das Kind vor Gefahren des Internets schützen?

Werbung:

Tahina

Well-Known Member
Registriert
9 Juni 2012
Beiträge
79
Kinder vorm Internet schützen,finde ich in jeder Hinsicht gut.
Viel Erfolg
 

kalikalo

New Member
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
3
Hat jemand irgendwelche Erfahrung damit gemacht? Vertraut ihr euren Kindern, so dass sie von euch nicht kontrolliert werden? Ich habe einfach Angst, dass wenn ich nicht dabei bin (und bin doch nicht, weil ich arbeite, ab und zu ausgehe usw.), etwas Schlimmes passiert. Und bin mir nicht sicher, ob Gespräche mit dem Kind ausreichen.
 

Sylvia85

New Member
Registriert
31 August 2012
Beiträge
3
Ich finde man sollte Kindern einfach einen verantwortungsbewussten Umgang mit Computer und Internet beibringen. Es bringt nichts, sie davon fern zu halten, weil sie früher oder später sowieso damit anfangen (müssen). Das Internet hat nämlich auch sehr viele gute Seiten und besteht nicht nur aus Gefahren... über die sollten man seine Kinder allerdings gründlich aufklären (Chats/Treffen mit Fremden, etc.)

LG
Sylvia
 
Werbung:
S

Sarah.ma.

Guest
Was meint ihr dazu? Soll man das Kind auf diese Art und Weise vor Pornoseiten, oder illegales Herunterladen schützen?
.
Man kann es und man sollte es auf jeden Fall tun.!

Allerdings wird man sein Kind niemals von solchen Seiten fern halten können.
Handy, Tablet, PC ... und dann die Leute mit denen es befreundet sein wird ... da kommt immer
das eine oder andere durch.

Im Prinzip kann man nur mit seinen Kindern reden und ihnen erklären was da so los ist und was " gut " ist und was nicht ...
Ich selbst habe meinen ersten Porno auf dem Handy eines Mitschülers gesehen. Da war ich 12.
Das ganze hat mich zuerst ziemlich erschreckt. Ich wollte nicht glauben das man sich so " lieb hat " und solche Dinge miteinander tut.
Zumal das so ausgesehen hat als wenn es der Frau eher sehr weh getan hat als das sie es mochte.

Man kommt mit wenigen Kicks an das " schlimmste Zeugs " und das auch als Kind oder jugendlicher.
Da hilft nur wenn das Kind zu Hause mit den Eltern offen über diese Dinge reden kann
und man ihm sagt das das gesehene nichts mit der Realität zu tun hat zum Beispiel, oder sein Kind sonstwie
über diese Dinge aufklärt und halt auch erklären kann, was da so alles zu sehen ist.

Das wichtigste ist seinen Kindern auf keinen Fall Vorwürfe zu machen oder sie " nieder zu brüllen ":

.
 
Oben