legst ihm klar wie schlecht deine finanzielle Lage wirklich ist, vllt musst du einfach etwas deutlicher werden, wir reden hier ja vom Spezies "Mann"...

    Aber Respekt was du momentan alles durchziehst (Arbeit, Studium, Kind, Mann ;-) ...) !
     
  6. elina

    elina Active Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2007
    Beiträge:
    42
    Danke für eure Infos; ich habe auch gegrübelt ob ich wirklich jemanden ausnutzen. Wenn ja, dann werden mir leider keine konkreten Beispiele genant..

    Das mit Unterwerfung stimmt auch- ich putze aber ehrlich gesagt von mir aus und nicht nach seiner Aufforderung etc.. Das Problem ist nur dass anscheinend jeder von uns ein unterschiedliches Sauberkeitsempfinden hat.. Naja, und ich ärgere mich eben über den ganzen Dreck, der im Haus verstreut ist..

    ja, weil ich dann wohnungsgeld+evtl kinderzuschlag+kinderbetreuungskosten anteilig... das ist ja eben für situationen wie meine vorgesehen.. Naja und im Herbst gibts voraussichtlich eine Gehaltserhöhung..

    Mir fällt gerade ein, dass mein Freund ständig dazu sagt, dass ich eigentlich gar nichts beantragen darf, bin ja selbst schuld dass ich ein Kind auf die Welt gesetzt habe... Und man soll entweder reich oder zu Hause sitzen und arm sein- so ist das nun mal in Deutschland..

    Heute habe ich nach mehreren Wohnungen gesehen, die aber unglaublich teuer sind. Weiß gar nicht ob das überall so ist.. Habe auch einen Wohnungsamt Berater angeschrieben..
    Bin eigentlich mit den Nerven am Ende.. gerade umgezogen und jetzt schon wieder... Meine Tochter hat sich gerade mal eingelebt und hörte auf ständig zu heulen..
     
  7. elina

    elina Active Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2007
    Beiträge:
    42
    Und noch was: eigentlich bin ich ein ziemlich willensstarker Mensch, der sich eher allein durchs Leben boxt.. Ich nahm bis jetzt immer alles allein in die Hand, nur dieses Situation macht mir echt zu schaffen, obwohl sie doch eindeutig ist.. Kennt ihr das auch? Ich bin ausgelaugt durch den Umzug, Kiga, Tagesmutter, Schule, Arbeit, Renovierung, Garten, -Suche, in zwei Monaten schreibe ich eine Prüfung und muss jetzt auch noch eine Zertifikat für PC Programme (Arbeitgeber) und den Führerschein im Sommer machen.. Ich weiß auch nicht, wann ich alles auf die Reihe ohne Nervenzusammenbruch kriegen soll...
     
  8. Oma Charlotte

    Oma Charlotte Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Februar 2007
    Beiträge:
    601
    Hallo elina,
    da hast du dir ja ein tolles Prachtexemplar der Gattung Mann ausgesucht.
    Seit ihr eine Lebensgemeinschaft? Ist dein Kind von ihm?
    Dann steht dir ja sowieso noch Unterhalt zu.
    Wenn ihr eine Lebensgemeinschaft seit, dann wirst Du es schwer ( bis unmöglich) haben Wohngeld zu bekommen. Da zählt sein Einkommen dazu.
    Bist Du aber Untermieter bei ihm, dann steht dir auch ein Untermietsvertrag zu. Und das schon zu Deiner eigenen Sicherheit.
    Mit dem Untermietsvertrag hast du dann allerdings den Anspruch. Den mußt Du aber den Behörden vorlegen.
    Und wenn Du "nur" Untermieter bist, dann brauchst du Dich auch nur um Deine Räume und Wäsche etc. kümmern.
    Mach ihm das doch mal klar.
    Ansonsten würde ich sagen Finger weg von soooo einem Egoisten.


    Kopf hoch
     
  9. elina

    elina Active Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2007
    Beiträge:
    42
    Callidwen,

    Ja , das Haus bezahlt er ja offiziell selbst ab und meinte, dass er es für uns gekauft habe.. Es ist aber auch so, dass ich rechtlich keinerlei Anspruch auf das Haus habe, weil ich ja Miete zahle+ nirgends officiell auftauche ...Ferner vertraue ich nicht darauf bzw. will selbst kaum was in die Hauskosten investieren, weil ich ihm so nicht vertraue.. Keiner garantiert mir, dass ich morgen auf die Straße mit dem ind gestellt werde. Momentan habe ich alle meine Ersparnisse für den Umzug aufgebraucht und habe bis Ende dieser Woche 2 Euro auf dem Konto... Ich habe nicht einmals ein Puffer für die Kaution... Da heißt es warten auf bessere Zeiten oder Obdachlosigkeit...

    Ja, ich mache ein BWL Fernstudium und bin im zweiten Semester...

    Oma Charlotte,
    Nein, er ist nicht mein Mann nicht der Vater meines Kindes.. Wir dürfen nur bei ihm wohnen, putzen und dafür Miete zahlen. Wenn auch diese doch anscheinend günstig ist...
     
  10. Chloè

    Chloè Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2007
    Beiträge:
    309
    lass dich mal drücken
    das ist wirklich eine echt blöde situation,
    leider fällt mir nun auch nicht ein was ich dir sonst raten könnte...
     
  11. Oma Charlotte

    Oma Charlotte Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Februar 2007
    Beiträge:
    601
    Man ist das doof, kleine Cloe'

    Liebst Du diesen Mann ?
    --- Wirklich? ---
    Lass Dich nicht ausnutzen, rede mit ihm eine ernstes Wort. Das kann so nicht bleiben.
    Denn jetzt scheinst Du ja nicht recht glücklich zu sein. Einen Ausweg gibt es immer.
    Er nutzt es total aus das Du ( für ihn scheinbar) von ihm abhängig bist.
    Mach ihm klar das dies nicht der Fall ist.
    Wenn er Dich wirklich und wahrhaftig lieben würde, dann würde er nicht so berechnend reagieren sondern dafür sorgen das es dir und deinem Kind gut geht.
     
  12. Callidwen

    Callidwen Well-Known Member

    Registriert seit:
    6 Juni 2007
    Beiträge:
    630
    günstig im Verhältnis zu welcher m² Zahl?? Wieviel des Hauses GEHÖRT DIR ?? wenn Du nicht einmal Miteigentümer bist???

    @ Oma Charlotte

    - berechnend -

    das ist das richtige Wort ...


    Schau mal Cloè, es gibt immer eine Möglichkeit, vielleicht weiss Dein Chef , wo eine günstige Wohnung freisteht? Oder Arbeitskollegen?
    Wohnt Deine Familie in der Nähe ?? Die hilft Dir doch bestimmt, oder?

    Lass den Kopf nicht hängen und erzähl den verschiedenen Ämtern, dass er Dich rausgeworfen hätte und Du eben auf Grund dessen, dass Du keinen Mietvertrag hast, keinerlei Anspruch darauf hast, wieder einzuziehen ....(das ist nichtmal gelogen, denn es könnte ja so kommen, was ich Dir nicht wünsche)...

    LG
    Callidwen
     
  13. Callidwen

    Callidwen Well-Known Member

    Registriert seit:
    6 Juni 2007
    Beiträge:
    630
    SORRY !!!
    Ich meine ELINA

    :oops: :a0426
     
  14. lady jane

    lady jane Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Mai 2007
    Beiträge:
    130
    kann mich meinen "vorrednerinnen" nur anschließen!

    er scheint sich seiner sache ja sicher zu sein, alles SEINS und du hilfst ihm auch noch beim abzahlen.
    wie willst du eigentlich deine steuererklärung machen wenn du keine belege für deine ausgaben hast?
    zahlt der eigentliche kindsvater keinen unterhalt?
    gut ok, wenn er für die lebensmittel, waschmittel usw.aufkommt, dann denk ich ist einmal die woche saubermachen nicht zuviel.
    besonders wenn mans selber gern schön hat!
    allerdings solltest du nur das basis-program abspulen und nicht die superhausfrau geben, das kostet dich nur kraft.
    und mit deiner kraft mußt du jetzt haushalten, besonders nach und mit all dem streß!
    setz doch event. ein statement in dem zum ausdruck bringst daß zu diesem thema noch nicht alles gesagt bzw. geklärt wurde, du aber momentan prioritäten setzt (studium, kind, gesundheit usw.), das letzte wort aber noch nicht gesprochen wurde.
    ruhig und klar und fest!
    entschärfung der lage ist angesagt und nicht noch mehr konfrontation, sonst mauert er noch mehr!
    bleib in diskussionen sachlich und kühl aber freundlich und entscheide NIE aus dem affekt!
    zieh dich mit der bemerkung: da möchte ich erst drüber nachdenken zurück und verschaff dir so raum und ruhe!
    und immer daran denken: das wichtigste zuerst, nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird!

    so, hoffe es hilft dir weiter

    wünsche dir kraft und besonnenheit

    lady jane :D
     
  15. elina

    elina Active Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2007
    Beiträge:
    42
    Klingt vielleicht blöd, aber ich habe nur eine vorerst ausweglose Situation vor Augen... Erst mal ruhig waren, bis ich geld für kaution etc. zusammenkratzen kann...

    Callidwen Bin in der Probezeit und kann nicht für die Behörden frei nehmen.. Nur anrufen/mailen/online Verträge verschicken..
    Ausserdem bin ich in der Stadt allein- keine Verwandten, bekannten oder sonstige Angehörige.. Meine Mutter wohnt 500 km entfernt..

    ich glaube die fläche die wir "allein für mich und mein kind haben " betragen 70 qm o.ä. Andere Wohnungen in ähnlichen Stadtteilen kosten mindestens das Doppelte- genau hier in diesem Bereich will ich ihn laut ihm "ausbluten"..

    lady jane, Genau das macht er mir zum Vorwurf- dass er nicht an erster Stelle kommt... Ferner versorge ich mich vollständig allein- d.h. essen allein einkaufen und teils nach Hause tragen.. Da ich momentan kein Auto habe , hat er das auch ein "Kommandierrecht"... Zum Beispiel fährt er zu schnell, was mit Angst macht.. Wenn ich ihn bitte langsamer zu fahren- sagt er "steig aus und geh allein nach hause".. Einmal hat er mich vom Supermarkt mit Kind+ 2 vollen Tüten abgeholt, mit Absicht in die falsche Richtung gefahren und mich dort ausgesetzt .. Ich habe eine Stunde gebraucht um mit dem Kind nach Hause zu kommen. Wohlgemerkt nach einem 10 Stunden Arbeitstag für mich und mein Kind...

    Wenn ich das so lese, was ich selbst schreibe, so frage ich mich selbst- wozu das ganze? Habe gerade erst die letzte Doppelmiete für die alte Wohnung bezahlt + die Renovierungskosten...

    Geduld ist angesagt - lieber jetzt für 2-3 monate ruhig sein, dafür kann ich im herbst ohne größere probleme raus... aber wo nehme ich die geduld her.. Er merkt doch dass sich bei mir was anbahnt.. Ich habe angst , dass er mir ein strich durch die rechnung zieht, bzw. mich unvorbereitet rausschmeisst.. Wohin dann mit dem Kind und vor allem meiner Arbeit.?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden