Lesen (Historische Romane)

Dark Angel

Well-Known Member
Registriert
17 Februar 2007
Beiträge
220
Ort
Bayern
Ich bin ein riesiger Fan von historischen Romanen, wie z.B. der Highland-Saga von Diana Gabaldon, den Büchern von Rebecca Gable oder auch von Ken Folletts "Die Säulen der Erde" und "Die Brücken der Freiheit".
Gibt es hier vielleicht sonst noch jemanden, der sich für dieses Genre begeistern kann?
 
Werbung:

Shiranja

Well-Known Member
Registriert
11 Februar 2007
Beiträge
329
Da schrei ich doch mal ganz laut: HIER!!!

Meine Favoriten sind im Moment:

Die Safranhändlerin
Die Rechenkünstlerin
Die Säulen der Erde und viele mehr

Es darf für mich aber auch gerne mal ein wenig Fantasy-Hauch mit eingeschlossen sein ... also beispielsweise wie "Der Ring des Drachen" oder "Vor der Elfendämmerung" ... also imaginäres Mittelalter mit Fantasyeinschlag :-D
 

Dark Angel

Well-Known Member
Registriert
17 Februar 2007
Beiträge
220
Ort
Bayern
Wenn du Fantasy-Elemente magst, empfehle ich dir wirklich die Romane von Diana Gabaldon. Meine Mutter und einige Freundinnen haben sie auch schon gelesen und alle fanden sie klasse - die Bücher sind schon ganz zerlesen :cry:
Die Säulen der Erde sind auch große Klasse :a013
Von welchem Autor sind denn "Die Safranhändlerin" und "Die Rechenkünstlerin"? Ich denke, die Titel hab ich schon mal gehört, kann sie aber nicht zuordnen. Um was geht es denn in den Büchern? Bin immer dankbar für neuen Lesestoff :D
 

Shiranja

Well-Known Member
Registriert
11 Februar 2007
Beiträge
329
Diana Gabaldon... war das nicht die Reihe "Schwert und Kelch", "Stein und Feder" und so... wenn ja, ist das die oben im Regal - könnte ich auch nochmal lesen :-D

Da gibt es auch noch eine ähnliche, die hab ich (noch) nicht... finde aber im Moment nicht mehr so viel Zeit zum Lesen.

Die Rechenkünstlerin und die Safranhändlerin sind beide von Helga Glaesner.

Die Safranhändlerin ist eine Kräuter- und Gewürzhändlerin in Trier (passt ja - mein Kräuterfimmel und ich wohn da in der Nähe :-D) und sie bekommt ein gutes Angebot für Safran, der aber auf dem Transport gestolen wird - also macht sie sich selbst auf die Suche. Paradoxerweise zusammen mit dem Hauptverdächtigen. Natürlich wird weder sie richtig ernst genommen als Frau in ihrem Handelsbereich (soll lieber heiraten), noch hat der Hauptverdächtige wirklich eine Chance sich zu rehabilitieren...

Die Rechenkünstlerin spielt in Heidelberg, soll ebenfalls am besten heiraten, will aber nicht. Sie betreut für ihren Vater (arbeitet an der Universität) die Scholaren, die bei ihnen untergebracht sind, als plötzlich die Schwester von zweien ihrer schützlingen stirbt und alles sehr mysteriös ist mit dem Todesfall. Da sie selbst die Tote auch kannte, macht sie sich auf die Suche nach dem wahren Mörder...

Schöner, lockerleichter Lesestoff für zwischendurch und dennoch spannend :)
 

Melly

Well-Known Member
Registriert
21 Februar 2007
Beiträge
226
Ort
Leipzig
ich lese gerne solche thriller.
Ich habe jetzt cupido
und Morpheus gelesen. Die Bücher
sind super. kennt die
jemand?
 

agameda

Member
Registriert
24 Februar 2007
Beiträge
5
klar, historische Romane sind super... von der Liste kenne ich aber nur "Säulen der Erde" :)
"früher" hab ich auch einige Bücher von Marion Zimmer Bradley gelesen (fands sehr spannend und schön geschrieben) und mir den "Medikus" auch gerne noch mal reingezogen.
bin im Moment aber eher auf dem Krimi/thriller trip...habe grade den "surgeon" von tess gerritsen gelesen, lustigerweise erst nach den beiden letzten Bänden...Morpheus + Cupido kenn ich leider nicht (vielleicht dann als nächstes?)
mein nickname ist übrigens von "Medea-Stimmen" (christa wolf), ein tolles buch was ja auch ein bisschen zur sparte Historischer Roman passt, naja...
Kauft ihr eure Bücher oder seid ihr eher Bibliotheksgänger? (ich bin beides)
 

Dark Angel

Well-Known Member
Registriert
17 Februar 2007
Beiträge
220
Ort
Bayern
"Kelch und Schwert", "Stein und Efeu" und "Schild und Feder" meinst du wahrscheinlich. Die hab ich auch daheim, sind aber von Glenna McReynolds.

Die Reihe von Diana Gabaldon umfasst mittlerweile 6 Bände. Das erste heißt "Feuer und Stein", also durchaus ähnlich. Dann kommen "Die geliehene Zeit", "Ferne Ufer", "Der Ruf der Trommeln", "Das flammende Kreuz" und "Ein Hauch von Schnee und Asche". Die Bücher sind richtig dicke Schmöker von je 1000 Seiten, aber einfach klasse :a013
Mir haben die Bücher von Glenna McReynolds zwar auch nicht schlecht gefallen, aber an die von Diana Gabaldon kommen sie bei weitem nicht ran, finde ich.

Und danke für die Tipps, Shiranja. Wenn ich mal wieder Shoppen geh, sehe ich mich nach den Büchern um.

Ich bin nicht so der Thriller-Typ. Ich mags zwar schon spannend, aber wenns nur um Verbrechen geht, verliere ich irgendwie das Interesse.

Früher war ich oft in der Bibliothek, aber in den letzten Jahren hab ich mir eigentlich alle Bücher gekauft. Wenn mir ein Buch gefällt, will ich es einfach persönlich besitzen :lol: Außerdem habe ich auch viele Bücher, die ich toll finde schon öfter gelesen, das lohnt sich dann schon.
 

Shiranja

Well-Known Member
Registriert
11 Februar 2007
Beiträge
329
Gerngeschehen, Dark Angel, ich glaub, ich weiß, welche du meinst, dass sind die, die ich als nächstes im Auge hatte.

Im Thrillerbereich bin ich zwar nicht so unbedingt zu Hause, aber ich fand die Bücher von Dan Brown super - die konnte man nicht aus der Hand lesen - Iluminati und Sakrileg :-D

Ganz witzig finde ich auch das Buch "Die Bibel nach Biff" - ist allerdings Richtung Satire... die in der Bibel fehlenden Lebensjahr von Jesus werden da aus der Sicht seines besten Kumpels "Biff" erzählt. Weil die Kirche immer mehr Mitglieder verliert, wird der von einem Erzengel wieder zum Leben erweckt und soll die Bibel neu schreiben... der ist ganz fratzig darüber, dass man die Lebensjahre mit ihm einfach aus der Bibel gestrichen hat.
 

Melly

Well-Known Member
Registriert
21 Februar 2007
Beiträge
226
Ort
Leipzig
solche romane, finde ich auch interessant, aber irgendwie
hab ich den berümten griff ins klo. wenn ich mir immer ein
buch gekauft habe, waren die so schlecht, dass ich schon
meistens in der mitte aufhören musste, weil die mich so gelangweilt
haben. dann hab ich sie einfach verschenkt. und jetzt bin ich auf
thriller umgestiegen. Oder kennt jemand soooo einen schönen
roman, dass ich herzklopfen dabei bekomme?
 

Shiranja

Well-Known Member
Registriert
11 Februar 2007
Beiträge
329
Also so geht es mir meistens, wenn ich mal wieder die Angelique-Bücher rauskrame... die sind allerdings nicht jedermanns Sache und bei mir hat das besondere Hintergründe mit diesen Büchern :-D
 

Dark Angel

Well-Known Member
Registriert
17 Februar 2007
Beiträge
220
Ort
Bayern
Ich würde dir wirklich "Feuer und Stein" empfehlen. Bis jetzt war jeder in meinem Bekanntenkreis, der es gelesen hat, begeistert. Es ist auch als Einzellektüre toll - und wenns dir gefällt, brauchst du von deinen Lieblingscharakteren nicht so schnell Abschied zu nehmen :wink:
 
G

Guest

Guest
*lacht* das ist aber gefährlich... gute Bücher lassen mich schnell alles um mich herum vergessen - das finden meine Zwerge nicht so wirklich prickelnd...
 

Dark Angel

Well-Known Member
Registriert
17 Februar 2007
Beiträge
220
Ort
Bayern
Stimmt, ist gefährlich, auch dann, wenn man eigentlich lieber lernen sollte...
Aber ab und zu darf sich doch jeder eine Auszeit gönnen.
 

Carlinchen

Well-Known Member
Registriert
8 März 2007
Beiträge
298
Ort
Kleve
Also ich weiss ja nicht ob ich in die Sparte historische Romane jetzt so mit reinfalle, aber ich liebe die Bücher von Gwen Bristow.. Sind auch Geschichten die im 18. Jahrhundert spielen.. aber nicht so fantasy-mäßig oder so..

Liebe Grüße,
Carlinchen
 
Werbung:
Oben