1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Rache

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen (Kaffeekränzchen)" wurde erstellt von aqualoki, 19 Oktober 2012.

  1. aqualoki

    aqualoki Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Juni 2012
    Beiträge:
    172
    Hallo zusammen!
    Als geborener Skorpion bin ich ja ein kleiner "Racheengel", und es gibt leute,denen ich zu gerne eines auswischen möchte. unter anderem eine schwägerin und eine ex meines mannes. ich hasse die frau. sie ein widerliches miststück. alle beide.
    woot*
    irgendwelche ideen wie man solch hexen einen reinwürgen kann? bin offen für alle schandtaten :D
    (bis auf großkriminelle...die selbstredend nicht lach*)
     
  2. Aurea

    Aurea Active Member

    Registriert seit:
    30 November 2012
    Beiträge:
    28
    Nun, von Hexe zur Hexenverbrennerin :p muss ich dir leider mitteilen das das was du vorhast nur dir selber schadet. Denn „Alles, was von dir ausgeht, fällt dreifach auf dich zurück". Also sei vorsichtig was du tust, aber „Solange es niemandem schadet, tu was du willst“ (An ye harm none do as ye will)

    In diesem Sinne:
    Das Dreifachgesetz sei dein leitender Faden, dreimal bringt's Glück und dreimal den Schaden.

    Wenn Dir Deine Rache allerdings mehr wert ist, als dein Seelenheil schreib mir per PN, dann hätte ich ein paar Ideen für dich. :sneaky: Ansonsten schüttele deinen Ärger ab, denn auch für Deine Feinde gilt dieses Gesetz und wenn sie dir schaden werden sie ihre gerechte Strafe schon noch (dreifach) erhalten. Vergifte nicht deine eigenen Gedanken und Gefühle mit Bösartigkeiten und lass den Dingen ihren Lauf.

    Deine Hexe Aurea
     
  3. aqualoki

    aqualoki Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Juni 2012
    Beiträge:
    172
    Hallo Aurea!
    Danke für deine Antwort.
    wie gut das "hexenverbrennung" hier nur ironisch gemeint ist, denn das thema ist bitter, soviel zu dem thema, was leute aus "glauben" alles meinen sich genehmigen zu dürfen.
    ja du hast recht, (wenn ich auch nicht der meinung bin, dass es 3-mal zurückstrahlt) scheint böses,wieder böses anzuziehen.
    ja auch vergiftet man sich selbst. bin eindeutig deiner meinung.
    nur:.............
    wenn es dich bereits vergiftet ohne das du rache genommen hast, wie kannst du dich davon erlösen und deinen frieden finden, wenn der dorn in deinem fleisch vereitert,tag für tag???
    liebe grüße, aqualoki
     
  4. Aurea

    Aurea Active Member

    Registriert seit:
    30 November 2012
    Beiträge:
    28
    Deine Antwort drückt aus was ich schon vermutet hatte, du bist ein Mensch der sich wahnsinnig viele Gedanken macht und nicht einfach Dinge auf die leichte Schüppe nimmt. Das ist im allgemeinen nicht schlecht, dennoch würde ich dir raten deine Denkmuster in andere Bahnen zu lenken, ich meine was sind das für zwei Frauen denen du soviel Macht über dein Leben und dein Wohlbefinden zurechnest? Du hast die Frage richig gelesen und ich möchte das du dir das mal auf der Zunge zergehen lässt, denn du rechnest ihnen eine gewisse Macht ein.
    Sie haben Dich verletzt, vielleicht gedemütigt und nerven dich durch ihr Verhalten, aber nur, weil du es auch zulässt. Als starke und selbstbewusste Persönlichkeit die nun mal bist, würde ich an deiner Stelle über deren lächerliche Versuche dein Leben in schlechter Weise zu beeinflussen laut lachen. Was können die Dir schon? Die Ex deines Mannes ist nicht umsonst die Ex und auch wenn sie mit Hilfe deiner Schwägerin und durch die Kinder mit deinem Mann sich noch im näheren Umkreis befindet gibt es nur eins was zählt: Du und Dein Mann, ihr seid zusammen und bildet die Kernfamilie, alles was drum herum ist hat keinen großen Einfluss, weil es einfach nur Neid ist, Neid das die Kinder bei Euch sind und ihr eine Familie darstellt. Also hocherhobenen Hauptes voraus, es ist nur der Neid einer frustierten, aggresiven Frau und jeder Versuch Dir/Euch zu schaden wirkt doch einfach nur.... lächerlich. :LOL: Das ist nicht auf Deiner Augenhöhe, steh dadrüber. All die Steine die euch in den Weg geschmissen werden, werden dich und dein Mann doch nur noch näher zusammenrücken lassen.

    In diesem Sinne sollte dein Mantra lauten: Ich lasse nicht zu, dass diese Frauen Macht über mein Wohlbefinden bekommen. Über ihre Versuche lache ich.
     
  5. aqualoki

    aqualoki Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Juni 2012
    Beiträge:
    172
    Hallo Aurea!
    vielen lieben dank für diese aufbauende worte.
    wenn ich mir das so überlege, hast du recht. nicht nur mit dem, was ich anderen an macht zuspreche sondern auch mit dem neid.
    vielleicht lege ich mir da ein stück an steinen auch selber in den weg, indem ich einfach diesen leuten zuviel macht über meine gedanken zuschreibe,so wie du es gesagt hast.
    darüber stehen ist dennoch schwer. manchmal kann ich darüber lachen. manchmal bin ich aber einfach nur sauer,über das verhalten mancher menschen, und was sie sich alles herausnehmen.
    mich würde mal interessieren, wie du zu deinem "hexentum" wenn man es so nennt(?) kamst, bzw. was man als hexe ist und tut.
    wie gehst du mit solchen erfahrungen um?
    du scheinst mir keineswegs jemand zu sein, der böse flüche auferlegt oder so:) ich kenne sowas nur vom hörensagen, ist mir neuland...
    liebe grüße
     
  6. Aurea

    Aurea Active Member

    Registriert seit:
    30 November 2012
    Beiträge:
    28
    Eine Hexe ist genauso böse und gleichzeitig gut wie jeder andere Mensch auch. Meine Grundeinstellung ist eine postive, was aber nicht heißt das ich nicht auch mal böse werden kann. Ich unterliege allerdings den oben beschriebenen Gesetzmäßigkeiten, die ich achte. Mit 12 bis 16 hatte ich meine "heiße Phase" da probiert man natütlich aus, verhängt trotzige Schadenszauber, arbeitet mit Liebeszaubern etc... wenn man allernigs zum ersten mal "die Geister die man rief" merkt ändert man dieses Verhalten schnell. Was nützt es mir wenn ich mir einen Armbruch einer Rivalin wünsche, nur um dann selbst ebenfalls (mit Grippe) krank im Bett zu liegen, was nützt mir ein Liebeszauber der eine Person an mich bindet wenn ich mit der Person nicht mehr zusammen sein möchte? (Mein Freund von damals würde immer noch ohne mit der Wimper zu zucken seine derzeitige Freundin fallen lassen wenn ich ihm nur in einen Nebensatz eine kurze Andeutung machen würde). Ich habe damals mit Gefühlen gespielt und es tut mir unendlich leid, das ich so einen netten Menschen in ewigen Liebeskummer gestürzt habe weil ich nicht mit ihm zusammen sein kann. Meine Mutter stellte mich damals meiner Mentorin vor, die mir den Glauben und das Handwerk Stück für Stück näher brachte, mich in ihren Coven einführte und mir auch moralisch eine große Stütze war. So entwickelte ich meine eigenen moralischen und ethischen Vorstellungen mit Hilfe der anderen und wusste das ich damals Fehler gemacht habe. Den Glauben, wie es auch in anderen Religionen passiert, ließ ich später etwas links liegen, mich inetressierte mehr das hexische Handwerk, dennoch glaube ich an zwei polaren Mächte: die dreifache Mond-Göttin (Jungfrau, Mutter, Weise) oder auch Erdmutter gennant (sie hat unzählige Namen) sowie der Gehörnter Gott (Fruchtbarkeitsgott), wenn sich beide vereinen ensteht Leben und es befindet sich alles im Kreislauf. Wir Glaubensangehörige brauchen keine Kirche im eigentlichen Sinne denn das göttliche ist in jedem Stein, in der Natur und vor allem in uns. Es ist also eine Religion die Wissenschaft, Natur und Religion ineinader vereint anstatt auszuschließen. (Wenn du dich da mal einlesen möchtest, schau unter Wicca nach, Wikipedia ist da recht allgemein gehalten aber einige wahre Stückchen sind dabei). Später verließ ich den Coven und war von da an "freifliegend", mich zog es an die verschiedensten Winkel dieser Erde und ließen meinen Charakter und mein Sein sich festigen. Vor 2 Jahren machte sich dann der Sohn meiner Mentorin auf mich zu suchen, er hat mir später erzählt er wusste nicht was er sucht aber es war eine innere Unruhe die ihn antrieb, er fand zu seiner eignen Verwunderung meine Mutter die ganz woanders wohnt, die erzählte ihm von mir und wo ich mich befinde, Zeitgleich legte meine Mentorin sich die Karten und sah, das ihr Sohn schon bald eine Freundin hat, und das sie sie schon kennen würde. Dann vor 1 Jahr traf ich ihn (oder er mich?) zufällig beim einkaufen. Er war gerade zufällig zu Besuch seiner Mutter und die beiden waren zufällg in meiner Stadt und in dem Laden in dem ich war, wir schauten einander an, verwundert, wissend und tauschten die TelNummern aus. Er hatte mich endlich gefunden und zwar zur rechten Zeit denn ich war bereit mich zu binden. Seitdem sind wir zusammen, denn es hat sich alles gefügt. Später stellte sich ebenfalls heraus das er seit 7 Jahren an den gleichen Orten wo ich war auch war, eben nur leider immer zeitversetzt, immer ein bisschen zu spät. Und wenn du mich fragt, glaube ich nicht an die dutzenden "zufällig" die ich dir hier in diesem Text geschrieben kann. Aber ohne dieses Wort würde sich meine Lebensgeschichte noch wahnsinniger lesen als sie es eh schon tut. Es hat sich also alles geordent was schon, ohne mein Wissen, mit 16 für mich vorherbestimmt war. Hierfür bin ich dankbar und möchte meine Dankbarkeit darin ausdrücken, das ich anderen Menschen helfe ihren Lebensweg zu finden und zu beschreiten.
     
  7. aqualoki

    aqualoki Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Juni 2012
    Beiträge:
    172
    Hallo Aurea!
    Abgesehen von der göttlichen Kraft in der Natur, wo ich derselben Meinung bin, fand ich deinen Bericht jetzt ehrlich gesagt etwas seltsam. das mein ich jetzt ganz und garnicht böse, verstehe mich nicht falsch, nur konnte ich solchen dingen bisher wenig glauben schenken. ich hab als jugendliche auch mal so liebeszauber und solche dinge ausprobiert, bilder verbrannt, umwickelt, versucht mit der kraft der elemente zu hantieren. obs funktioniert hat? keine ahnung. ich wünschte auch einmal einem mädchen, das meiner meinung nach völlig unnötig und ohne grund mich damals hasste, etwas wirklich böses. später tat es mir dann leid, dass ich diesem mädel sowas wünschte......--pubertät --.
    desweiteren habe ich mich dann mit solchen dingen nicht mehr auseinander gesetzt, ich träume nur häufig viele dinge, die sehr seltsam sind und es scheint manchmal so, als würde ich dinge im traum sehen,die später wirklichkeit werden. ich versuche mich allerdings von diesem gedanken zu distanzieren, denn es könnte mich der gedanke zu sehr belasten, wirklich zu sehen was auf uns zukommt. scary.
    ich bin skeptiker, sowohl als auch glaube ich an übersinnliches. es schaukelt wie eine waage. was du gesagt hast klingt sowohl überzeugend als auch verwundernd.
    ich habe eigentlich immer gedacht, tut mir leid, das solche leute die sagen sie sind hexen oder shamanen etc. einfach nur einen an der waffel und zuviel fantasie haben. das bekommst bestimmt oft zu hören. die vorstelleung von magie ist sowohl logisch als auch abstrakt. eine qualle kann denken obwohl sie kein gehirn hat, das ist seltsam doch unglaublicherweise die wahrheit. warum sollte es dann keine menschen geben die auf magische weise kräfte besitzen. instinkte sind auch da, obwohl man schlecht erklären oder beweisen kann, was sie sind und wie sie funktioniern. aber icn quatsche schon wieder zu viel.tut mir leid. da bin ich doch komplett vom hauptthema abgekommen. ich finde es aber zu spannend mich mit solchen dingen gedanklich zu befassen und auseinanderzusetzen, bzw. menschen wie dich kennezulernen, und mal aus derer sicht die welt erklärt zu bekommen.
    liebe grüße und einen schönen sonntag wünsche ich dir,
    aqualoki
     
  8. Aurea

    Aurea Active Member

    Registriert seit:
    30 November 2012
    Beiträge:
    28
    Hey
    *schmunzel* das was du oben beschreibst nenne ich immer die Buffy-oder Charmed-Hexchen. Mädchen die dank dieser Serien auf den Trichter kommen eine Geisterbeschwörung oder einen Liebeszauber zu machen. Das ist völliger Nonsens, ohne sich einigermaßen mit der Materie auszukennen. In etwa so als würde ich versuchen in einen OP-Saal einzubrechen und eine Operation durchzuführen und mich dan wundern wieso es schief läuft oder nicht funktioniert. Nein, man muss schon "studieren", sich das Wissen aneignen (Fachkompetenz). Zusammen mit deiner Persönlichkeit (offen für übernatürliches, breit zu Glauben, feine Instinkte, schärfung der Sinnesorgan,und diveres anderes noch) ergibt sich dann ein Gesamtkonstrukt "Hexe".

    Zitat: ich habe eigentlich immer gedacht, tut mir leid, das solche leute die sagen sie sind hexen oder shamanen etc. einfach nur einen an der waffel und zuviel fantasie haben. das bekommst bestimmt oft zu hören.
    Nee, das wurde mir noch nie gesagt, gut, ich geh bisweilen auch nicht so damit hausieren. Trage ganz normale Kleidung und opfere auch keine Tiere die dann in der Nachbarschaft fehlen (lach, nicht falsch verstehen bin tierlieb) oder benehme mich "auffällig unauffällig" magisch. Ich glaube was dir fehlt ist da Spreu von Weizen zu trennen, es gibt jede Menge Möchtegerne in dieser "Szene", und selbst der Begriff Szene impliziert ja schon eine große Menge an Personen, die somit garnicht magisch arbeiten sondern es nur gerne tun würden. Solche Spinner kenne ich auch, laufen immer schwarz rum, merkwürdiger Gesichtsausdruck und faseln esoterisches Halbwissen)

    Einerseits findest du es also seltsam, glaubst das Menschen wie ich eine an derWaffel haben, anderseits lernst du gerne Menschen wie mich kennen. *schmunzel* wie passt das zusammen?
     
  9. aqualoki

    aqualoki Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Juni 2012
    Beiträge:
    172
    Hallo aurea!
    nein,richtig lesen. vielleicht hab ich mich auch falsch ausgedrückt. das thema hexerei war bisher immer so, dass ich dachte"ach komm die spinnen doch, keiner kann hexen".
    seit ich etwas älter bin, ist mein horizont etwas weiter und ich gehöre zu den leuten die sich denken, och warum nicht wer weiß.
    hätte wir uns vor ein paar jahren in dem forum geschrieben, hätt ich gedacht du hast einen an der waffel, aber ich habe gelernt leute zu respektieren und das ich nicht der jenige bin, der die grenzen zieht, sondern das universum.
    interessant finde ich das thema schon, aber nur wenn die leute erzählen, ich selber distanziere mich davon, weil es mir angst macht mich selber damit zu befassen.
    ich hoffe das kam diesmal richtig an;)
    in dem sinne, magische grüße;)
     
  10. Nachtkurs

    Nachtkurs Member

    Registriert seit:
    23 Januar 2013
    Beiträge:
    15
    Ich würde mich auch so gerne an meiner Stalkerin rächen, dafür, wie die mich behandelt hat, dafür dass diese Psychopathin nur Lügen über mich in Umlauf bringt, mich Gerichtskosten gekostet hat und dass die weiter lügt und lügt und lügt.... dass die mich getäuscht und wie Dreck behandelt hat...
    mein Skorpionmond schreit auch nach Rache, doch ich hoffe, dass es irgendwo Gerechtigkeit gibt.

    Ich habe jeden Tag damit zu kämpfen und das freut dieses widerliche Weib, weil ich ihr damit Energien schicke...
    ich ärger mich über mich selbst, dass ich am Anfang nicht auf meine innere Stimme gehört habe... dann hätte ich keine grauen Haare, keine anderen Gebrechen, die ich Dank dieser Psychopathin bekommen habe.

    Unser Rechtsstaat ist ein Täterschutz-Staat und bestärkt alle Täter in ihrem Tun, statt die zu bestrafen.
    Und der Weiße Ring ist ebenso. Dort bekommt man als Lesbe keine Hilfe, sondern noch kräftig einen Tritt.
    Diesen Leuten, jedem Einzelnen von denen, wünsche ich das, was Opfer durchmachen müssen/ mussten und das in 100facher Ausführung.
     
  11. Sarah.ma.

    Sarah.ma. Guest

    .
    Ich bin nicht sicher ob Rache immer die beste Wahl ist.
    Klar möchte man sich zu gerne bei dem einen oder der anderen für irgendwas revanchieren und wenn das mit Spaß auf beiden Seiten
    zu tun hat ist das auch vollkommen ok. Doch wenn es um Boshaftigkeiten geht und darum das man anderen, in irgendeiner Form, Schaden zufügt,
    dann halte ich das für falsch. Denn damit begibt man sich genau auf das Niveau, was man an dem oder der anderen so hasst und weswegen man sich
    für irgendwas erlittenem rächen möchte.
    In solchen Fällen halte ich IGNORIEREN für die beste " Rache " , denn am Ende tut nichts mehr weh als einfach nicht beachtet zu werden.
    .


    . giphy.gif

    .
    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden