1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Habt ihr eine Idee (berufliche Zukunftsangst)?

Dieses Thema im Forum "Job, Arbeitslosigkeit & Selbständigkeit" wurde erstellt von It'sMe, 23 April 2014.

  1. It'sMe

    It'sMe New Member

    Registriert seit:
    23 April 2014
    Beiträge:
    4
    Ich bin 24 Jahre alt und noch in der Ausbildung, im 1. Lehrjahr. Meine Eltern leben in Kanada und meine Schwestern 2 Städte entfernt von meiner. Da ich mich nie gut mit meinen Eltern verstand, außerdem haben sie sich immer gestritten und es gab kaum Ruhe zu Hause, bin ich mit 14 in die Wohnung meiner Schwestern gezogen, die zusammen eine WG gegründet haben. Mit 18 beschloss ich zu meinem Freund zu ziehen, weil meine Schwestern nicht akzeptieren wollten, dass ich anders bin als sie. Seit dem bin ich schon öfters umgezogen und mich irgendwie am Leben gehalten, obwohl ich keine Hilfen von meiner Family bekommen habe, daher die Schwierigkeiten: 24 und im 1. Lehrjahr, wohnt bei ihrem letzten Ex auf der Couch, hat keine Möbeln und zu wenig Geld... Das eigentliche Problem ist, dass ich mich bei meinem Ex schon lange nicht mehr wohl fühle. Ich meide den Streit, aber er ist einfach ein Choleriker. Selbst, wenn ich versuche nur nett zu sein und ihn in Ruhe lasse, gibt es immer etwas, was ihm stört und was ich falsch mache und das bekomme ich von ihm zu spüren, in dem er mich anschreit oder weggeht und die Turen ordentlich zuknallt oder, oder, oder... Umziehen und meine eigene Bude haben, will ich schon lange, selbst wenn es nur ein kleines Ein-Zimmer-Apartment ist. Schon seit Jahren spreche ich mit Arbeitsamt darüber und sie sagten immer, ich muss erst 25 Jahre alt werden, dann lässt sich was machen, da man normalerweise bis 25 bei den Eltern bzw. bei der Family wohnen kann. Nun bin ich in der Ausbildung und ich könnte Ausbildungsbeihilfe kriegen, aber das Problem ist, ich brauche zuerst eine Wohnung und danach kriege ich die Hilfe, wobei in unserer Gegend keine Wohnung ohne Kaution oder sonst was für Voreinzahlungen gibt. Die Frage und weiterhin das Problem besteht aus meinen Finanzen. Die Kaution kann ich mir nicht leisten und wenn schon, dann hätte ich nichts in der Wohnung nicht mal ein Bett, geschwiegen von Waschmaschine oder Herdplatte. Etwas Miete, die aber in meinem Rahmen bleibt, will mein Ex trotzdem jeden Monat sehen und das macht mir noch schwieriger den Umzug, dies aber von der Seite meines Expartners verständlich ist. Ich weiß nicht, wie oft ich schon den Antrag um die Ausbildungsbeihilfe ausgefüllt habe und wie die blöde von Amt zu Amt aus dem Grunde gelaufen bin. Jetzt habe ich langsam keine Kraft mehr und mein Ex ist so, wie beschrieben. Mein großer Wunsch und Traum ist meine Ausbildung zu Ende machen zu können und endlich eine Fachkraft zu werden, aber aus Traurigkeit spiele ich mit den Gedanken mir einen Vollzeitjob als Hilfskraft zu suchen, um ausziehen zu können, weil mir langsam für weitere Streitlust meines Ex die Kraft fehlt und wie schon gesagt, meine Familie interessiert es nicht und das Arbeitsamt auch nicht, mal unschön ausgedrückt. Habt ihr evtl. eine Idee, wie ich meine Lehre zu Ende machen konnte und trotzdem ausziehen...? :-(
     
  2. It'sMe

    It'sMe New Member

    Registriert seit:
    23 April 2014
    Beiträge:
    4
    Gar kein Vorschlag, Schade! Jedenfalls will ich so lang es geht durchhalten. Ohne eine gute Ausbildung ist man Nichts!
     
  3. rotznase

    rotznase Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 Januar 2013
    Beiträge:
    206
    Du hast es ja total schwer und das tut mir auch total leid für dich.

    Ich kann dir leider auch keine Tipps geben, weil die Lage einfach viel zu komplex ist und ich mich nicht darein versetzen kann. Aber ich würde auch sagen, dass du schaust, dass du so lange wie möglich durchhältst und so gut es geht deine Ausbildung abschließt.

    Ich wünsche dir alles Gute!
     
  4. zweigchen

    zweigchen Active Member

    Registriert seit:
    8 April 2014
    Beiträge:
    33
    Hallo,

    also ich würde es mal mit einer WG versuchen, vielleicht hast du da ja eine Chance. Am besten möbliert.

    Gruß
     
  5. FemmeA

    FemmeA Active Member

    Registriert seit:
    4 September 2013
    Beiträge:
    25
    Also das tut mir wirklich alles sehr Leid für dich, aber nicht aufgeben! Shcau, dass du deine Ausbildung so schnell wie möglich fertigmachen kannst und denk dir wegen der Wohnsituation einfach, dass es nur noch auf Zeit ist. Schau dich nach einer WG um, da hälst du die Kosten im Rahmen und hast ein paar Leute um dich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden