Das schlimmste Gesetz?

Werbung:

Katrina

Well-Known Member
Registriert
15 Februar 2007
Beiträge
668
Ort
Magdeburg
Es gibt einige grässliche Gesetze, dass mir im Moment nicht mal eins einfällt.

Aber wenn ich schon Politik oder so höre, wird mir schlecht ;)
 

Katrina

Well-Known Member
Registriert
15 Februar 2007
Beiträge
668
Ort
Magdeburg
Tja, ich weiß nicht.

Eine gewisse Grundsteuer und so kann ich ja verstehen, aber Deutschland übertreibt es. Ziehen einem das ganze Geld aus den Taschen und bauen davon Sachen, die kaum ein Mensch braucht.

Ansonsten gibt es da so einige Sachen (ob nun Gesetz oder nicht), die mir nicht passen.

Wenn es um die Bestrafung von Tätern/Mördern geht, das Tierschutzgesetzt. Gut, es gibt mittlerweile wenigstens irgendwo ein kleines, aber wirklich viel bekommt man dennoch nicht für Tierquälerei.

Tiere werden oft genug immer noch als Sache angesehen. Oder steht das immer noch im Gesetz? Ich weiß es nicht mal recht.
 

Katrina

Well-Known Member
Registriert
15 Februar 2007
Beiträge
668
Ort
Magdeburg
Was soll man machen... nicht jeder, der mit 13 oder so ein Kind bekommt, wird sich auch richtig um dieses kümmern können.

Aber ich denke, das ist wieder nur eine Grundsatzdiskussion (Mord oder nicht, wobei ich dir in gewisser Hinsicht Recht gebe).
 

Tante Frieda

Well-Known Member
Registriert
10 Februar 2007
Beiträge
638
Muß man mit 13 schon machen, was Erwachsenen vorbehalten ist?
Ja, ja, wenn Kinder Kinder kriegen....
Wozu gibt es Verhütungsmittel?
 

Katrina

Well-Known Member
Registriert
15 Februar 2007
Beiträge
668
Ort
Magdeburg
Ja, sowas fragt man sich und ich frage mich sowas auch immer wieder, aber leider passiert sowas immer wieder.

Nur denke ich nicht, dass Kinder (!) selbst schon für (ihre) Kinder sorgen können.
 

Tante Frieda

Well-Known Member
Registriert
10 Februar 2007
Beiträge
638
Das ist richtig, aber irgendwas stimmt nicht, wenn Kinder schon Sex haben.
Ich bin Christ und wenn Gottes Ordnung(nämlich, dass Sex in die Ehe gehört- eben, weil Frauen dann keine Angst vor ungewollter Schwangerschaft haben müßten) eingehalten werden würde, dann gäbe es das Problem der Abtreibung nicht.
 

misstigra

Well-Known Member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.261
Ort
Schleswig-Holstein
also das gesetz mit der abtreibung seh ich geteilter meinung.
klar ist es immer schlimm und traurig wenn jemand abtreibt somit ist ein leben zerstört.
geb ich dir vollkommen recht.
ich könnte es auch nicht machen.
aber ich bin auch lange keine 13 mehr.
es gab schon ein mädchen das wurde mit 9 schwanger.
irgendwo in den usa.
da finde ich es nur angepasst.
klar sollte sie verhüten aber manche leue haben einfach kein hirn und wenn sie noch nicht mal das schaffen dann täte mir das kind nur leid.
 

smily77

Well-Known Member
Registriert
10 Februar 2007
Beiträge
495
Ort
NRW
ich sehe das ähnlich wie tante frieda.
ich dneke auch, daß kinder noch keinen sex haben sollten. ich meine, mitr 12, das ist doch heftig. aber heute ist das schon fast normal. ich finde diese entwicklung heftig, sorry.

ansonsten finde ich, bleibt statt abtreibung immer noch adoption. es gibt viele menschen, die sich ein kind wünschen, aber keins bekommen. somit bräuchten sich die kinder letztendlich nicht selbst um das kind kümmern. und vielleicht würden die schmerzen bei der geburt so abschrecken, daß sie das nächste mal verhüten.

im übrigen denke ich, wer alt genug sein will, sex zu haben, der sollte auch alt genug sein, die konsequenzen zu tragen. und abtreibung sollte da keine alternative sein, sorry.

man kann doch nciht sagen, ich töte ein kind (wenngleich noch ungeboren), um mein leben nicht zu verschlechtern. man sollte sich vorher gednaken machen. und wenn ich dann in manchen talkshows sehe, daß abtreibung auch für viele erwachsene frauen ein "besseres" verhütungsmittel ist, dann krieg ich das kalte kotzen (sorry)
 

misstigra

Well-Known Member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.261
Ort
Schleswig-Holstein
smily77 schrieb:
ich sehe das ähnlich wie tante frieda.
ich dneke auch, daß kinder noch keinen sex haben sollten. ich meine, mitr 12, das ist doch heftig. aber heute ist das schon fast normal. ich finde diese entwicklung heftig, sorry.

ansonsten finde ich, bleibt statt abtreibung immer noch adoption. es gibt viele menschen, die sich ein kind wünschen, aber keins bekommen. somit bräuchten sich die kinder letztendlich nicht selbst um das kind kümmern. und vielleicht würden die schmerzen bei der geburt so abschrecken, daß sie das nächste mal verhüten.

im übrigen denke ich, wer alt genug sein will, sex zu haben, der sollte auch alt genug sein, die konsequenzen zu tragen. und abtreibung sollte da keine alternative sein, sorry.

man kann doch nciht sagen, ich töte ein kind (wenngleich noch ungeboren), um mein leben nicht zu verschlechtern. man sollte sich vorher gednaken machen. und wenn ich dann in manchen talkshows sehe, daß abtreibung auch für viele erwachsene frauen ein "besseres" verhütungsmittel ist, dann krieg ich das kalte kotzen (sorry)



da hst du recht mit den talkshowas aber ich denke die mädchen die ihr kind dann zur adoption frei geben würden wären ihr lebtag nicht mehr glücklich. immer das gefühl zu haben da ist ein mensch der MIR gehört.
das muss schrecklich sein.
 

misstigra

Well-Known Member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.261
Ort
Schleswig-Holstein
die leute sollen machen was sie wollen aber wenn ich 13 gewesen wäre dann hätte ich das kind lieber garnicht bekommen als das ich weiß es ist da und es gehört nun jemand anderes.
 
Werbung:

smily77

Well-Known Member
Registriert
10 Februar 2007
Beiträge
495
Ort
NRW
nciht bös gemeint, aber so denken finde ich egoistisch. dabei denkt keiner an das kind, nur an sich und das finde ich nicht ok.

wenn man nicht will, daß sein kind bei fremden eltern aufwächst, sollte man eben verhüten oder warten, bis man alt genug ist. mit 12 oder 13 sex haben, ist in meinen augen eh nicht normal.
 
Oben