1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Ein wenig Ernährungskunde

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von marron222, 5 Oktober 2006.

  1. marron222

    marron222 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4 August 2006
    Beiträge:
    356
    Säure-Basen-Haushalt
    Die im Stoffwechsel anfallenden Säuren stammen aus dem bei der Fett- und Kohlenhydratverbrennung anfallenden Kohlendioxid und aus nichtflüchtigen Säuren des Aminosäurestoffwechsels.

    Der pH-Wert im Plasma wird bei richtiger Ernährung in engen Grenzen konstant gehalten (pH 7,36 bis 7,44).
    Bei säurebetonter Ernährung sinkt der pH-Wert ab (pH-Wert im Urin messbar, Normalwert 6,2-6,9)

    Man unterscheidet 3 Nahrungsmittelgruppen:

    Basische Nahrungsmittel

    Gemüse, Wurzeln, Knollen, Rüben, Früchte, Sprossen, Blätter, Obst, Südfrüchte, tropische Früchte, Beeren, Pilze, pflanzliche Gewürze.

    Saure Nahrungsmittel

    Fleisch, Fisch, Weichtiere, Krustentiere, Körner, Brot, Gebäck, Teigwaren, Kerne, Samen, Kaffee und Alkohol.

    Neutrale Nahrungsmittel

    Milch, Quark, Käse, Molke, Joghurt, Butter, Nüsse, Fette, Öle, Salz.

    Um eine Übersäuerung zu vermeiden, sollte man drei Anteile basische Nahrungsmittel mit einem Anteil saueren Nahrungsmittel kombinieren. Bei Säureüberschuss (ein üppiges fleischbetontes Mahl), kann man mit einem Basentrunk (Karottensaft, Rote Beetesaft, Orangensaft, Tomatensaft) neutralisieren. Viel tierische Nahrungsmittel bedeuten viel harnsäurebildende Stoffe. Diese bilden im übersäuerten Stoffwechsel schneller Kristalle (Gichtanfall). Der Alkohol hemmt zusätzlich die Ausscheidung von Harnsäure durch die Niere. Folgen einer ständigen Übersäuerung sind chronische Stoffwechselstörungen, Rheumatische Erkrankungen, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Allergien, Sodbrennen, Tumorerkrankungen.
     
  2. Hummelchen

    Hummelchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    3 Oktober 2006
    Beiträge:
    312
    tut mir leid, aber ich weiß nicht was ich dazu sagen soll^^
    hört sich so sachlich an..

    und essen tue ich ja doch das was ich gerade will und dann ist es mir auch egal, in welche essens-gruppe das gehört *lol*
     
  3. marron222

    marron222 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4 August 2006
    Beiträge:
    356
    Ich hatte eig auch vor die ganzen Vitamine und Mineralien hier vorzustellen mit Mangelerscheinungen, Quellen etc. Aber irgendwie bin ich so faul...
     
  4. Hummelchen

    Hummelchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    3 Oktober 2006
    Beiträge:
    312
    ach, brauchste nich =)
    ehrlich gesagt guckt man sich das vllt an und merkt wie ungesund man lebt, doch dann vergisst man das sowieso nach 5 minuten wieder =P
     
  5. marron222

    marron222 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4 August 2006
    Beiträge:
    356
    und genau deshalb bräucht ich ja auch meine unterlagen dazu und könnt es nicht aus dem kopf raus erzählen hehe
     
  6. Hummelchen

    Hummelchen Well-Known Member

    Registriert seit:
    3 Oktober 2006
    Beiträge:
    312
    *lol*
    klingt logisch^^
    nur dann denk ich mir ich muss das wissen weißte? du setzt mich damit unter druck :wink:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen