1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Rückenschmerzen: Was hilft euch??

Dieses Thema im Forum "Gesundheit & Medizin" wurde erstellt von ladyinblack, 8 November 2018.

  1. ladyinblack

    ladyinblack Member

    Registriert seit:
    7 November 2018
    Beiträge:
    13
    Hallo allerseits,

    ich klage seit Oktober über Kreuzschmerzen bzw Rückenschmerzen, die im Laufe des Tages zunehmen. Ich hoffe darauf, dass es hier vielleicht Leidensgenossinnen gibt, die einen guten Tipp für mich haben bzw ihre Schmerzen losgeworden sind. Zu meiner Schmerz-'Art': Es strahlt irgendwie vom Kreuz etwas hinauf. Bewegung und Physik habe ich schon begonnen, in Angriff zu nehmen. Gibt es vielleicht Sportarten , die euch dabei unterstützt haben, die Schmerzen zu behandeln? Oder spezielle Übungen, die den Schmerz besonders schnell zumindest eingedämmt haben?
    Zu meiner Situation: Sport mach ich regelmäßig - Ich spiele zwei Mal die Woche Tennis und gehe ab und an Joggen. Mit Physiotherapeuten beginne ich kommenden Montag.
    Also zusammengefasst: Hattet ihr vielleicht Ähnliche Beschwerden und habt eine Sportart/Übung/Hausmitteln/andere Dinge (aber bitte nur Natürliches, keine Medikamente etc.) entdeckt, die euch effektiv geholfen haben? Freue mich auf eure Erfahrungen und Tipps, danke im Voraus! LG
     
  2. schleiereule

    schleiereule Well-Known Member

    Registriert seit:
    30 Januar 2015
    Beiträge:
    114
    Wenn die Schmerzen im Laufe des Tages schlimmer werden, könnte es bei dir vielleicht auch am Sitzen liegen? Arbeitest du viel im Sitzen? Ich habe nämlich bei meinem ersten Bürojob auch nach einiger Zeit mit Kreuzschmerzen zu tun gehabt, zum einen durch das Sitzen und zum anderen durch den fehlenden Sport. Ich bin dann auch zur Physiotherapie gegangen und habe dort Welldisc als natürliche Unterstützung und auch hilfreiche Rückenübungen empfohlen bekommen. Seit ich das so regelmäßig mache, habe ich auch keine so heftigen Rückenschmerzen mehr. Die Physio bringt dir bestimmt auch was!
     
  3. ladyinblack

    ladyinblack Member

    Registriert seit:
    7 November 2018
    Beiträge:
    13
    Ja, das mit dem Sitzen klingt durchaus plausibel - allerdings habe ich bis jetzt das nicht als triftigen Grund anerkannt, weil ich früher teilweise sogar noch mehr gesessen bin und keine Schmerzen hatte.... also zum Beispiel gegen Ende meiner Studienzeit bin ich bestimmt doppelt so viel gesessen wie jetzt.... (und dass man alt wird, will ich gerade nicht wahrhaben *gg) Ich war gestern beim Schwimmen, da mir das auch mein Physiotherapeut empfohlen hatte - ist ja auch total schonend und gut für die Gelenke. Nach einem Mal kann ich da wahrscheinlich noch nicht so viel sagen, aber ich werde sehen - vielleicht trägt das auch zu meiner "Heilung" bei :) Physiotherapeuten war recht angenehm - habe gleichmal ne Massage bekommen (die hat auf jeden Fall was gebracht! Aber da lässt halt die Wirkung dann nach am nächsten Tag ...) und paar Übungen am Gymnastikball wurden mir gezeigt. Bin gespannt auf nächstes Mal! Was ist das, was du zur Unterstützung eingenommen hast, wie kann ich mir das vorstellen? Sagt mir jetzt nichts... Danke für die Tipps, wünsche dir auf jeden Fall weiterhin Beschwerdefreiheit in Rückensachen ;-) LG
     
  4. schleiereule

    schleiereule Well-Known Member

    Registriert seit:
    30 Januar 2015
    Beiträge:
    114
    Jünger wird ja keiner :D Und ich glaube, dass man mit dem erwachsener werden auch gesundheitsbewusster wird, ist recht normal. Du kannst ja auch was für dich und deinen Körper tun und das machst du ja auch. Wenn man das Welldisc nimmt, ist das halt nochmal eine natürliche Unterstützung von Innen. Die verschiedenen Wirkstoffe unterstützen halt den Rücken und auch die Funktion der Knochen und Knorpel. Die entlastest du ja jetzt auch beim Schwimmen und baust dabei gleichzeitig Muskulatur auf, die dein Skelett dann wiederum stützt. Wenn du dran bleibst, wirst du bestimmt schon bald deutlich weniger von Beschwerden geplagt werden!
     
  5. Conny

    Conny Member

    Registriert seit:
    4 Dezember 2018
    Beiträge:
    5
    Also ich habe mal mit einem Trainer mit einer Faszienrolle trainiert und das ist wirklich richtig gut.
     
  6. Yasminino

    Yasminino New Member

    Registriert seit:
    25 November 2018
    Beiträge:
    4
    Ich war öfters schon "bewegungsunfähig" wegen Schmerzen, teilweise ist das ziemlich schnell "reingeschossen", eine falsche Bewegung reicht manchmal ...
    Mein Tipp: manuelle Therapie. 1 x hingehen. Schmerzfrei. Ist eine Sonderform der Physio, die Leute haben eine besondere Ausbildung dafür.

    Tipp 2: keine Sportarten mehr, wo ruckartige Bewegungen oder heftige Stöße abgefangen werden müssen. Stattdessen: Stepper zu Hause für fließende, kontrollierbare Bewegung. Draußen Spazierengehen, aber "stramm", am besten bergauf ; ) ... ohne diese Stöcke ...

    Tennis: wow, heftig, schnelle ruckartige unkontrollierbare Abläufe. Würde ich mich nicht trauen. Jogging: früher ja, heute sicher nicht mehr! Macht die Gelenke kaputt. Schwimmen: nur Rückenschwimmen, sonst ist der Halswirbel zu sehr gefordert ... sagte mein Arzt und ist auch logisch, wenn man sich die Wirbelsäulenhaltung einmal im Geiste vorstellt.

    Das mag jeder für sich anders sehen und andere Erfahrungen gemacht haben. Deshalb die Info: das ist nur ein Tipp von mir.

    @ladyinblack: ich wünsch´ Dir, dass Du einen guten Weg findest! Alter ist kein Thema. Selbst nach ´zig Bandscheibenvorfällen kann man immer wieder schmerzfrei werden, also "manuelle Therapie" (zahlt die Krankenkasse, Ärzte verschreibens´ nicht so gern, da muss man manchmal etwas hartnäckig sein)
     
  7. ladyinblack

    ladyinblack Member

    Registriert seit:
    7 November 2018
    Beiträge:
    13
    ja stimmt, man achtet viel mehr auf sich und seinen Körper. und das ist auch gut so, wie ich finde. ;) okay klingt gut, werd mich selbst auch nochmal informieren und mir das ansehen, danke dir auf jeden fall für den Tipp! Ich hab mir jetzt so ein Abo zusätzlich fürs Schwimmen geholt, werde da mal in freien Minuten versuchen, mir und meinem armen rücken was gutes zu tun - mal sehen, schaden kann es ja nicht. Muskulatur aufbauen, daran glaube ich, ist auf jeden fall notwendig, um auf Dauer beschwerdefrei zu bleiben! Danke dir und alles Liebe.
     
  8. ladyinblack

    ladyinblack Member

    Registriert seit:
    7 November 2018
    Beiträge:
    13
    Hi und danke dir für die Rückmeldung! Auch für den Tipp bezüglich manueller Therapie. Das mit dem Schwimme finde ich auch interessant, normal hör ich immer von jedem dass Schwimmen ja DIE Sportart für alle, die Rückenbeschwerden haben,ist..... aber könnte zutreffen, wenn ich mir jetzt vorstelle wie eigentlich die Haltung beim Brustschwimmen sein kann. Manuelle Therapie werde ich auch mal mich näher informieren - danke und alles Gute dir auch! LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden