Zyste am Eierstock

Schneeflocke88

New Member
Registriert
14 Februar 2012
Beiträge
1
Hallo,
war heute wegen unterleibsschmerzen beim FA, der hat eine 4x5 cm große Zyste am Eierstock festgestellt, er hat gemeint dass ich erstmal abwarten soll, ob sie von allein weggeht, wenn nicht soll sie operativ entfernt werden. es besteht aber wohl die Gefahr, dass sie sich verdreht und damit die Blutzufuhr unterbrochen wäre und dann müsst man eine not OP machen.
Hattet ihr auch schon sowas, ist es bei euch von alleine weggegangen? Wie würde denn so ne OP aussehen?
Hab echt angst bekommen...
Vielleicht kann mir ja jemand helfen
Vielen Dank schonmal und liebe Grüße
 
Werbung:

Hoernchen

Well-Known Member
Registriert
1 Februar 2012
Beiträge
45
ich habe schon immer probleme mit den zysten im eierstock, dene ist ja noch klein, meine war wesentlich größer, sind aber bis jetzt immer alle von alleine weggegangen...

lg
 

AnneChriss

Member
Registriert
3 Februar 2012
Beiträge
8
Hallo,

ich kenne diese Probleme auch, hatte ich früher öfters. Bei mir sind sie immer von alleine weg gegangen. Mein Frauenarzt hat mir dann geraten den Stress abzubauen und seid dem ich das getan habe sind sie weniger geworden.

LG
 

Tatiana_87

New Member
Registriert
2 Juni 2012
Beiträge
2
Hallo Mädels sehr viele Frauenkrankheiten kommen von unseren Binden und Tampons, das ist Fakt. Fakt ist, dass bei Tampons das Sekret aus dem Uterus nicht so gut abfließen kann, wie bei Binden, es entsteht ein leichter Stau. Ausserdem nehmen Tampons auch Vaginalsekret auf und zerstören so die natürliche Schutzschicht.
Tampons haben den Nachteil, dass das Menstruationsblut mehrere Stunden im Körper verbleibt, welches die Natur eigentlich gar nicht vorgesehen hat. Das Blut enthält jede Menge Giftstoffe (plus jene aus der Baumwolle), welches der Körper möglichst rasch entsorgen will und mit Tampons nicht kann. Deshalb kann auch das sogenannte TSS - Syndrom (toxischer Schock) entstehen.

Auch Binden die in den Geschäften gibt sind absolut unhygienisch, denn sie bestehen alle aus syntetik und plastik, lassen keine Luft rein, und somit verbreiten sich Bakterien sehr rasch. Schaut selber nach, bei jeder Binde ist die letzte Schicht eine Plastiktüte. Ich habe Binden gehasst, bis mir meine Freundin die neuen Love Moon Anion Binden vorgestellt hat.
LOVE MOON ANION sind sehr dünn und konturiert. Das Saugvermögen übersteigt jenes sämtlicher Binden am Markt, sodaß sie untertags praktisch nie gewechselt werden muss.Man sprart auch dabei. Erst am Abend ist der Wechsel zur Nachtbinde empfehlenswert.
Durch die ionisierende Schicht werden Gerüche unterbunden und die atmungsaktiven Schichten verhindern Oberflächenfeuchte. Zwischen den Perioden können die Slipeinlagen (ebenfalls ionisiert) getragen werden um Infektionen vorzubeugen und bestehende zu hemmen. . Da Anionen Bakterien zu 99,9 % beseitigen ist das ein deutlicher Vorteil für Binden.

Also Mädels, meldet euch wenn ihr die neuen Binden ausprobieren wollt, ich kann euch einpaar mit der Post schicken.
 

Sunshine_one

Well-Known Member
Registriert
2 Mai 2012
Beiträge
58
Also Zysten haben mit Binden usw. nun mal gar nix zu tun. Wegen deinem Problem Schneeflocke: ich würde auch erstmal abwarten ob sie von alleine weggeht (das war bei mir immer de Fall), wenn nicht, dann kann man das ohne Problem operieren lassen (Hat eine Freundin von mir erlebt). Also...Kopf hoch! :)
 

Manon

Member
Registriert
6 September 2009
Beiträge
16
Vor vielen Jahren wurde bei mir eine große Zyste festgestellt, die operativ entfernt wurde. Es war zwar nicht schön, aber auch nicht schlimm, nach einer Woche war ich wieder draußen. Es wurde ein sog. Bikinischnitt gemacht, die Zyste entfernt und das wars. Ich hatte danach keinerlei Beschwerden.
 

Adrasteia

Member
Registriert
30 August 2012
Beiträge
7
Ort
Dresden
Hey Leute,
ich muss mal einwerfen, dass ich sehr beruhigt bin als ich euren beitrag hierzu gelesen habe.

Ich habe auch immer wieder Probleme mit Zysten am und vorallem um den Eierstock herum und meine alte Frauenärztin meinte, wenn diese Zysten immer wieder kommen und meine Pille nicht dagegen hilft müsste man den Eierstock entfernen.
(Ziemlicher Schock für eine junge Frau, die noch Kinder haben möchte!)
 
Registriert
5 September 2012
Beiträge
7
Hallo,
leider geht so etwas nicht immer gut. Bei mir ist eine Zyste geplatzt... und die Not-OP war fällig. Wenn Sie nicht durch Hormone (Pille z.B.) verschwindet, würde ich mich eher geplant operieren lassen als dann mit "akutem Bauch" wie es so schön heißt, ins Krankenhaus zu kommen.
 

aqualoki

Well-Known Member
Registriert
12 Juni 2012
Beiträge
172
Ort
Hessen
Hallo alle zusammen,
habe den eintrag kurz überflogen und fühle wirklich mit,ich selbst hatte bisher zum glück noch keine probleme mit zysten,kann mir aber vorstellen wie sensibel das thema mitunter ist. ich hoffe für alle beteiligten das beste,von herzen.
ein beitrag hat mich aber stutzig gemacht: tatiana-87 wie auch immer...mit den bla bla moon binden...- sorry mal ganz ehrlich: machst du werbung für die dinger?? den ganzen tag die binde nicht wechseln is ja mal voll eklig,stinkt und ist bestimmt bakteriell gesehen nicht besser wie ne beschissene windel für kleinkinder. was ein schmutz hier verbreitet wird...mannomann hammerhart ey. jaa am besten nehmen wir keine tampons mehr,keine binden...sondern setzen uns den ganzen lieben langen tag uffen eimer und menstruieren dort hinein. sonst erzählen einige menschen die einen peil von nada und nichts haben,das wir selber schuld an zysten im unterleib sind, weil wir hygieneartikel aus der drogerie benutzen...
gott lass hirn regnen.
schönen abend und liebe grüße
 
Werbung:

rinii7

Active Member
Registriert
25 März 2014
Beiträge
40
ich hatte es schon mehrere male und bei mir ist sie gott sei dank immer weggegangen von alleine. meine größte zyste war 6,5 cm
 
Oben