1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Bald bin ich obdachlos :(

Dieses Thema im Forum "Haushalt" wurde erstellt von Epitaph, 18 März 2008.

  1. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    Ich krieg die krise ...

    Ich möchte mit meinem freund nach berlin ziehen, sollte unsere erste gemeinsame wohnung werden, aber irgendwie stellt sich alles in den weg.

    wohnungen gibts genug, aber keiner will uns ne wohnung geben weil ich arbeitslos bin und wir kein "eheähnliches verhältnis" haben.

    meine wohnung in nürnberg ist schon gekündigt und ich muss zum 31. märz raus...

    ich bin total überfordert ...

    hat jemand ne idee?

    Kennt jemand von euch nen netten vermieter in berlin? ...
     
  2. Barbara

    Barbara Well-Known Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2007
    Beiträge:
    644
    Hallo,

    und was ist mit der jetzigen Wohnung von deinem Freund?
    Ihr werdet doch nicht beide eure Wohnungen gekündigt haben, ohne eine neue Bleibe gefunden zu haben, oder?

    LG
     
  3. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    er wohnt im haus seiner eltern. ich kann da aber nicht einfach so einziehen.
     
  4. random

    random New Member

    Registriert seit:
    18 März 2008
    Beiträge:
    4
    Sparkasse

    Hallo Epitaph,

    alle meine Wohnungen habe ich bis jetzt bei der Sparkasse gefunden. Das sind mittlerweile 4 Umzüge. Leider habe ich eine Wohnung nie länger als 2 Jahre bewohnen können, da dann immer etwas dazwischen kam. Die Arbeitslosigkeit zum Beispiel, weil meine alte Firma zugesperrt hat.

    Das ist eigentlich sehr einfach und man muss keine Vermittlungsgebühren zahlen. Wie das in Berlin genau läuft weiß ich allerdings nicht. Aber eine Sparkassenfiliale finden und dort mal fragen, würde ich Dir auf jeden Fall empfhelen.
     
  5. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    Re: Sparkasse

    danke!
    habe ich denn dann irgendwelche vorteile?
    Wohnungen finden is ja in berlin kein problem. das problem ist, dass bisher kein vermieter mich aufgrund meiner arbeitslosigkeit nehmen wollte.
    was mich ziemlich ärgert weil ich ja arbeit finden möchte sobald ich fest in berlin wohne ...
     
  6. random

    random New Member

    Registriert seit:
    18 März 2008
    Beiträge:
    4
    Vorteile

    die Vorteile für mich waren: die günstige Miete, kein privater Vermieter, der mit im haus wohnt und ein seriöses Unternehmen im Hintergrund.

    Ich habe meine Konten auch bei der Sparkasse, na ja und da bot sich das an. Mein Schwager hat da gearbeitet.

    Nun ist es ja so wenn du deine Konten da hast, kann die Sparkasse immer gleich von Anfang an sehen, ob sie Dir eine Wohnung vermieten wird. Du weißt eben gleich. Und das ist halt alles ein wenig anonymer und somit musst Du Dich nicht mit dem Vermieter rumschlagen, dem immer wieder mal was nicht passt.
     
  7. Christin

    Christin Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 Januar 2008
    Beiträge:
    60
    Also ich wollt mal fragen, bekommst du Arbeitslosengeld oder so.

    Da ist es doch meist eigentlich gar kein probelm, da sagen die vermieter eigentlich gleich ja, weil das Amt zahlt die miete immer pünktlich oder nimmst du keine staatliche hilfe in anspruch?
     
  8. --rosi--

    --rosi-- Well-Known Member

    Registriert seit:
    18 März 2008
    Beiträge:
    109
    hallo,
    ich hoffe du findest schnell was!
    ich habe keine hilfe, nur blöde vorschläge: kann dein freund die wohnung nicht auf sich nehmen, und du stehst erstmal nicht im mietvertrag?
    mich wundert es eigentlich auch, dass die vermieter dich nicht nehmen wollen, die miete wäre ja garantiert.
    liebe grüße + viel glück
    (ich schreib etwas konfus, sorry)
     
  9. daniela

    daniela Well-Known Member

    Registriert seit:
    18 Februar 2008
    Beiträge:
    59
    Ich bin alleinerziehend und auch "eigentlich" arbeitslos (Meinen Mini-Job kann man wahrscheinlich nicht wirklich zählen);aber ich hatte auch keine Probleme deswegen bei der Wohnungssuche.

    Es ist den Vermietern doch klar,das von IRGENDEINER Seite das Geld kommen muß,also entweder Lohn/Gehalt,oder vom Amt oder Unterhalt vom Exmann/Eltern oder so,deswegen glaube ich nicht,das Arbeitslosigkeit ein Grund ist,keine Wohnung zu finden.

    Bei mir kam noch dazu,das ich einen negativen Schufa-Eintrag hab,aber auch das war kein Hindernis bei der Wohnungssuche.
    Vielleicht ist das bei uns am Land und in der Provinz aber anders als in einer Großstadt wie Berlin?

    P.S.:Ein-wenn überhaupt-kleines Hindernis bei der Wohnungssuche war eher mein großer Hund,aber auch da hab ich schnell sehr nette und tierliebe Vermieter gefunden

    Also nicht aufgeben,das wird schon!!
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Ich bin vor knapp 4jahren nach Berlin gezogen. Hatte keine Arbeit und war alleinerziehend. Hawoge wollte mich nicht haben. Gagfah wollte eine hohe Kaution. Dann bin ich bei der Kyffhäuser gelandet. Da gab es keine Probleme. Ich musste drei Monate Kaution bezahlen und konnte einziehen. Die haben sogar mit sich reden lassen, da ich erst 2 Monate später nach Berlin kam, lief mein Mietvertrag auch erst ab Juli und nicht schon ab Juni. So konnte ich sogar noch einen Monat Miete sparen.
    Ich habe damals zuerst alles über Immobilienscout gemacht. Später habe ich mit den Wohnbaugesellschaften direkt geredet.
    Ich habe das geschafft, bei mir sah es zuerst auch so scheisse aus und du wirst es auch schaffen.
     
  11. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    danke, mädels :(

    ja ich kriege ALG2 und hab immer brav die miete gezahlt (mietschulden sind das letzte ...)
    dass geld von irgendwoher kommt ist klar ...
    Aber die leute bei denen ich anrief hatten sofort gesagt: nä, arbeitslose nimmt der vermieter nicht :evil:

    kyffhäuser ... das is ne wohnungsbaugenossenschaft(dings), oder?

    edit: bisher haben wir eine wohnung im auge ... wir möchten meinen freund im mietvertrag erwähnen und seine mutter als bürgen, wenns sein muss, bin mal gespannt obs was wird ...
     
  12. Christin

    Christin Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 Januar 2008
    Beiträge:
    60
    ich wohne auch in berlin und das mit einer wohnung finden, ist absolut kein problem gewesen.

    kannst du dir vorstellen, dass es vielleicht noch an was anderem liegen könnte? (bitte fasse es nicht böse auf) kann mir wirklich nicht worstellen, dass wenn du alg2 bekommst, keine wohnung bekommst, das amt zahlt doch die miete oder nicht?
     
  13. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    was anderes? glaub ich nicht ... das erste was die bisher gefragt hatten, war ob ich arbeite, und da kann ich ja nicht lügen, also sagte ich nein, ich bin zur zeit arbeitslos, und dann heißt es nee wir nehmen keine arbeitslosen als mieter, tschüss... :shock:

    ja das hätte ich mir auch nich vorstellen können aber im moment bin ich total baff :shock:
     
  14. Miri74

    Miri74 Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 April 2008
    Beiträge:
    393
    Hast du schon was gefunden??
     
  15. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    Huch, da biste mir gerade zuvorgekommen, Miri!
    Wollte heute noch was dazu schreiben...

    Ja, mittlerweile haben wir eine Wohnung! Mietvertrag ist schon da und ab 1. Mai ist sie unser Reich. :oops:

    Tatsächlich ist es so, dass erstmal nur mein Freund im Mietvertrag drinsteht ...

    Dass ich so mehrfach abgelehnt worden war, ärgert mich sehr ... und ehrlich gesagt fühle ich mich als junger Mensch ein bisschen im Stich gelassen von diesem Land hier. Es heißt doch immer DU BIST DEUTSCHLAND! aber von wegen, als junger Mensch mit Startschwierigkeiten ist man hier wohl vor vielen "Einrichtungen" absolut nix wert ... für Drogenabhängige oder kriminelle Teenager reißt sich Vater Staat den Arsch auf, dass aus denen noch was wird, aber wenn hier ein junger Mensch nach Berlin kommt, weil er wirklich sich ein Leben aufbauen will und arbeiten will, das juckt niemanden. Wenn's vollends nach denen ginge, wäre ich wohl immer noch daheim und würde von meinem Vater in die Psyche gesch***en bekommen.

    Und mal ehrlich, wie hätte ich denn von Nürnberg aus in Berlin eine Arbeit suchen können? Wer hätte mir die Fahrten zu den Vorstellungsgesprächen gezahlt? Übernachtungen?

    Is doch völlig klar, dass ich erstmal hinziehen muss, bis ich ernsthaft suchen kann!

    Naja, genug geärgert.

    Uff, war das ein Gewusel ... naja, am 2. Mai ziehe ich jedenfalls um. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden