1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Wie geht man mit Kindern um?

Dieses Thema im Forum "Familie & Kinder" wurde erstellt von Epitaph, 11 Mai 2008.

  1. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    Hey, ihr werdet es sicher witzig finden, aber ich habe ein massives Problem mit Kindern. Ich kann nicht mit ihnen umgehen, ehrlich gesagt machen sie mich sogar richtig aggressiv.

    Naja, normalerweise habe ich auch absolut nichts mit Kindern zu tun - zum Glück!!

    Aber eine Freundin meiner Mutter hat eine kleine Tochter, das Mädchen ist jetzt vier Jahre alt. Als sie noch ein Baby war, kam ich gut mit ihr klar, wenn wir bei der Familie zu Besuch waren oder so. Da konnte ich sie auch mal aufn Schoß nehmen, ihr das Fläschchen geben und so, und auch kleine Spielchen machen. Zum Beispiel hat sie es geliebt wenn meine Fingernägel schwarz waren, das hat sie dann richtig fasziniert wenn ich meine Finger bewegt habe. Nunja, seit sie anfing zu sprechen und herumzulaufen, komme ich nicht mehr mit ihr klar. Sie ist ein ganz normales kleines Mädchen, aber ich habe keine Ahnung, was ich mit ihr reden soll und wie ich mich mit ihr beschäftigen kann ...

    Ehrlich gesagt will ich mich auch gar nicht mit ihr beschäftigen, auch wenn das hart klingt. Ich verstehe ja, dass wenn ihre Mutter und sie hier zu Besuch sind, dass ihr die Erwachsenen langweilig werden und sie dann lieber zu mir kommt, zumal ich ja auch am Computer sitze was sie unheimlich interessiert. Aber das geht mir so auf die Nerven ... Ich will ihr gegenüber aber auch nicht gemein werden. Eigentlich mag ich sie, aber ich komme einfach nicht klar mit ihr. Ich bin sowieso schon ständig total überfordert mit meinem Alltagskram (es zehrt unheimlich an den Nerven, mit einer so heftigen Angststörung wie ich sie habe einen Alltag mit alltäglichen Pflichten zu führen, wenn selbst kleine Sachen wie Essen zubereiten oder was einkaufen gehen UNHEIMLICHEN Stress für mich bedeuten, ist es klar dass ich für jede Minute dankbar bin, in der man mich in Ruhe lässt).

    Tatsächlich ist es so, wenn ich schon daran denke, dass sie bei der nächsten Feier (Geburtstag, oder wie jetzt am Muttertag) wieder da ist und mir dann wieder auf die Pelle rückt, dann vermiest mir das eigentlich schon den ganzen Tag ...

    Wie kann ich es schaffen, dass das Mädchen ihr Interesse an mir verliert? Ich will ihr gegenüber nicht unfreundlich sein, das hat sie nicht verdient, sie kann nichts für meine Probleme. Ich wünschte nur ich hätte einen Knopf auf den ich drücken kann damit sie nicht ständig zu mir läuft und versucht, mir irgendetwas zu erklären was ich nicht verstehe (sie redet so fürchterlich undeutlich dass man absolut nicht kapiert worum es geht), und mir ständig irgendetwas hinhält damit ich mir das angucke, und sich nicht zu mir zum Laptop setzt und bei jedem Bild fragt "was ist das?" ...

    Hat jemand eine Idee? Ich weiß nicht, was ich machen kann, ohne sie zu verletzen oder einfach zu ignorieren (was dann wahrscheinlich auf dasselbe hinausläuft)...
     
  2. Katja

    Katja Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 November 2007
    Beiträge:
    126
    ich finde es eigentlich schade, dass du so nichts mit kindern anfangen kannst, denn scheinbar mag die kleine dich, sonst würde sie dir ja nicht so "auf die Pelle" rücken. ich glaube ignorieren ist bei 4 jährigen schlecht. die machen ein spiel daraus und provozieren erst recht aufmerksamkeit.
    vielleicht solltest du, wenn sie nächstes mal wieder mit dir reden oder spielen mag, ihr einfach ruhig und verständlich erklären das du darauf im moment keine lust hast. ich bin der meinung wenn man mit kindern vernünftig redet erreicht man mehr, als wenn man sie ignoriert oder ähnliches.
    lg
     
  3. Barbara

    Barbara Well-Known Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2007
    Beiträge:
    644
    Ich glaube, du hast selbst schon erkannt, dass nicht die Kleine das Problem ist, sondern du selbst (und das ist jetzt überhaupt nicht abwertend oder böse gemeint).
    Solange sie noch klein war und nicht sprechen konnte, war sie nicht in der Lage, Forderungen zu stellen, sie konnte das, was du machst, nicht bewerten bzw. kritisieren.
    Und ich glaube, dass es das ist, wovor du (vielleicht auch nur im Unterbewusstsein) Angst hast...?!

    LG
     
  4. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    Ja, sie mag mich sehr, sie freut sich auch immer tierisch wenn sie mich sieht ...

    Ich hab ein wenig nachgedacht und denke, das größte Problem bei dem Mädchen ist, dass sie nicht alles versteht, was man ihr sagt. Es ist leider wirklich so. Ihre Mutter ist seit ca. 14 Jahren hier in Deutschland, kriegt aber keinen einzigen korrekten Satz heraus und spricht viele Wörter einfach falsch aus. Somit versteht die Kleine nur einfaches Russisch und stark zerbröckeltes, falsches Deutsch. Da ich aber korrektes Deutsch spreche, und einen extrem deutschen Akzent in meinem Russisch habe, gibt's auch starke Kommunikationsschwierigkeiten :? Ich verstehe sie so gut wie gar nicht, und sie versteht mich auch kaum.
    Genaugenommen ist das, was sie redet, nur stark undeutliches Gebrabbel, weder richtig deutsch noch richtig russisch. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie oft sie im Kindergarten schon ganz frustiert war, dass keiner sie versteht ...

    Ich glaube, wenn sie deutsch verstehen würde, hätte ich nicht so Probleme mit ihr. So weiß ich ja nichtmal, ob sie meine Sprache versteht.


    Nein, um Himmels Willen! Sie trägt keine Schuld :) Und das verstehe ich keineswegs als abwertend oder so, du hast völlig Recht und das weiß ich ja. Ihre Mutter braucht nen Deutschkurs und ich eine weitere Therapie, mit der Kleinen hat das nichts zu tun.
    Was deinen weiteren Text angeht ... ja, vielleicht hast du Recht. Ich bin mir nicht sicher.

    Naja, wenn ich in einer Situation nicht weiß, was ich genau tun soll (sei es in zwischenmenschlichen Situationen, oder einfach wenn ich etwas koche, einkaufen gehe, etc.), dann bin ich schlagartig überfordert und wenn ich es nicht schaffe, mich selbst aus dieser Überforderung herauszuziehen, dann breche ich emotional total zusammen.

    Gestern jedenfalls hatte irgendwie keiner der Erwachsenen Bock darauf, sich um sie zu kümmern und da meinte meine Mutter dann eiskalt zu mir "mach ihr mal die Spielkonsole an", da war ich dann erstmal gleich total fertig, versuchte ihr die Konsole anzumachen aber das Ding ist schon seeeeehr alt und hat nen Wackelkontakt, es ging jedenfalls nicht an, ich versuchte, der Kleinen klar zu machen, dass die Konsole nicht geht, aber das verstand sie dann auch nicht und meine Mutter war längst weg und ...
    Letztendlich habe ich mich dann im Schlafzimmer verkrochen und geheult. Ich hasse es ...

    Vielleicht gibt's gar keine Formel, vielleicht sollte ich die Kleine erstmal komplett meiden (d. h. nicht mehr mit zu denen nach Hause kommen und gemeinsame Feierlichkeiten meiden)...
     
  5. Miss-eMp.Ty-

    Miss-eMp.Ty- Well-Known Member

    Registriert seit:
    11 Februar 2008
    Beiträge:
    1.318
    Ich find's auch schade, dass du nicht mit ihr klarkommst. Kinder mögen es ganz gerne mit großen "abzuhängen" :) , es ist ziemlich schwierig solche Kinder loszuwerden, da sie noch ziemlich stur sind und hyperaktiv auch. So kenne ich das von meinen Betreuungskinder. :)
    Sorry, aber entweder hat sie eine andere Person mit der sie sich beschäftigen kann oder sie bleibt bei dir. Ich glaube nicht, dass du sie so schnell los wirst.
     
  6. ...oOo...

    ...oOo... Guest

    hallo liebe epitaph!

    also, wenn ich mir deinen letzten beitrag durch lese, habe ich das gefühl, dass die anderen erwachsenen (sprich deine mutter und vor allem die mutter des mädchens) sich überhaupt nicht für die interessieren. ich denke, dass die deswegen so an dir hängt. du warst immer die jenige, die sich um sie gekümmert und mit ihr gespielt hat. du hast am meisten interesse an ihr gezeigt. ich kann jetzt nicht über die mutter des mädchens urteilen, das möchte ich auch gar nicht. ich habe nur das gefühl, aufgrund deines letzten beitrags, dass die mutter sich nicht genug um ihre tochter kümmert und gerne die verantwortung für das kind in deine schuhe schiebt. ich meine, dass sie keine lust drauf hat sich mit dem kind zu beschäftigen, weggeht und dich damit "beauftragt" ihr die konsole anzuschließen und dich mit dem kind alleine lässt. ich finde das ehrlich gesagt nicht in orndung. das ist ja nicht dein kind.
    ich weiß nicht, ob die mutter mit dem kind zu hause deutsch spricht. auf jeden fall finde ich, sie sollte es nicht tun, weil sie es selber nicht kann. dann lernt das kind nur falsch von der mutter, wie du es ja selber geschrieben hast. geht das mädchen in den kindergarten? die mutter sollte mit ihrer tochter zuhause auf russisch sprechen, und deutsch wird das mädchen im kindergarten und später in der schule lernen! sonst wird sie keine sprache richtig sprechen können. wenn sie zuhause halb deutsch/halb russisch beigebracht bekommt (ich weiß nciht, ob du das kennst, aber die meisten russen reden so. die reden auf russisch und manche wörter werden mit deutschen ersetzt oder auch eingerussischt - wenn man das so sagen kann, man sagt ja auch eingedeutscht ;) ). und das ist nicht gut für ein kleines kind.
    ich selber komme auch aus russland und ich spreche auch akzentfreies deutsch. zuhause reden wir aber immernoch russisch miteinander (ich und meine eltern).

    naja, und um zum thema zurück zu kommen.... ich denke, du wirst das mädchen nicht "los werden" können ohne ihre gefühle zu verletzten. ich kenne das von meiner nichte, die wollte auch immer etwas mit mir machen und das hat mich auch genervt, weil ich nicht wusste was ich mit ihr machen sollte, sie war ein kind und ich habe mich mit ihr gelangweilt...
    vielleicht hat das mädchen keine freunde und du bist die einzige, die sie hat? die sieht in dir keine erwachsene, sondern eher eine gleichaltrige. wenn sie andere freunde in ihrem alter hätte, würde sie viel lieber mit denen spielen als mit dir, glaube mir.

    also ich finde du kannst nichts dafür, dass du so über sie denkst, dass du genervt von ihr bist. sie kann sicherlich am wenigsten dafür. aber meiner meinung nach ihre mutter.
    ich denke, das mädchen wird nur dann ihr interesse an dir verlieren, wenn sie einen ersatz für dich finden wird.

    ich hoffe, du fühlst dich durch meine worte nicht angegriffen (was die mutter des mädchens angeht), es war nicht meine absicht über sie schlecht zu urteilen. vielleicht liege ich auch ganz falsch mit meinen annahmen.

    lg
     
  7. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    Hmm ja, tatsächlich habe ich auch das gefühl, dass sich bei solchen feierlichkeiten keiner für die kleine interessiert, sie ist für die großen nur lästig.

    naja, die mutter versucht halt schon, ihrer tochter die paar bröckel deutsch, die sie kann, irgendwie zu vermitteln. aber halt komplett falsch...
    ja, die kleine geht in den kindergarten, seit letzten sommer, und spricht immer noch so ein fürchterliches undeutliches gebrabbel! (und sie wird im oktober 5 ...) Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie schwer es für sie sein mag, mit den anderen kindern zu kommunizieren.

    Du hast schon recht, da ist es auf jeden fall besser, wenn die mutter nur noch russisch mit dem mädchen spricht. Aber dass das mädchen deutsch dann nur im kindergarten und in der schule lernt, finde ich auch nicht okay. Wenn sie in der ersten klasse lernt, wie an Blume schreibt, muss sie erstmal verstehen, was Blume überhaupt ist. Sie wird es furchtbar schwer haben.
    Leider sind ihre Eltern zu kurzsichtig, um das zu verstehen. Und die schwester (22 jahre alt) von der kleinen, die eigentlich sehr gut deutsch kann, arbeitet 7 Tage die woche mit überstunden, die ist froh wenn sie mal ne stunde für sich selber hat. :x

    Und ja, ich kenne dieses deutsch-russisch-kuddelmuddel sehr gut. Für erwachsene witzig, aber für kinder fatal, da haste vollkommen recht.

    Ach ich finde es sowieso total bescheuert, dass hier in deutschland menschen leben dürfen, die so wenig deutsch können, dass sie nichmal alleine zum arzt gehen können. :evil: :evil: :evil:
     
  8. Handwerkprofis

    Handwerkprofis Active Member

    Registriert seit:
    25 Mai 2009
    Beiträge:
    28
    AW: Wie geht man mit Kindern um?

    Hallo Epitaph,

    wie schon erwähnt, ist nicht das Kind das Grundproblem, sondern deine Angststörung. Wenn du noch keinen Lösungsansatz für dich gefunden hast, gerne versuche ich dir Ansätze zu geben - per PN.

    Kinder sin in diesem Alter extrem aufnahmefähig und wissbegierig.
    Ebenso spüren Kinder noch mehr - wenn sie so an dir hängt, dann kannst du kein schlechter Mensch sein ;)

    Wenn dich die Sprachkenntnisse so stören, dann könntest du zB mit ihr ein Bilderbuch durchsehen und ihr das, was ihr seht, auf Deutsch beibringen.

    Ich konnte, bevor ich ein eigenes Kind hatte, mit Kindern auch nichts anfangen. Mach dir deshalb keinen Kopf.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden