1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

"Heiratsproblem"

Dieses Thema im Forum "Liebe, Beziehung & Hochzeit" wurde erstellt von *Steffi*, 25 Juni 2007.

  1. *Steffi*

    *Steffi* Member

    Registriert seit:
    21 Juni 2007
    Beiträge:
    9
    Guten morgen,

    der Titel ist etwas verwirrend, aber ich weiß nicht wie ich es besser sagen soll.

    Kurze Vorgeschichte: Ich bin mit meinem Freund fast 6 Jahre zusammen. Davon wohnen wir schon 5 Jahre zusammen. Kurz vorher hat er mich gefragt ob wir uns verloben wollen. Das haben wir auch gemacht. Es war klar, dass wir so schnell nicht heiraten können / wollen, da wir erstmal unsere Ausbildungen fertig machen wollten und auch genug Geld sparen wollten. Ausserdem waren wir Recht jung, wollten einfach sicher gehen.

    Mittlerweile sind die Bedinungen optimal (Geld, Job, usw.) und habe auch das tiefe Gefühl "er ist mein Mann". Wir teilen uns einfach alles und ich liebe ihn von tiefstem Herzen.

    ABER: Er fragt mich einfach nicht ob wir heiraten wollen. Es ist so als gäbe es dieses Thema einfach nicht.
    Es verletzt mich sehr, denn ich habe das Gefühl ich empfinde ganz anders als er. Ich bin einfach sehr traurig.

    Ich bin mir sicher, er scheint es aber nicht zu sein. Ich weiß er ist der Mann für mich, aber bin ich die Frau für ihn? Sieht nicht so aus.
    Könnte nur noch heulen.

    Versteht mich hier jemand? Brauche etwas Beistand, Meinungen dazu...

    Danke.
     
  2. Callidwen

    Callidwen Well-Known Member

    Registriert seit:
    6 Juni 2007
    Beiträge:
    630
    Kopf hoch Steffi :a0462

    ich war mit meinem Mann 7 Jahre zusammen, bevor wir geheiratet haben.
    Und er hätte mich in 50 Jahren nicht gefragt, wenn ich nicht die Initiative ergriffen hätte.
    Beim Verloben da war es was anderes: da hat er gefragt.
    Aber es gibt ein Sprichwort

    Sich verloben heißt sich einander versprechen ....
    aber versprechen kann man sich öfter :wink:


    Eine Verlobung ist für Männer nicht so schlimm, weil es ja nix amtliches ist und man das ohne große Probleme aufheben kann.

    Eine Heirat ist für Männer immer schlimmer als für Frauen und deswegen wird es in den seltensten Fällen den romantischen Heiratsantrag geben, wie in den Hollywoodfilmen.

    Sprich mit ihm über Deine Gedanken und Bedenken... dann wirst Du sehen, woran DU bist und kannst dann mit Tatsachen arbeiten.
    Schlimmer ist es, wenn Du nur glaubst zu wissen was er denkt oder fühlt und daraufhin falsch reagierst.


    daumendrückende Grüße
    Callidwen
     
  3. *Steffi*

    *Steffi* Member

    Registriert seit:
    21 Juni 2007
    Beiträge:
    9
    Danke für deine Antwort.

    Wir haben schon darüber gesprochen, wir werden auch oft darauf angesprochen (von Familie, Freunde).

    Er sagt, es wäre noch nicht der Zeitpunkt dafür. Mir kommt es eher so vor als wolle er sich drücken.

    Für mich ist es persönlich wichtig, zwischen uns. Mir kommt es nicht auf die Feier an, oder so.
    Es geht einfach um meine Gefühle die so stark für ihn sind.
    Und er hat das anscheindend nicht.
    Das macht mich so traurig.

    Natürlich will ich nicht, dass er mich fragt, damit ich endlich "zufrieden" bin.

    Es geht um Gefühle...
     
  4. Oma Charlotte

    Oma Charlotte Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Februar 2007
    Beiträge:
    601
    Seit ihr glücklich und zufrieden?
    Ist er glücklich und zufrieden so wie es jetzt ist?
    Warum dann unbedingt heiraten ?
    Wenn er nicht mit dir zusammen sein wollte, dann wer er längst weg. Und ein Trauschein hindert auch nciht daran wegzugehen.

    Ich an deiner stelle wäre doch ein bischen stolz, das er mit dir zusammen sein will ohne Trauschein, weil, er könnte ja schneller weg sein tut es aber nicht.

    Wenn man erst mal verheiratet ist, denken viele nun hab ich den anderen fest, weil es ist komplizierter sich scheiden zu lassen als so die Beziehung zu beenden. Und das stimmt insofern, das die Männer diesen Schritt oft scheuen, weil das macht Arbeit, und kostet Geld.
    Also bleiben sie in ihrem gewohnten Umfeld.
    Da ist mir doch ein Mann der Freiwillig bei mir bleibt und zu mir steht ohne Amtliches Dokument tausendmal lieber.
    So eine Eheurkunde ist keine Garantie.
    Mach die also kein Stress sondern genieße die Zeit mit deinem Liebsten und denke immer daran, er ist um Deinetwillen mit dier zusammen und nicht weil er muß.
    Viel Glück euch beiden.
    P:S spätestens wenn Kinder da sind und sie in die Schule kommen
    wird er Nachdenklich werden, weil die Kinder 1. einen anderen Namen
    und wenn wichtige entscheidungen anstehen wird immer erst die Mutter gefragt. Und das könne Manner nur ganz schwer ertragen.
     
  5. Callidwen

    Callidwen Well-Known Member

    Registriert seit:
    6 Juni 2007
    Beiträge:
    630
    hast Du ihn geferagt, welchen Zeitpunk er für den richtigen hält?
    erst in einem Jahr oder noch ichts konkretes?
    Vielleicht möchte er erst viel Geld sparen um in die Flitterwochen nach Jamaika mit Dir zu fahren, oder es steht in seiner Arbeit etwas an, das er noch nicht absehen kann ?

    Oder ist es "nur so ein Gefühl" ??

    Wie alt seid ihr zwei denn?


    LG
    Callidwen
     
  6. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    Ich denke, anstatt dir hintenrum gedanken zu machen und grundlos verletzt zu sein ...

    - ja, ich empfinde es als grundlos, denn er hat absolut nichts getan, ihr seid glücklich miteinander, alles scheint okay zu sein, also warum bist du auf einmal verletzt? -

    ... solltest du ihn mal in einem schönen moment darauf ansprechen. Es bringt rein gar nichts, seine handlungen bis ins detail zu deuten oder zu denken, du wärst es ihm nicht wert oder was auch immer. Wenn ihm auch nur im geringsten etwas an dir liegt, wird er nicht ausflippen, sondern dich verstehen und mit dir darüber reden. Ich finde es eh schockierend, dass du da mit ihm anscheinend nich drüber reden kannst ...

    Sollte er dann immer noch nicht heiraten wollen und dir gründe dafür nennen, dann musst du diese akzeptieren und dich entscheiden, ob du damit leben kannst oder nicht. Ihn zu einer Heirat zu drängen, wäre unsinnig.

    Warum möchtest du ihn denn so unbedingt heiraten? Was ändert sich denn danach großartig? Sicherheit wird es dir sowieso nicht geben. ?Bis dass der Tod euch scheidet? ist lediglich eine inhaltslose Floskel geworden, die dir gar nichts gibt.

    Ihr scheint glücklich miteinander zu sein, und wenn du ihm egal wärst, wäre er längst weg. Gesteh dir doch endlich ein, dass du ihm wichtig bist. Ich glaube, das Problem ist nicht, dass ihm nichts an dir läge, sondern vielmehr, dass du anscheinend ein bisschen zu wenig selbstbewusstsein hast, um zu verstehen, dass du ihm wichtig sein kannst, ohne es schriftlich zu haben.
     
  7. *Steffi*

    *Steffi* Member

    Registriert seit:
    21 Juni 2007
    Beiträge:
    9
    Ich habe schon mit ihm darüber gesprochen. Auch ausführlich.


    Hat er mit genannt, bzw. er meinte er hat Gründe, aber welche weiß ich nicht, will er nich sagen...

    Warum ich das will, habe ich versucht zu erklären, aber das ist einfach alles Recht schwer in Worte zu fassen. Sicher will ich nicht heiraten damit er bei mir bleibt, oder so...

    Trotzdem danke für eure Kommentare dazu.
     
  8. *Steffi*

    *Steffi* Member

    Registriert seit:
    21 Juni 2007
    Beiträge:
    9
    *nochmalnachgedachthab*
    Ja, es ist auch so, dass ich wenig (meiner Meinung nach) Bestätigung von ihm bekomme. Vielleicht wünsche ich mir so sehr eine Bestätigung dass er mich so liebt wie ich ihn... Wie gesagt, es war auf einmal so, dass ich sehr intensive Gefühle entwickelt habe. Habe gehofft ihm gehts genauso.

    Naja, was soll ich sonst dazu sagen. Das wird schon eher an mir liegen...

    PS: Auch wenns so aussieht, ich habe nicht die Befürchtung er liebt mich nicht oder will mich verlassen.
     
  9. Epitaph

    Epitaph Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    635
    Er will nicht darüber reden? Irgendwie bin ich gerade ein wenig empört. Wenn man sich so lange kennt, dann muss man doch über so was reden können. DA ist es doch klar, dass du dich unwohl fühlst ... *seufz* Auf diese Weise wird sich wohl nicht so schnell eine Lösung finden. Seine Gründe könnten ALLES sein ... von Schiss bis Geliebte. Aber wir wollen den Teufel nicht an die Wand malen ... Hast du eine Ahnung, was es sein könnte?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden