1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Nudelauflauf

Dieses Thema im Forum "Küche und Rezepte" wurde erstellt von Miri74, 25 April 2008.

  1. Miri74

    Miri74 Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 April 2008
    Beiträge:
    393
    NUDEL - AUFLAUF

    500 gr.Nudeln
    600 gr Schweinegehacktes
    200 gr Schinkenwürfel
    1 Btl.Maggi-Fix Bolognese
    1 Ds.gr.geschälte Tomaten
    1/2 Tb.Tomatenmark
    1 dicke Zwiebel
    reichlich Käse zum Überbacken

    Nudeln bißfest kochen
    Gehacktes mit Schinkenwürfeln und Zwiebel kräftig anbraten...Maggi-Fix in Wasser auflösen und zum Gehacktes geben
    Tomaten kleingeschnitten mit dem Tomatenmark zum Gehacktes geben....mit Salz und Pfeffer abschmecken
    In die Auflaufform eine Schickt Nudeln geben...ein Teil der Sauce darauf verteilen...Käse drüberstreuen...wieder eine Lage Nudeln...den Rest der Sauce und mit Käse abschließen
    Mit geschlossenem Deckel 30 Min. bei 200c (bis Käse zerlaufen ist) garen...dann nochmal ca. 15 - 20 Min.bis der Käse braun ist mit offenem Deckel
     
  2. ...oOo...

    ...oOo... Guest

    AW: Nudelauflauf

    Ich habe auch eins "Makkaroni mit Käse"
    Man braucht:

    500ml Milch
    250ml Sahne
    1 Lorbeerblatt
    1 Gewürznelke
    1/2 Zimtstange (oder einfach etwas Zimt nach Belieben)
    60g Butter
    2EL Mehl
    250g geriebener Cheddar oder mittelalter Gouda
    50g frisch geriebener Parmesan
    ca. 300g kurze Makkaroni
    etwas frische Semmelbrösel (geht auch aus der Packung)
    2 Scheiben Frühstücksspeck (Bacon)

    Vorgehensweise:
    Die Makkaroni in einem großen Topf bissfest kochen. Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen.

    Sahne, Milch, Lorbeerblatt, Nelke und Zimt in einem mittelgroßen Topf aufkochen, den Topf vom Herd nehmen und ca. 10 Minuten stehen lassen. Die Flüssigkeit in ein Gefäß abseihen und die Gewürze entfernen.

    In dem mittelgroßen Topf bei Niedrighitze die Butter zerlassen, Mehl einstäuben und ca. 1 Minute unterrühren. Den Topf vom Herd nehmen und langsam die Milch-Sahne-Flüssigkeit einrühren, bis sie eine glatte Konsistenz angenommen hat. Die Sauce nun unter ständigem Rühren bei Mittelhitze aufkochen, bis sie etwas eindickt, und noch ein Paar Minuten köcheln lassen. Danach die Sauce vom Herd nehmen, je die Hälfte des Cheddar (oder Gouda) und des Parmesan einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Die Makkaroni mit der Sauce vermischen und in eine tiefe Kasserolle oder eine Auflaufform geben. Semmelbrösel, Frühstücksspeck und den restlichen Käse gut vermengen und damit die Pasta-Käse-Masse bestreuen.

    Den Auflauf bei 180-200 Grad ca. 15-20 Minuten (ist aber von Herd zu Herd unterschiedlich) goldgelb backen.

    Guten Appetit!
     
  3. mrstati

    mrstati Member

    Registriert seit:
    2 Juni 2009
    Beiträge:
    7
    AW: Nudelauflauf

    Kennt ihr die griechische Version von Nudelauflauf, Pastitio?

    Nudeln kochen
    Hackfleisch braten und mit Tomatenmark, Kreuzkümmel und Zimt zusätzlich zu Salz und Pfeffer würzen (klingt komisch ist aber total lecker!)
    Die Nudeln dann mit einer Mischung aus Milch, Joghurt, Mehl und Feta Käse mischen und dann schichten: Nudeln, Hack, Nudeln und oben auf nochmal etwas Feta Käse.
    Am besten einen Salat dazu - yummy!

    Hier noch ein ähnliches Rezept mit genaueren Angaben: http://www.allgaeuer-rezepte.de/internationale_rezepte/pastitio.htm
     
  4. johanna84

    johanna84 Member

    Registriert seit:
    2 Dezember 2011
    Beiträge:
    16
    Wow, das hört sich alles köstlich an. Meine "aufläufe" sind immer total langweilig, deshalb probiere ich eure gleich mal aus....
     
  5. Olivia

    Olivia Member

    Registriert seit:
    12 April 2012
    Beiträge:
    22
    Sorry, aber ich finde die Varianten hier viel zu kompliziert. Ich mag Nudelauflauf am liebsten ganz einfach. Nur gekochte Nudeln mit etwas gewürfeltem Kochschinken in eine Auflaufform und dann mit aufgeschlagenem Ei mit Parmesan und geriebenen Käse übergießen und dann ab in den Backofen.

    Lecker
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden