1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Gedemütigt von meiner kleineren Freundin

Dieses Thema im Forum "Depressionen, Ängste, Süchte, Gewalt, Missbrauch, " wurde erstellt von Heidi19, 30 Mai 2008.

  1. Heidi19

    Heidi19 Active Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2008
    Beiträge:
    35
    Ich bin mit einer deutlich jüngeren Nachbarstochter herangewachsen. Sie zog im Alter von 5 Jahren mit ihren Eltern in das Nachbarhaus, ich war 9. Wir unternahmen vieles gemeinsam, auch wenn ich damals deshalb oft von meinen Klassenkameradinnen gehänselt wurde. Mittlerweile bin ich 19, sie 15 Jahre alt. Vor ca. 6 Wochen veranstaltete ein Sportverein in unserer Kleinstadt einen Tag der Offenen Tür. Wir besuchten das Treffen und probierten einige Übungen aus. Gegen Ende des Tages hatten die Gäste Gelegenheit ihre Kräfte im Armdrücken zu messen. Meine Freundin fragte mich, ob wir das auch mal versuchen wollten. Ich ließ mich von ihr dazu überreden, auch wenn der junge Mann, den ich aus der Schule kannte, und der hierbei die Aufsicht hatte, meinte, dass wir zu unterschiedlich groß wären. Das wäre der Kleineren gegenüber nicht fair (Meine Freundin ist 1,63, ich 1,71). Meine Freundin sagte, dass das nicht so schlimm sei, und ihr das nichts ausmachen würde. Wir setzten uns an den Tisch und los ging?s. Meine 15-jährige Freundin brauchte nur ca. 20 Sekunden, dann hatte sie meinen Arm auf die Tischplatte gedrückt. Da der Wettbewerb aus 3 Durchgängen bestand, wollte ich die letzten beiden Runden für mich entscheiden. Konzentrierter wollte ich mich für die Blamage revanchieren. Am Ende hatte sie es fertiggebracht, mich dreimal zu besiegen. Mir war das schrecklich peinlich, zumal der Junge aus der Schule Zeuge war, wie die 15-Jährige keine Probleme mit mir hatte. Mit der Niederlage fand ich mich relativ schnell ab. Aber seitdem ist sie anders geworden. Danach hänselte sie mich immer wieder albern und sprach mich kindisch auf das Armdrücken an. Unsere Freundschaft litt natürlich darunter, auch wenn ich mir sagte, dass sie noch ein Kind sei. Ich hatte das Gefühl, dass sie mir aus dem Weg ging, auch wenn sie das auf meine Fragen abstritt.

    Voriges Wochenende wollte ich ins Kino. Da ich kein Auto besitze, ging ich den Weg zu Fuß. Auf der Wiese des kleinen Parks sah ich meine Freundin, die mit drei ihrer Klassenkameradinnen auf einer Bank saß und sich unterhielt. Ich hatte noch Zeit, ging auf sie zu und grüßte, worauf sie albern sagte, dass mein Unterrock heraus sähe (ich trage oft einen, auch wenn?s nicht mehr in ist), was deren Freundinnen johlend quitierten. Da ich nicht auf ihre kindische Bemerkung reagierte, stand sie von der Bank auf und fuhr mich an, dass sie mit mir spräche. Eingeschüchtert blieb ich stehen und fragte, wie es ihr ginge. Möglicherweise hat sie der Erfolg beim Armdrücken ermutigt, sich mir zänkisch zu geben. Aus heiterem Himmel feuerte sie mir eine Backpfeife mitten ins Gesicht. Anstatt wegzulaufen, fragte ich sie ängstlich, was das sollte. Sie antwortete überheblich, dass ich mich doch wehren könne, alt genug sei ich ja. Ich wollte nun endgültig gehen, doch sie hielt mich am Arm fest. Ihre Freundinnen saßen auf der Bank und sahen amüsiert zu, wie die 15-Jährige mir den Arm drehte. Ich fragte, nachdem sie mich in die Knie gedrückt hatte, was ich ihr getan hätte. Statt einer Antwort, schlug sie mir erneut ins Gesicht. Zornig begann ich mich nun zu wehren. Es kam zu einer Prügelei. Dabei rang sie mich mehrere Male zu Boden. Erst als bei mir Tränen flossen und ich sie bat, ließ sie schließlich ab von mir. Ich fühle mich schrecklich erniedrigt, von der vier Jahre jüngeren und Kleineren geschlagen worden zu sein, denn sie ging damit nicht nur in der Schule hausieren. Viele sprachen mich darauf an, einige verhöhnend. Einige spendeten Mitleid ? was noch mehr schmerzte. Die Freundschaft ist endgültig Historie. Wenn ich sie sehe, mach ich kleinmütig einen großen Bogen um sie. Oft sage ich mir: sie ist ja noch ein Kind.
    Wie soll ich ihre Aggressivität werten? Soll ich vielleicht ein Fitness-Studio besuchen? Wie werde ich am besten mit der Demütigung fertig? Ich bitte um Antworten.
     
  2. Barbara

    Barbara Well-Known Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2007
    Beiträge:
    644
    Hallo Heidi,
    sorry, aber so ganz ernst kann ich deinen Thread nicht nehmen,
    doch ich antworte dir trotzdem...

    Versuche es als sportlichen Wettkampf zu sehen und zum Glück gewinnt hier grundsätzlich nie der Ältere oder Größere, sondern der Bessere...
    Und für eine sportliche Niederlage sollte man sich nicht schämen, sondern ggf. trainieren!

    An dieser Stelle kann ich nur sagen, dass ich das Verhalten von euch beiden mehr als kindisch finde und ich kann mich nicht daran erinnern, wann mein 12 jähriger Sohn das letzte mal wegen solcher Kindereien mit einem seiner Freunde Streit hatte!

    Was willst du in einem Fitness-Studio??? Lernen, dich zu prügeln??
    Das einzig Sinnvolle an einem Besuch im Fitness-Studio wäre die Chance, nette neue Freundinnen (in deinem Alter) kennen zu lernen!

    LG
     
  3. Maricel

    Maricel Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2007
    Beiträge:
    3.012
    Überzeugen kannst du mit Intellgenz und Charme und nicht
    mit Raufspielchen.
    Sorry, ich kann das Ganze auch nicht so richtig Ernst nehmen.
    Solche Spielchen machen Erwachsene nicht.

    LG Maricel
     
  4. Barbara

    Barbara Well-Known Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2007
    Beiträge:
    644
    Hallo Maricel,

    ich gelange auch immer mehr zu der Überzeugung, dass dieser Thread nicht ganz ernst gemeint war, denn sonst sollte man doch annehmen, dass von Heidi nochmal ein Feedback gekommen wäre!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!!
     
  5. Maricel

    Maricel Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2007
    Beiträge:
    3.012
    Dir auch, liebe Barbara!
    Ich bin immer etwas skeptisch, wenn Erstposter gleich mit großen
    Probemen antreten. Aber es kann natürlich auch so sein.

    LG
     
  6. Heidi19

    Heidi19 Active Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2008
    Beiträge:
    35
    Barbara schrieb:
    Hallo Heidi,
    sorry, aber so ganz ernst kann ich deinen Thread nicht nehmen,
    doch ich antworte dir trotzdem...


    Es war nett von dir, geantwortet zu haben, aber mit Spaß hat mein Thread nichts zu tun. Leider, und davon hört und liest man täglich, nimmt die Gewaltbereitschaft der Mädel nicht nur in Deutschland immer mehr zu. Auch wenn du den Beitrag nicht ernst nimmst, ich hätte ihn niemals verfasst und hier eingestellt. Du kannst nicht nachvollziehen, wie gedemütigt ich mich gefühlt habe. Die Denkweisen der Menschen sind eben grundverschieden. Mag sein, dass auch ich nicht so reagiert habe, wie man es erwarten sollte.

    Barbara schrieb:
    Versuche es als sportlichen Wettkampf zu sehen und zum Glück gewinnt hier grundsätzlich nie der Ältere oder Größere, sondern der Bessere...
    Und für eine sportliche Niederlage sollte man sich nicht schämen, sondern ggf. trainieren!


    Entscheidend für meinen Gram, unterlegen gewesen zu sein, war nicht so sehr die Tatsache, dass ich verlor. Der junge Mann aus der Schule, der den Wettbewerb leitete, hatte angesichts des Größenunterschieds Bedenken, weil die Fairness nicht gegeben wäre. Allein durch diesen Hinweis erhielt ich einen (Favoriten)-Status, den ich in keinster Weise erfüllen konnte. Seine Kommentare nach den ersten beiden Durchgängen waren zudem nicht gerade galant.

    Barbara schrieb:
    An dieser Stelle kann ich nur sagen, dass ich das Verhalten von euch beiden mehr als kindisch finde und ich kann mich nicht daran erinnern, wann mein 12 jähriger Sohn das letzte mal wegen solcher Kindereien mit einem seiner Freunde Streit hatte!



    Ich denke nicht, dass ich mich kindisch verhalten habe. Ich schrieb, dass ich sie darauf angesprochen habe, sie sich aber (zumindest in meinen Augen) kindisch verhalten hat. Dass die Freundschaft darunter litt, ist doch völlig normal. Ich habe ihre sarkastischen Bemerkungen (kannst du dich nicht richtig anziehen u. ä.) auf der Wiese nicht einmal aufgeführt. Sie hat mir eine verbale, nie für möglich gehaltene Aggressivität, entgegengebracht, die sich ohne mein Zutun bis hin zum Letzten steigerte.

    Barbara schrieb:
    Was willst du in einem Fitness-Studio??? Lernen, dich zu prügeln??
    Das einzig Sinnvolle an einem Besuch im Fitness-Studio wäre die Chance, nette neue Freundinnen (in deinem Alter) kennen zu lernen!



    Das Selbstbewusstsein, das bei mir relativ ausgeprägt war, ist mir einfach abhanden gekommen. Deshalb der Gedanke, etwas dafür zu tun. Kannst du dich noch zurückversetzen, wie deine Gefühle mit 19 waren? Oder wären, wenn eine vier Jahre jüngere dich verbal und körperlich vor anderen Gören erniedrigt hätte? Meine waren, nachdem ich von ihr verprügelt worden war, jedenfalls ganz tief im Keller. Möglicherweise ist mein Gedankengut zu gefühlsbetont. Gott sei Dank habe ich eine sehr gute Freundin, der ich mich anvertrauen konnte, und mit der ich mich lange darüber unterhalten habe. Sie ist ein Jahr älter als ich, und denkt ähnlich.
     
  7. Barbara

    Barbara Well-Known Member

    Registriert seit:
    9 Oktober 2007
    Beiträge:
    644
    Hallo Heidi,

    da dein Beitrag also doch ernst gemeint war - sorry!!

    Du hast recht, ich kann deine Demütigung nicht nachvollziehen, bzw. eine Demütigung an sich (leider) schon, doch nicht in deinem speziellen Fall. Vielleicht liegt das daran, dass ich sportlich auch immer sehr aktiv war und eine Niederlage einzustecken, eben dazu gehört - egal, ob der Sieger älter, jünger, stärker oder größer war, er war in dem Moment der Bessere. Und mit Niederlagen muß man eben lernen, umzugehen...
    Viel schlimmer würde ich die menschliche Enttäuschung ertragen können, dass meine Freundin, der ich jahrelang vertraut habe, fähig ist, sich mir gegenüber so zu verhalten.
    Und hier würde ich einen rigorosen Schlußstrich ziehen und jeden Kontakt abbrechen - mit einem Menschen, der zu dieser Gewaltbereitschaft neigt, könnte ich niemals befreundet sein!

    Gruß
     
  8. Heidi19

    Heidi19 Active Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2008
    Beiträge:
    35
    Hallo Barbara!

    Außer Schulsport (Durchschnitt) habe ich keinerlei Erfahrung, daher auch keine Bekanntschaft mit Niederlagen außerhalb der Lehranstalt gemacht. Der Moment einer solchen war neu für mich, die speziellen Umstände älter/größer auch. Wie im ersten Beitrag mitgeteilt, habe ich mich mit der Niederlage relativ schnell abgefunden. Deshalb hätte ich den Thread nicht eröffnet. Du schreibst weiter, dass sie in dem Moment die Bessere war. So ähnlich hab ich auch gedacht. Nur hat sich dieser Moment am letzten Wochenende in grausamer Weise wiederholt (bestätigt). Und genau diese Erfahrung, dieses Wissen, ist es, was an mir nagt. Zu der menschlichen Enttäuschung kam eine Erkenntnis, die zu bewältigen mir schwerfällt. Keiner würde, wenn er uns nebeneinander sähe, auf den Gedanken kommen, dass ich es bin, die unterliegt.

    Liebe Grüße
    Heidi
     
  9. Maricel

    Maricel Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2007
    Beiträge:
    3.012
    Wer körperlich stärker ist, ist doch eher unwichtig.
    Wer aber andere schlägt und demütigt, hat nicht nur einen miesen
    Charakter, sondern macht sich auch noch strafbar.
    Das soll eine Freundin sein? nie und nimmer
    und grübel nicht so viel drüber nach, vor allem würde ich nicht
    an Revanche denken, sondern das miese Früchtchen abhaken.

    LG
     
  10. Heidi19

    Heidi19 Active Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2008
    Beiträge:
    35
    Hallo Maricel!

    Im Prinzip hast du ja Recht. Mir war es in dem Augenblick allerdings nicht unwichtig. Nachdem sie mich verbal und körperlich attackiert hatte, wollte ich ihr unbedingt meine vorhandene physische Überlegenheit beweisen. An Revanche denke ich nur in quälenden Albträumen. Die Realität rät mir davon ab. Das Desaster vom letzten Wochenende reicht mir.

    Liebe Grüße
    Heidi
     
  11. Jenna

    Jenna Well-Known Member

    Registriert seit:
    15 Mai 2008
    Beiträge:
    219
    Gedemütigt kann man sich nur fühlen, wenn einem wichtig ist, was andere denken. Das solltest du dir abgewöhnen. Musste ich auch. Wichtig ist nur, dass du selbst in Spiegel gucken kannst. Wenn mir wichtig wäre, was andere denken, hätte ich mich auch nicht von mein Ex getrennt. Nur ging es mir dreckig. Und da ich Fan von Ärzten bin und die sogar das Lied "Lasse reden" grad rausbrachten, nahm ich mir daran ein Beispiel. In deinem Falle würde ich die Freundin eigentlich links liegen lassen und gut. Du musst dich wohlfühlen. Und hör dir mal das Lied von den Ärzten an. Ist viel wahres dran.
     
  12. Heidi19

    Heidi19 Active Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2008
    Beiträge:
    35
    Hallo Jenna!

    Danke für deinen Trost. Ich hätte mir es selber gar nicht so schwer gemacht ? wenn es zwischen ihr und mir geblieben wäre (ist es aber nicht). Sie und ihre Klassenkameradinnen sind damit hausieren gegangen. Dummdreiste und herabwürdigende Sprüche, wie: ?Der hab ich es richtig gegeben.? ?Du hättest mal sehen sollen, wie die Große von ? verkloppt worden ist.? ?Der arroganten Heidi wurde das Maul gestopft.? ?Wusstet ihr schon, dass Heidi Unterröcke trägt?? ?Könnt ihr euch vorstellen, dass Heidi null Chancen gegen ? hatte?? Insofern war es mir bei dem Einen und Anderen schon wichtig. Demzufolge muss ich leider gestehen, dass ich mich äußerst gedemütigt fühle. Immer wenn Freunde, Freundinnen mich auf das Unbegreifliche ansprechen (in unserer Kleinstadt war das Ereignis schnell rum), geht?s wieder los. Habe das Lied schon gehört, es hatte bei mir nicht den Erfolg.

    Liebe Grüße
    Heidi
     
  13. Rätsel

    Rätsel Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2008
    Beiträge:
    213
    Die kann dir doch nur leid tun, wenn sie es nötig hat dich zu erniedrigen.
    In meinen Augen ist sie ein armes Würstchen, das ihre eigene Unsicherheit verbergen muss.
    Da gibts ein toles Lied dazu von den Ärzten: Schrei nach Liebe

    http://de.youtube.com/watch?v=BmJUtQeiQzA
     
  14. Christoph

    Christoph Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2008
    Beiträge:
    208
    Is ja wahnsinn was alles bei dem nachmittaglichen besuch einer schulveranstaltung in einer kleinstadt passieren kann. :shock:


    k.a. ob du an dem jungen interessiert bist oder nicht, jedenfalls gilt für uns männer: es ist uns ziemlich scheiss egal ob jetzt n mädel stärker oder schwächer ist als n anderes. also das ist echt wirklich aus männlicher sicht absolut scheiss egal - ums nochmal deutlich zu sagen :shock:


    Das is ja ne absolute gewaltsau, also echt n krasser abturner! Sag mal Heidi, hat die erfolg bei jungs???? kann ich mir nicht vorstellen.


    Hmmmm da is sicher was dran, dass sie irgendwelche mängel, evtl familärer oder sexueller hinsicht, mit diesem verhalten versucht zu kompensieren. siehe pöbelnde unterschichtler, siehe aggressive besoffene die keine akriegen...

    leider gehören zu so einer geschichte immer zwei mit wenig selbstbewusstsein - sorry. ein aktiv-aggressiver der mist bringt und ein passiv-devoter der auf den mist dann eingeht (Das bist du Heidi).


    Christoph gibt mal ein Beispiel:

    DAS war die aggressive Vorlage

    Ganz schlecht, du versuchst dich JETZT zu beweisen, bei ner 15 Jährigen... :roll: Nonverbale Rechtfertigung "Ich bin gar nicht so schwach wie du, aber ich habe es nötig, dir das zu beweisen."

    Ok, hier ist der SuperGau eingetreten:
    1. Du bist auf ihren Mist eingegangen
    2. Du hast ihr gezeigt, das du dich vor ihr beweisen musst
    3. Das hast du vergeigt, sie hat dich 3mal besiegt
    4. Dir ist es auch noch peinlich als ob du ihr unterlegen wärst.


    Damit zeigst du ihr dreimal Schwäche, sorry das ist kein Selbstbewusstsein, da musst du echt dran arbeiten. Ich bin mir sicher das du ein sehr liebes und interessantes Mädchen bist DAS WEITAUS MEHR zu bieten hat als ne gute schultermuskulatur


    Eine bessere Reaktion:

    Du zeigst ihr, das DU COOL damit bist, das SIE KÖRPERLICH STÄRKER ist als du, z.B. so:

    Ok, du biste einmal besiegt worden, der 2. Durchgang kommt:
    Du hast sicherlich sehr schnell gemerkt, dass sie auch den zweiten Durchgang gewinnt, anstatt jetzt zu kämpfen verlierst du aktiv, in dem du deine hand übertrieben auf den tisch knallen lässt und kicherst dabei.

    anschließend ziehst du sie auf, bezeichnest sie stolz als "kampfkoloss" und "bodyguard". sagst wie happy du bist, dass du endlich jemand gefunden hast, der dir die ganzen hässlichen typen vom hals hält und so weiter. anschließend gibts du ihr fünf und verlässt den ort mit nem spruch wie "komm mein bodyguard, bring mich heim".

    tadaaaa asolut suveräne reaktion ohne gewalt und ohne deine freundin zu blamieren (naja vielleicht n bisserl ;) )



    Als ihre Schwäche und als eine Herausforderung, werte ihre aggressivität als ein geschenk an dich, etwas woraus du fürs spätere leben lernen kannst. oder glaubst du sie ist der einzige idiot, mit dem du einmal zurecht kommen musst? :wink:


    Kommt drauf an... BITTE VERWANDLE DICH NICHT IN EINE PRÜGELNDE TUSSI!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! (ja ich sags deutlich :D )

    Macht etwas für dein selbstbewusstsein was dir spass macht!

    Ein paar vorschläge von mir:
    - Kampfsport (Gibt selbstbewusstsein, man lernt mit der aggressivität anderer umzugehen und sie zu reflektieren, macht spass und man trifft jungs mit waschbrettbauch ;) )
    - Rhetorikkurs oder ähnliches an der VHS (lernst wie man verbal taktiert)
    - .........

    Natürlich musst du bedenken, dass wirkliches selbstbewusstsein aus dir selbst kommt, etwas was du nicht durchs erreichen von äußerlichen zielen wie n guter job oder dem ersten preis im weitspucken bekommst. ein fundamentieretes, starkes tiefes selbstbewusstsein kommt aus einer akzeptanz und liebe zu sich selbst. hast du das erreicht sind alle äußeren einflüsse und ereignisse irrelevant - eine wunderbare sache.
    :a016 :smiley_180 :smiley_55

    Ironischer weise nehmen andere Leute diese "ich habs nicht nötig" einstellung als sehr charismatisch war.


    Schau dir doch mal Fightclub an und den Prozess der Titelfigur
    bis etwa zur hälfte des films - vielleicht bekommst du dann eine bessere idee von dem was ich meine.
     
  15. Heidi19

    Heidi19 Active Member

    Registriert seit:
    30 Mai 2008
    Beiträge:
    35
    Christoph schrieb:
    k.a. ob du an dem jungen interessiert bist oder nicht, jedenfalls gilt für uns männer: es ist uns ziemlich scheiss egal ob jetzt n mädel stärker oder schwächer ist als n anderes. also das ist echt wirklich aus männlicher sicht absolut scheiss egal - ums nochmal deutlich zu sagen

    Interessiert bin ich nicht, da er 2 Jahre jünger ist. Es ging um seine Worte, dass wir zu unterschiedlich groß sin, und der Wettbewerb deshalb nicht fair sei. Er erschuf mich damit zur Favoritin.

    Christoph schrieb:
    Das is ja ne absolute gewaltsau, also echt n krasser abturner! Sag mal Heidi, hat die erfolg bei jungs???? kann ich mir nicht vorstellen

    Sie ist erst 15, und ich kam mit ihr eigentlich immer gut zurecht. Einen festen Freund hat sie nicht. Sie ist auch nicht der Typ, auf den Jungs unbedingt stehen.

    Christoph schrieb:
    Eine bessere Reaktion:

    Du zeigst ihr, das DU COOL damit bist, das SIE KÖRPERLICH STÄRKER ist als du, z.B. so:

    Ok, du biste einmal besiegt worden, der 2. Durchgang kommt:
    Du hast sicherlich sehr schnell gemerkt, dass sie auch den zweiten Durchgang gewinnt, anstatt jetzt zu kämpfen verlierst du aktiv, in dem du deine hand übertrieben auf den tisch knallen lässt und kicherst dabei.

    anschließend ziehst du sie auf, bezeichnest sie stolz als "kampfkoloss" und "bodyguard". sagst wie happy du bist, dass du endlich jemand gefunden hast, der dir die ganzen hässlichen typen vom hals hält und so weiter. anschließend gibts du ihr fünf und verlässt den ort mit nem spruch wie "komm mein bodyguard, bring mich heim".

    tadaaaa asolut suveräne reaktion ohne gewalt und ohne deine freundin zu blamieren (naja vielleicht n bisserl


    Ja, das wäre die beste Reaktion gewesen Reaktion gewesen. Im Nachhinein ärgere ich mich, nicht so reagiert zu haben.

    Christoph schrieb:
    Als ihre Schwäche und als eine Herausforderung, werte ihre aggressivität als ein geschenk an dich, etwas woraus du fürs spätere leben lernen kannst. oder glaubst du sie ist der einzige idiot, mit dem du einmal zurecht kommen musst?

    Ein Geschenk stell ich mir anders vor (Scherz). Natürlich ist sie für alle Zeiten erledigt für mich.

    Liebe Grüße
    Heidi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden