Artgerechte Haltung von Männern ;-)

Claudia

Well-Known Member
Registriert
12 März 2007
Beiträge
1.585
Ort
Nähe Stuttgart
Artgerechte Haltung von Männern
Bundesgesetzblatt für Deutschland

Jahrgang 1998 Ausgegeben am 19. Juni 1998 Teil 1

Aufgrund des §32a Abs.4 des Artenschutzgesetzes BGBL wird im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Männerangelegenheiten und Verbraucherschutz verordnet:

Artikel I..
Allgemeine Bestimmungen:
Die Haltung von Männern ist in den letzten Jahren zunehmend schwieriger geworden und es stellt sich die Frage, ob eine Dauerhaltung noch sinnvoll ist. Es gibt jedoch einige, selten anzutreffende, männliche Eigenschaften, welche eine Dauerhaltung noch rechtfertigen. Der Auserwählte sollte mindestens folgende Eigenschaften aufweisen:

§ 1 Abs.1
Er sollte nützlich sein d.h. guter Handwerker, gut im Bett, einigermaßen guter Autofahrer (für einen Mann)...

§ 1 Abs.2
Er sollte vorzeigbar sein d.h. sein Aussehen sollte kein Mitleid erregen!...

§ 1 Abs.3 1
Nehmen Sie sich ausreichend Zeit bei der Auswahl Ihres Männchens, und überzeugen Sie sich von seinen Fähigkeiten. Tragen Sie nicht dazu bei, die Zahl der ausgesetzten Männer noch weiter zu erhöhen.

§ 3 Abs.2
Wie der Mensch ist auch der Mann Allesfresser. Füttern Sie ihn nicht nur mit Pansen Dosenfutter und rohem Fleisch, sondern geben Sie ihm gelegentlich auch frisches Gemüse. Vermeiden Sie unbedingt eine Überfütterung, da er sonst schnell Fett ansetzt. Das führt zu Unansehnlichkeit, Unbeweglichkeit und vermindert die Arbeitsleistung.

§ 3 Abs.3
Führen Sie ihn möglichst einmal täglich zum Auslaufen ins Freie und achten Sie darauf, dass die Laufkette einen ausreichenden Aktionsradius in Küche und Schlafzimmer ermöglicht. Das Halsband sollte nicht zu eng sitzen, ansonsten besteht die Gefahr, dass er depressiv wird, das Arbeiten verweigert und vorzeitig eingeht.

§ 3 Abs. 4
Da der Mann zur Geruchsentwicklung neigt, sorgen Sie dafür, dass er sich zweimal am Tag wäscht. Kernseife und eine harte Bürste eignen sich hier ganz hervorragend. Um die Arbeitskraft zu erhalten, sollte darauf geachtet werden, dass er seine Fingernägel nicht zu stark abkaut.

§ 3 Abs. 5
Empfehlenswert ist die Anschaffung eines bereits ausgewachsenen und ausgebildeten Mannes. Sollte dieser bereits vergriffen sein, sollte die Neuanschaffung geeignete Ausbildungskurse besuchen. In der Grundausbildung sollten die Befehle "Fuß" " kusch" und "hol`s" geschult werden. Er sollte sich bei Tisch bereits manierlich betragen können. Intelligentere Exemplare (was eher die Ausnahme ist) können unter anderem erfolgreich Heimwerker- und Benimmkurse abschließen...
 
Werbung:

misstigra

Well-Known Member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.261
Ort
Schleswig-Holstein
c035.gif


a055.gif


hehehehe wo haste das denn her?

genial :lol:
 
Werbung:
Oben