schlaflosigkeit wegen katzen

samy85

New Member
Registriert
26 März 2013
Beiträge
1
Ich kann mich da nur aqualoki anschließen.
Wir haben auch einen kleinen jungen Kater, ca. 8 Monate alt. (rot, EKH)
Wenn man ihn aussperrt, mauzt er rum und rennt rum. Er möchte die Möglichkeit haben ins Schlafzimmer zu kommen so wie er es will und wann er will. Typisch Dickkopf. ;)
Wenn die Tür auf ist, ist er auch "relativ" ruhig. Klar hat er mal seine 5 Minuten, aber wenn die rum sind, kann man auch weiter schlafen. ;)
Liebe Grüße
 
Werbung:

Jembo

Active Member
Registriert
11 Juli 2013
Beiträge
29
Ort
Regensburg
Hallo , hab mit meiner Katze auch so ein ähnliches Problem.
Sie schreit nachts nicht aber tobt ganz schön rum was manchmal echt nerven kann, seit ein paar Tagen kommt Sie jede Nacht ins Bett und will Kuscheln.
Ich weis nicht genau was mich mehr nervt das kuscheln oder das toben.
Beim kuscheln sieht es meistens so aus das Sie anfängt das Gesicht zu lecken, anstupsen im Gesicht, auf den Kopf drauf legen und mit ihren krallen auf meiner Haut kneten.
Meine Katze ist jetzt ca 1 Jahr alt.
 

Magenta

Member
Registriert
29 Juli 2013
Beiträge
7
Ich habe auch eine kleine Katze, sie ist zwar schon 3 Jahre alt, aber immer noch klein und auch sehr verspielt und gesprächig ;). Meine macht vor allem Morgens sehr viel Krach und mautzt die ganze Zeit. Meistens ist sie dann hungrig, aber wenn ich sie anmecker ist sie auch wieder ruhig, und weiß dass sie da gerade stört. Einfach mal in solchen Situationen Geduld zeigen und ein bisschen Disziplinieren.
 
S

Sarah.ma.

Guest
hallo ihr lieben ich habe folgendes problem:
meine wohnungskatze (ein jahr alt, kastriert) lässt mich nachts nicht schlafen, sie schreit mehrmals in der nacht und früh morgens auch...
hab ihr jetzt vor ner woche ne zweitkatze geholt, weil ich den tipp bekommen habe, dass sich dies dann legt, da sie tagsüber nicht mehr alleine ist und beschäftigung hat....
nun lass ich die beiden im wohnzimmer schlafen und mache die tür zum schlafzimmer zu....
die grosse schreit immernoch mehrmals in der nacht wie am spiess....weiss nicht was ich tun soll....wie ist es bei euren wohnungskatzen, wie könnt ihr schlafen? oder ist mein problem, dass ich nur eine tür dazwischen hab und es deswegen höre?
freue mich über viele antworten
.
Für mich hört sich das so an als wenn deine " Wohnungskatze " gar keine sogenannte Wohnungskatze ist.
Die will einfach raus und da schreit sie halt in einem kläglichen Katzenjammer herum.
.
 

schleiereule

Well-Known Member
Registriert
30 Januar 2015
Beiträge
147
Ferndiagnosen machen bei solchen Problemen generell wenig Sinn, weil niemand die genauen Umstände kennt und auch nicht die individuelle Persönlichkeit des Tiers. Ich würde in so einem Fall raten einen modern und positiv arbeitenden Tiertrainer oder einen Katzenverhaltensberater zu Rate zu ziehen. Die können unter normalen Umständen auch zum Tierhalter nach Hause kommen und sich alles mal genauer anschauen und Tipps geben, wo das Problem liegen könnte und wie man es lösen könnte.

Natürlich gibt es Katzen, die als Wohnungskatzen absolut nicht glücklich werden und für die es besser ist, wenn man ihnen einen Platz mit Freigang sucht. Aber die meisten Probleme lassen sich doch anders als durch eine Abgabe lösen.

Dass eine Katze einen nachts überhaupt nicht schlafen lässt, halte ich definitiv für nicht normal. Dass Katzen nicht komplett durchschlafen und nachts auch mal aktiv sind, halte ich für normal. Ist bei uns auch so. Aber man muss und kann als Mensch die Katzen ja nicht rund um die Uhr bespassen. Natürlich sollte man aber darauf achten, dass man sich dann tagsüber genug mit den tierischen Familienmitglieder beschäftigt und diese auch artgerecht nach ihren eigenen Bedürfnissen auslastet. Kann sein, dass eine zweite Katze da einfach nicht genug Beschäftigung bietet. Ich würde es mit Jagd-Spielen und wahrscheinlich auch mit Clicker-Training probieren, damit die Katze körperlich und im Kopf müde wird und sich nachts selbst beschäftigen oder friedlich schlafen kann.
 
Werbung:

frühlingsblume

Well-Known Member
Registriert
30 März 2017
Beiträge
73
Wir hatten früher auch Katzen… die konnten wir selten im Haus in der Nacht lassen, weil sie irgendwann raus wollten und miaut haben… draußen haben sie sich aber gejagt bzw. hatten wir Besuch von anderen Katzen hier. ;-) Da wurde dann draußen „geschrien“, was das Zeug hält… ich glaube, man Katzen kann man an ruhigen Schlaf kaum denken – außer untertags, wenn die Mitzen selbst schlafen. ;-)
 
Oben