1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

schlaganfall...

Dieses Thema im Forum "Gesundheit & Medizin" wurde erstellt von lady jane, 10 April 2008.

  1. lady jane

    lady jane Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Mai 2007
    Beiträge:
    130
    hallo meine lieben,

    hab mich jetzt eine ganze weile nicht am forum beteiligt und das aus gutem (schlechtem?) grund:

    mein mann hat vor kurzem einen leichten schlaganfall erlitten.

    nachdem zu anfang vor allem schreck und sorge zu den dominierensten gefühlen gehört haben, sind es nun frust, verletzt sein und wut!

    seit er nämlich wieder aus dem krankenhaus zurück ist, ist er einfach nur ein "ekel".
    selbstverständlich verstehe ich seine sorgen und ängste, auch ich mußte schon mit mehreren unangenehmen, lebensverändernden diagnosen fertig werden.

    aber muß man denn gerade zu der person die sich kümmert und sorgt so gemein sein?
    ich dachte der vorfall bringt uns näher zusammen, statt dessen klafft ein spalt.
    zur besseren klarheit muß ich noch sagen, daß er null behinderungen hat und somit insgesammt ein riesen glück hatte.

    ist irgendeine von euch aus der medizinischen sparte und weiß was über verhalten nach schlaganfall bzw. TIA?
    sind event. psychische veränderungen bekannt?

    ich könnte z.zt. nur heulen, so verletzt und gekränkt fühle ich mich.

    brauch einfach ´n bißchen trost und armnehmen :(


    lady jane
     
  2. Miss-eMp.Ty-

    Miss-eMp.Ty- Well-Known Member

    Registriert seit:
    11 Februar 2008
    Beiträge:
    1.318
    Also, ein Lehrer von mir hatte schon mal ein Schlaganfall.
    Hat halt jetzt ein Sprachfehler(und das als Französisch und Englischlehrer)!
    Und ist eigentlich psychisch auch nicht gerade auf Touren.
    Spricht: Er hat kein Taktgefühl, leicht aggressive und hat Sprüche (wie:"Mach doch mal ein Diät" oder "Dein tag ist doch schon versaut, wenn du in den Spiegel schaust" oder "Du bist auf dem besten Weg zum professionellen Harz4-Empfänger zu werden")
    auf Lager, die nicht sehr aufbauend sind.
    Vorher war er angeblich sehr engagiert und geduldig.
    Aber genau weiß ich es nicht.
    Sicherlich spielt das keine große Rolle.
    Rede doch einfach mal mit deinem mann. Vielleicht kann er das beantworten.
     
  3. Maricel

    Maricel Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2007
    Beiträge:
    3.012
    Liebe Susann!
    Halt zu ihm, nimm es nicht krumm, übersteh die Zeit, sie wird vorbeigehen. Du bist doch mit deinem Mann schon lange zusammen. in solchen Situationen muss sich die Liebe bewähren.
    Ich drück dich! Alles Gute für Euch!

    LG Maricel
     
  4. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    Versteh ich absolut nicht ...
    Ich würde an deiner Stelle mit ihm darüber reden ... ihm ganz klar sagen, dass dich dies und jenes sehr verletzt. Gerade jetzt wo anscheinend alles wieder bergauf geht, tut er dir so weh. Für dich war es auch keine einfache Zeit! Und wenn ihn etwas stört, dann kann er es auch so sagen, dass man es auf normale, menschliche Weise auffasst.
     
  5. dani

    dani Well-Known Member

    Registriert seit:
    15 Februar 2008
    Beiträge:
    350
    Hallo Lady Jane,

    na da hast Du auch keine schöne Zeit hinter Dir. Nur gut, dass Dein Mann keine Behinderung durch den Schlaganfall hat.

    Ich kann mir vorstellen, dass er erstmal mit dieser Situation fertig werden muß. So eine Krankheit zeigt einem ja wo die Grenzen sind, dass man in seinem Leben manches umstellen sollte und auch dass man doch älter wird. Manchmal haben die Männer damit schon noch mehr Probleme als wir Frauen. Sie sollen immer erfolgreich sein, Leistung bringen, stellen an sich oft viele Ansprüche... Er braucht sicher seine Zeit sich damit abzufinden, es zu akzeptieren. Sicher kann man es nicht verstehen, wenn man für ihn da ist und anstatt miteinander damit fertig zu werden, ist er eher distanziert und schlecht drauf. Aber im nachhinein wird er merken, dass Du zu ihm stehst. Ich drück Dir die Daumen, dass du die nötige Geduld hast :wink:
     
  6. lady jane

    lady jane Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Mai 2007
    Beiträge:
    130
    danke für eure lieben worte, es ist schön zu sehen das man trotz der anonymität nicht alleine ist.

    ich hab mal im i-net geforscht und dabei entdeckt das schlaganfall keineswegs nur eine sache der "älteren generation" ist.
    ich habe es ja selbst auch mehr mit männern so ab mitte 60 in verbindung gebracht.
    aber es trifft immer mehr menschen die deutlich unter 50 sind, so wie bei meinem mann.

    ich hab jetzt beschloßen mir trotz allem und ohne schlechtem gewissen morgen was gutes zu tun.
    und zwar alleine!
    es hilft uns beiden nichts wenn ich vor lauter frust noch den depri kriege.
    oder findet ihr das zu egoistisch?

    denke aber ich muß einfach mal raus und mich mit was beschäftigen das nichts mit der krankheit zu tun hat.
    was meint ihr?

    lg lady jane
     
  7. Maricel

    Maricel Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2007
    Beiträge:
    3.012
    Voll gute Idee, du musst auf andere Gedanken kommen, du darfst
    nicht zu kurz kommen!
    Hab kein schlechtes Gewissen!
    Finde dich übrigens toll.

    LG
     
  8. lady jane

    lady jane Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Mai 2007
    Beiträge:
    130
    danke maricel, du triffst wie so oft einfach den richtigen ton!

    lg ladyjane
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden