1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Habe ich mich gegenüber meinem Mann und seinen Kindern falsch verhalten?

Dieses Thema im Forum "Liebe, Beziehung & Hochzeit" wurde erstellt von tinyT, 6 Oktober 2020.

  1. tinyT

    tinyT Member

    Registriert seit:
    6 Oktober 2020
    Beiträge:
    13
    Hallo an die Community

    Ich habe mich letztens mit einer guten Freundin getroffen und ihr von einem Vorfall zwischen mir, meinem Mann und seinen Kindern aus erster Ehe erzählt. Sie meinte daraufhin ich hätte mich falsch verhalten und das anders lösen müssen. Nun möchte ich gern eure Einschätzung dazu hören.

    vorab:
    ich bin 34 Jahre alt, mein Mann ist 45 Jahre alt, er hat zwei Kinder 7 und 11 Jahre aus erster Ehe. Die Kinder leben bei der Mutter sind aber regelmäßig bei ihrem Vater. Mein Verhältnis zu seinen Kindern ist normal würde ich sagen, seine ehemalige Frau hasst mich und versucht regelmäßig die Kinder gegen mich aufzubringen.

    was ist geschehen:
    Mein Mann und ich haben ein Wellnesswochenende gebucht und wollten von Samstag bis Sonntag einfach entspannen. Ich habe mich besonders auf das Wochenende gefreut und wir hatten mit seiner ehemaligen Frau auch alles wochenlang im voraus geklärt, dass die Kinder an diesem Wochenende bei ihr sind.
    Freitagabend ruft plötzlich der 11 jährige Sohn seinen Papa an (ich schätze schwer auf Weisung der Mutter) und fragt ob "Papa nicht Zeit hätte am Samstag bei seinem Fußballspiel zuzuschauen, weil Mama keine Zeit hat". Mein Mann war dann hin und hergerissen was er macht und dache darüber nach das Wellnesswochenende zu canceln.
    Mein Mann ist Betriebsleiter in einem kleineren Unternehmen und arbeitet aktuell sehr viel, auch im Homeoffice und ihm hätte dieses Wochenende sicher gut getan. Ich war logischerweise auch sauer weil ich mich sehr gefreut hatte.

    Ich habe mir dann überlegt wie ich meinen Mann umstimmen könnte, damit er nicht zu diesem Fußballspiel geht sondern mit mir zum Wellnesswochenende.
    Da dachte ich mir, warum nicht ein bisschen mit unfairen Mitteln spielen;)
    Kurz nach dem Gespräch bin ich also in unser Schlafzimmer, habe mir Halterlose und meine neuen !5 cm High Heels angezogen:) So leicht bekleidet stand ich dann in Türrahmen seines Büros, grinste ihn frech an und fragte "willst du dir das das komplette Wochenende entgehen lassen";)
    Er gab mir dann eine sehr deutliche Antwort in dem er mich packte und mich direkt auf seinem Schreibtisch vögelte:p

    Wir sind dann zum Wellness gefahren und er hat seinem Sohn versprochen nächstes Spiel dabei zu sein.

    Habe ich mich zu egoistisch verhalten?
     
  2. tinyT

    tinyT Member

    Registriert seit:
    6 Oktober 2020
    Beiträge:
    13
    15 cm
    ausbesser:)
     
  3. Sarah.ma.

    Sarah.ma. Guest

    .

    hmmm ....

    " netter " Ausgang einer Geschichte die so unharmonisch begonnen hat. .
    .

    .
    Wenn es sich so zugetragen hat wie du berichtest, dann ist die Antwort ein lautes und deutliches JA !
    Du stellst deine eigenen ( niederen ) Wünsche über die eines Kindes. Du stellst dich bewusst zwischen einen Sohn und seinem Vater.
    Ist das Egoistisch? In meinen Augen ist es das. !
    .
     
  4. tinyT

    tinyT Member

    Registriert seit:
    6 Oktober 2020
    Beiträge:
    13
    Ich habe das sehr genossen. Hin und wieder setze ich ganz bewusst auf solch kleine "Leckerlis":)

    Es war vorher klar geregelt und seit Wochen so vereinbart. Ich hab es einfach nicht eingesehen zurückzustecken.
     
  5. Sarah.ma.

    Sarah.ma. Guest

    .
    Und bei aller Klarheit und allem geregelten war nie das Fußballspiel des Sohnes im Gespräch? Solche Spiele, die für Kinder so unendlich wichtig scheinen finden doch nicht über Nacht und Urplötzlich statt?
    Und selbst wenn, selbst wenn es tatsächlich auf den letzten Drücker bekannt wurde ist es sehr egoistisch seinen eigenen " Gelüsten " nachzuhängen zum
    Nachteil eines Kindes, in diesem Falle eines Sohnes.

    Du hast gefragt und ich habe geantwortet. Ich finde das ehr egoistisch.
    .
     
  6. tinyT

    tinyT Member

    Registriert seit:
    6 Oktober 2020
    Beiträge:
    13
    Würdest du es auch als egoistisch erachten wenn ich ihn im Gespräch davon überzeugt hätte lieber zum Wellness zu fahren oder störst du dich vor allem deswegen daran, weil ich ihn scharf gemacht habe und durch den Sex zu seiner Entscheidung gebracht habe?
     
  7. Sarah.ma.

    Sarah.ma. Guest

    .
    Ganz sicher nicht. Wie gesagt störe ich mich daran das du deine Interessen vor die seines Sohnes stellst und dich auch noch " diebisch " daran erfreust dich sozusagen vorgedraengelt und damit zwischen ihn und seinen Sohn gestellt zu haben.
    .
     
  8. tinyT

    tinyT Member

    Registriert seit:
    6 Oktober 2020
    Beiträge:
    13
    Okay ich verstehe deinen Einwand.
    Kannst du zumindest verstehen, dass ich mich in dem Moment einfach stark bestätigt gefühlt habe und mir die Reaktion meines Mannes richtig gut getan hat? Er hätte mich ja auch zurückweisen können und sich gegen das Wellnesswochenende entscheiden können. Stattdessen hat er mich - Entschuldigung für meine Ausdrucksweise - so gut durchgevögelt wie schon lange nicht mehr und mir gesagt, dass ihn mein bestimmtes Auftreten sehr scharf gemacht hat.
     
  9. Sarah.ma.

    Sarah.ma. Guest

    .
    Nein, tut mir Leid.
    Das jemandem wichtiger ist " durchgevögelt " zu werden und sein Wellnesswochenende durch zu ziehen und damit einen Vater
    von seinem Sohn zu trennen kann ich nicht verstehen. Für sogenannte Wellnesswochenenden gibt es immer wieder Zeit
    und Gelegenheit und zum " durchgevögelt " werden ja wohl an jedem Tag und fast jedem Ort zu beinahe jeder Zeit.
    So ein Spiel, wo sich ein Sohn wünscht, dass der Vater dabei ist gibt es meistens nur diese eine Gelegenheit.
    Das du dich auch noch so daran hochziehst es geschafft zu haben den Vater von seinem Plan, das Wochenende mit seinem Sohn zu verbringen,
    abzuhalten ist mies genug. Aber dich jetzt auch noch damit zu brüsten das du ihn mit Sex weg gelockt hast macht mich halb zornig und halb traurig.

    Das war ganz sicher nichts, worauf man so Stolz sein sollte, um es in einem Forum breit zu treten wie du es tust.
    .
     
  10. tinyT

    tinyT Member

    Registriert seit:
    6 Oktober 2020
    Beiträge:
    13
    Dann siehst du das eben so. Mit 22 bist du vielleicht auch noch nicht in meiner Situation gewesen.
    Ich werde jedenfalls weiterhin alles tun um bei meinem Mann an erster Stelle zu stehen.

    Es war auch sicher nicht das erste und das letzte mal, dass ich meine Vorzüge und Sex dazu einsetzen werde um zu bekommen was ich möchte.
     
  11. Sarah.ma.

    Sarah.ma. Guest

    .

    Für mich ist das Thema damit durch. Ich helfe dir nicht dabei dieses Tun, vor allem deine Art das Sexuelle so herauszustellen, hier zu betreiben.

    Ich finde es schade wenn Menschen so sind und auch noch damit protzen
    aber ich muss es nicht auch noch unterstützen in dem ich immer wieder darauf reagiere.

    für mich ist damit dieses Gespräch zu Ende!
    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden