1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Die Schuld der Deutschen an Israel

Dieses Thema im Forum "Politik & Gesellschaft" wurde erstellt von Epitaph, 1 April 2008.

?

Findet ihr das ok?

  1. Natürlich! Wir sind ja immer noch schuld!

    100,0%
  2. Nein.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    Oh weiah, da hab ich wieder was gefunden.

    Neulich war Fräulein Merkel in Israel, ein bisschen Hände schütteln, ein bisschen lächeln, ein bisschen deutsche Kanzlerin sein, sozusagen. Wer konkret mehr darüber lesen möchte, kann gerne auf www.google.de gehen und "Merkel in Israel" eingeben, da kommt genug dazu.

    Was mich jedoch beschäftigt, ist die TV-Übertragung, die an jenem Tag lief. Es war eben nicht einfach ein schöner Besuch mit netten Bildern und netten Worten, nein, Merkel war ziemlich angegriffen worden. Einige Juden, die im Saal saßen, wollten unsere Nazi-Sprache nicht hören. Es sei die letzte Sprache gewesen, die die Jüdischen Gefangenen gehört hatten, bevor sie im Deutschland des zweiten Weltkrieges starben. Die Sprache der Täter, der Mörder ihrer Familien.

    Ich frage mich nur ... wenn sie (und damit meine ich jene Juden, die uns immer noch als Kriminelle sehen) uns immer noch nicht vollständig als ein Land, wie jedes andere auch, akzeptieren, wieso nehmen sie dann trotzdem unsere Finanzspritzen an und erhoffen sich unsere Unterstützung im Iran? Wieso agieren sie nicht wehement GEGEN unsere Unterstützung und versuchen, endlich mal ihren Arsch selbst hochzukriegen?

    Wobei ich ehrlich gesagt auch überhaupt nicht verstehe, warum sie uns überhaupt noch als Täter sehen. Diejenigen, die damals böse waren, sind verurteilt worden und/oder längst tot. Nur noch ein paar alte Knacker schieben ihre Gehhilfen übern Bürgersteig.
    Der Großteil der Deutschen Bevölkerung hat keine Schuld mehr an dem ganzen alten Bockmist, wieso sind wir überhaupt immer noch irgendwo irgendwem Rechenschaft schuldig? Wieso müssen wir etwas gut machen, was wir, das heutige wir, nicht verursacht haben?

    Napoleon war auch kein netter Mensch. Nicht zu vergessen sämtliche sovjetische Oberhäupter. Nicht zu vergessen, was Japan in Mandschukuo getan hat und die Massenvergewaltigungen, die die japanischen Soldaten in Japan und anderen Ländern verbrochen haben, was die Sovjets in ihren Arbeitslagern in Sibiren getan haben, die dem, was man den KZs nachsagt, in keinster Weise nachstanden; das alles ist scheissegal. Aber tz, tz, tz, WIR Deutschen!

    Wer von euch, meine lieben Forumsmitglieder, hat jemals einem Juden etwas getan?
    Also ich hab' keinen auf'm Gewissen. Dem einzigen Juden, den ich kenne, habe ich immer lieb "Hallo xyz" gesagt und nett gelächelt.

    Wisst ihr was? Ich habe keinen Bock mehr auf diesen heuchlerischen Mist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden