1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Chinapfanne

Dieses Thema im Forum "Küche und Rezepte" wurde erstellt von Miri74, 25 April 2008.

  1. Miri74

    Miri74 Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 April 2008
    Beiträge:
    393
    500 g Hühner- o. Putenbrustfilet
    500 g asiatisches Pfannengemüse
    250 g chinesiche Mie-Nudeln (oder Reis)
    1 Glas exotische Gemüsepfanne Süß-Sauer von Penny ( )
    1 Beutel Chop Suey Chinapfanne von Maggi ( )
    2 Knofi Zehen
    6 scharfe Pepperonis aus dem Glas von Penny ( )

    Das Fleisch mit China-5-Gewürz und Knofipulver würzen, in ganz wenig Öl anbraten und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In dem Öl vom Fleisch das Gemüse, den Knofi und die Peppis andünsten. Fleisch wieder zutun.

    250 ml Wasser mit dem Maggi-Beutel und der Süß-Sauer-Soße mischen, über die Fleisch-Gemüse-Mischung geben. Aufkochen, etwas ziehen lassen.

    Nudeln nach Anweisung 15 Minuten in nicht mehr kochenden Wasser ziehen lassen.

    Fertig - geht ratzfatz und ist lecker :cool:

    Den Knofi könnt ihr auch weglassen und die Peppis natürlich auch. Aber wir sind Knofisüchtig und lieben es scharf.
    Bin ja der Fan der schnellen, leichten Küche. Deshalb gab es heute Chinapfanne:

    500 g Hühner- o. Putenbrustfilet
    500 g asiatisches Pfannengemüse
    250 g chinesiche Mie-Nudeln (oder Reis)
    1 Glas exotische Gemüsepfanne Süß-Sauer von Penny ( :wink:)
    1 Beutel Chop Suey Chinapfanne von Maggi :)wink: )
    2 Knofi Zehen
    6 scharfe Pepperonis aus dem Glas von Penny ( :wink: )

    Das Fleisch mit China-5-Gewürz und Knofipulver würzen, in ganz wenig Öl anbraten und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In dem Öl vom Fleisch das Gemüse, den Knofi und die Peppis andünsten. Fleisch wieder zutun.

    250 ml Wasser mit dem Maggi-Beutel und der Süß-Sauer-Soße mischen, über die Fleisch-Gemüse-Mischung geben. Aufkochen, etwas ziehen lassen.

    Nudeln nach Anweisung 15 Minuten in nicht mehr kochenden Wasser ziehen lassen.

    Fertig - geht ratzfatz und ist lecker :cool:

    Den Knofi könnt ihr auch weglassen und die Peppis natürlich auch. Aber wir sind Knofisüchtig und lieben es scharf.Bin ja der Fan der schnellen, leichten Küche. Deshalb gab es heute Chinapfanne:

    500 g Hühner- o. Putenbrustfilet
    500 g asiatisches Pfannengemüse
    250 g chinesiche Mie-Nudeln (oder Reis)
    1 Glas exotische Gemüsepfanne Süß-Sauer von Penny ( :wink:)
    1 Beutel Chop Suey Chinapfanne von Maggi :)wink: )
    2 Knofi Zehen
    6 scharfe Pepperonis aus dem Glas von Penny ( :wink: )

    Das Fleisch mit China-5-Gewürz und Knofipulver würzen, in ganz wenig Öl anbraten und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In dem Öl vom Fleisch das Gemüse, den Knofi und die Peppis andünsten. Fleisch wieder zutun.

    250 ml Wasser mit dem Maggi-Beutel und der Süß-Sauer-Soße mischen, über die Fleisch-Gemüse-Mischung geben. Aufkochen, etwas ziehen lassen.

    Nudeln nach Anweisung 15 Minuten in nicht mehr kochenden Wasser ziehen lassen.

    Fertig - geht ratzfatz und ist lecker :cool:

    Den Knofi könnt ihr auch weglassen und die Peppis natürlich auch. Aber wir sind Knofisüchtig und lieben es scharf.
    Zum vollen Editor wechseln
     
  2. Miss-eMp.Ty-

    Miss-eMp.Ty- Well-Known Member

    Registriert seit:
    11 Februar 2008
    Beiträge:
    1.318
    Das sieht total kompliziert aus. Und da ich sowieso kein Meisterkoch bin, sieht dieser Eintrag wie Hieroglyphen aus, für mich jedenfalls. :)
    Ich finde es aber super dass du dich hier schon mal aktiv machst! :D
     
  3. Miri74

    Miri74 Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 April 2008
    Beiträge:
    393
    Oh man ich trottel,hab es 2 mal zuviel reingesetzt!.
    Nu kann ich es leider nicht editiren....

    Hoffe der Admin wird meinen Fehler ausbügeln...

    Miss-eMp.Ty--- das ist garnicht schwer.
    Das Forum macht einen tollen eindruck auf mich,und da ist es dann auch nicht schwer gleich in die Tasten zu Haun.
     
  4. Miri74

    Miri74 Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 April 2008
    Beiträge:
    393
    500 g Hühner- o. Putenbrustfilet
    500 g asiatisches Pfannengemüse
    250 g chinesiche Mie-Nudeln (oder Reis)
    1 Glas exotische Gemüsepfanne Süß-Sauer von Penny ( )
    1 Beutel Chop Suey Chinapfanne von Maggi ( )
    2 Knofi Zehen
    6 scharfe Pepperonis aus dem Glas von Penny ( )

    Das Fleisch mit China-5-Gewürz und Knofipulver würzen, in ganz wenig Öl anbraten und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In dem Öl vom Fleisch das Gemüse, den Knofi und die Peppis andünsten. Fleisch wieder zutun.

    250 ml Wasser mit dem Maggi-Beutel und der Süß-Sauer-Soße mischen, über die Fleisch-Gemüse-Mischung geben. Aufkochen, etwas ziehen lassen.

    Nudeln nach Anweisung 15 Minuten in nicht mehr kochenden Wasser ziehen lassen.

    Fertig - geht ratzfatz und ist lecker :cool:

    Den Knofi könnt ihr auch weglassen und die Peppis natürlich auch. Aber wir sind Knofisüchtig und lieben es scharf.
     
  5. dani

    dani Well-Known Member

    Registriert seit:
    15 Februar 2008
    Beiträge:
    350
    AW: Chinapfanne:

    bei uns gab es gestern auch Chinesisch, da ich aber ein paar Schnäubis habe - der Eine keine Pilze, der Andere keine Paprika - schnibbel ich das Gemüse selbst. Gemüse und Fleisch schneide ich schon so 1-2Stunden vorher, gebe dann Sesamöl und Gewürze dazu und lass es schonmal durchziehen. Fleisch und Gemüse aber getrennt lassen. Ich koche oft so nach "Gefühl", deshalb nur so grob das Rezept:

    ca. 500 g Hühner- oder Putenbrust
    Gemüse nach Geschmack, z. B.
    1 kl. Zucchini
    2-3 Möhren
    1 Bund Frühlingszwiebeln
    1 Glas Bambussprossen
    1 Glas Sojasprossen

    Salz, Chinagewürz, Curry, Ingwer, Sesamöl

    als Beilage Basmatireis
     
  6. SabiMa

    SabiMa Active Member

    Registriert seit:
    10 Juli 2009
    Beiträge:
    40
    AW: Chinapfanne

    Ich mache das ein bisschen einfacher, in 20 Minuten ist das schon fertig.

    Ich brauche dazu: Hähnchenbrust, Sojasoße, Tütenreis von Uncle Bens, und asiatisches Pfannengemüse oder China Mix von Bonduelle.
    Ich fange immer mit dem Reis an, ganz einfach kochen. Ich benutze Tütenreis weil sich das nie zusammenklebt.
    Die Hähnchenbrustwürfel in ein bisschen Öl anbraten, wenn sie weiss geworden sind kann die Sojasoße dazukommen (nach geschmack) , bei mir vergeht meistens ein Glas. ChinaMix reinhauen, ein Glas Wasser und 15 Minuten Kochen. Und Fertig.
    Guten Appetit
     
  7. dragonia

    dragonia Member

    Registriert seit:
    20 Juli 2009
    Beiträge:
    15
    AW: Chinapfanne

    Das klingt ja lecker! *probierenmuss*

    lg
    dragonia
     
  8. GAnette

    GAnette Active Member

    Registriert seit:
    15 Juli 2009
    Beiträge:
    42
    AW: Chinapfanne

    Ich mache auch sehr oft Chinapfanne, ich mache es aber nicht mit Gemüse sondern mit Obst: Ananas, Pfirsich und Gewürz. Schmeckt auch ganz lecker und ist sehr sehr sehr gesund. Ich mag sehr wie die Chinesen kochen. Ich kann aber nicht vieles so lecker nachkochen. Aber Übung macht den Meister :)
     
  9. Fledermaus

    Fledermaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2008
    Beiträge:
    93
    AW: Chinapfanne

    morgen gibt es bei uns wieder chinesisch aber das mit dem Obst finde ich ja den Hammer,
    gut für morgen habe ich schon Gemüse eingekauft, werde aber mal die Obstvariante ausprobieren....sehr interessant, danke für den Tipp GAnette
     
  10. DanielaH

    DanielaH Member

    Registriert seit:
    22 März 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Chinapfanne

    Also das mit den Pfefferoni klingt ja sehr verführerisch aber für wie viele Personen ist diese Pfanne denn gedacht? Liest sich nämlich nach ein bisschen viel an.
     
  11. jambin007

    jambin007 Member

    Registriert seit:
    8 Juni 2011
    Beiträge:
    10
    ganz richtig ist mit chinareise Nudeln und zum fertigen mit ein bisschen sesamoel ist ganz schon. viele Spass!



    sowas will ich auch
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden