1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Gar nicht so einfach...

Dieses Thema im Forum "Geld" wurde erstellt von Schnecke, 16 März 2010.

  1. Schnecke

    Schnecke Guest

    .. mich zu entscheiden, in welchen Teil ich den Beitrag schreiben soll. Ist eine Mischung aus Geld, Job und Beziehung....

    Aber von Anfang an:

    Seit ca. 5 Monaten weiß ich das mein Mann und ich extreme finanzielle Probleme haben. Diese haben wir aber schon seit fast 1 1/2 Jahren, mein Mann hat mir nichts erzählt, ich habe es durch Zufall rausgefunden. Auf jedenfall hat er seit geraumer Zeit die Raten für unser Haus nicht mehr gezahlt, mir aber nichts davon erzählt. Ich habe dann einen Brief von der Bank bekommen, den er nicht rechtzeitig abgefangen hat. Als ich ihn zur Rede stellte, meinte er wollte mich nicht belasten.. irgendwie ok aber ich finde schon das ich das wissen muss, habe ja immer gedacht alles ist ok. Ich hätte ja viel mehr gespart. Ich habe dann nochmal von jmir aus mit der Bank gesprochen, aber die waren nicht mehr gesprächsbereit. Dann wurde im Oktober der Kredit gekündigt, ich wollte zur SChuldnerberatung, aber mein Mann meinte das schaffen wir, er hätte da jemanden an der Hand mit dem wir umschulden können.... so ging das alles weiter, ich habe meinen ganzen SChumuck verkauft, um ein paar WEihnachtsgeschenke für die Kinder kaufen zu können und immer musste ich ihm alles aus der Nase ziehen, nie wollter er mir wsa erzählen... es hiess immer nur es läuft da kommt was, die Bank hält still, er hat alles im Griff.

    Leider nicht, denn vor 10 Tagen kam die Zwangsvollstreckung und gleichzeitig die Lohnpfändung... nun wollte er plötzlich zur Schuldnerberatung... das haben wir dann auch gemacht, aber es ist zu spät, die können uns nicht mehr helfen. Und als ob es nicht schlimm genug ist, hat man ihm gester ngesagt, dass man ihm kündigen wird, da er auf Grund der Pfändung nicht mehr vertrauenswürdig ist... allerdings soll es eine betriebsbedingte Kündigung sein...

    Ich habe echt Angst, weiß nicht mehr weiter, kann seit Nächten nicht schlafen. Die Kinder wissen von nichts, er will ihnen gar nichts verraten. Aber ich bin mir nicht sicher ob das richtig ist, wir müssen sie ja schon ein bißchen vorbereiten.... Am Samstag sollten wir eigentlich seinen Dienstwagen abholen, aber das hat man auch abgesagt. Und er will den Kindern etwas von Lieferschwierigkeiten sagen.

    Ich weiß nicht mehr weiter... unsere Beziehung ist eigentlich keine mrh. Ich bin total enttäuscht, weil er mir so lange nichts erzählt hat. Er hat sich immer auf andere verlassen, aber denen sind wir ja eigentlich egal, das hat er leider erst jetzt eingesehen, obwohl ich es immer gesagt habe. ICh habe Angst vor der Zukunft.... ein Haufen Schulden.... jetzt will er erst mal zum Anwalt, klar irgendwas muß passieren.... ich halte das nicht mehr aus. Bin nur noch für die Kinder stark, aber das ist schwer, die sind ja nicht blöd un merken das etwas nicht in Ordnung ist......

    Ich musste mir das alles mal von der Seele schreiben, kann da mit niemandem drüber reden, meine Eltern geben eh mir die Schuld, weil ich ja immer das Geld ausgebe, meine Schwiegereltern sowieso und meine Schwester hat schon vor einem halben Jahr zu mir gesagt, ich soll ausziehen. Ic hwollte aber was retten.. hat aber wohl nicht geklappt. Und hier im Ort... ihr wisst aj wie das auf dem Dorf ist, fa überlegt man dreimal was man sagt. Aber lange halte ich diese "Alles ist gut" Maske nicht mehr aus.....

    Bin so verzweifelt......
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Juni 2008
    Beiträge:
    160
    AW: Gar nicht so einfach...

    Eine schwierige Situation, schöner Mist.

    Ich würde mir an Deiner Stelle als erstes überlegen, wie Du eure Beziehung eigentlich empfindest. Konntest Du ihm bisher immer blind vertrauen? Oder war da eigentlich schon immer ein Knacks was das Vertrauen angeht? Oft ist der Partner aber auch nur zu schwach, will sich sein Versagen nicht eingestehen und erzählt deshalb nichts - macht die Sache aber eigentlich auch nicht besser.

    Ihr könnt die Sache gemeinsam durchstehen, macht auch vieles leichter, aber ich würde an Deiner Stelle nicht mit jemandem zusammenbleiben, dem ich nicht vertrauen kann. Nähe und Vertrauen sind die Basis für eine Beziehung und es ist in meinen Augen besser alleine einen schweren Weg zu gehen (und den hast Du auf jeden Fall vor Dir) als den schweren Weg mit jemandem zu gehen, dem man nicht vertraut.

    Horch mal ein wenig in Dich rein, meist kennt man die Antwort ohnehin schon, egal ob positiv oder negativ.
     
  3. Schnecke

    Schnecke Guest

    AW: Gar nicht so einfach...

    Ja es ist echt kompliziert geworden. Ich bin mir leider Gottes selber nicht genau im Klaren, was ich eigentich will...

    ABer erstmal möchte ich ein bißchen Klarheit in die Angelegenheiten bekommen und danach besteht echter Redebedarf. Ich konnte ihm ansonsten eigentlich immer Vertrauen, deshalb trifft mich das auch so und ich denke er hat mir deshalb nichts gesagt um mich zu schützen, aber damit das Gegenteil erreicht. DAs habe ich ihm auch schon gesagt. Er sagt natürlich mehr als entschuldigen könnte er sich dafür auch nicht, aber so einfach geht das in meinen Augen nun auch wieder nicht.


    Wir müssen jetzt erstmal abwarten wie die Dinge sich entwickeln, die bank hat Gesprächsbereitschaft signalisiert und der Anwalt hat gesagt, das alles sind keine Gründe für eine Kündigung. Kleine Hoffnungsschimmer...
     
  4. Schnecke

    Schnecke Guest

    AW: Gar nicht so einfach...

    hi,

    nachdem ich mich hier am Anfang so ausgelasse habe, ist doch etwas positives zu berichten, die Pfändung ist weg, die Zwangsvollstreckung auch, wir haben uns mit der Bank geeinigt. Es sit zwar noch icht alles super, aber doch ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

    Nun hoffe ich, dass mein Mann schnell einen neuen Job bekommt.

    Gruß Schnecke
     
  5. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Juni 2008
    Beiträge:
    160
    AW: Gar nicht so einfach...

    Ich wünsch Dir alles Gute!
     
  6. feminina69

    feminina69 Well-Known Member

    Registriert seit:
    22 März 2010
    Beiträge:
    46
    AW: Gar nicht so einfach...

    Das glaube ich...
    Auch wenn es Hoffnungsschimmer gibt:
    Mache Deinem Mann unmißverständlich klar, daß es nur diese Chancen gibt und jetzt absolute Offenheit herrschen muß, sonst ist alles vergebens! Das nächste Mal geht es nicht so "glimpflich" ab, denke ich.

    Gerade finanzielle Dinge sind so sensibel und es kann sehr schnell in den (unbeabsichtigten) Ruin führen...und gerade, wenn noch Familie im Spiel ist.

    Ich drücke Euch feste die Daumen und daß er schnell wieder Arbeit findet, damit Eure Lage sich entspannt. Dennoch wird der Weg nicht einfach werden, ich hoffe und wünsche Euch, Ihr bekommt das hin!
     
  7. Schnecke

    Schnecke Guest

    AW: Gar nicht so einfach...

    Hi feminina69!!

    Habe Deine Antwort erst heute gesehen.... dadurch, dass mein Mann zu Hause ist, komme ich gar nicht so oft an den Computer, weil er meistens davor sitzt.

    Ich habe ihm ziemlich deutlich gesagt, dass es so nicht weiter gehen kann und hoffe er hat ews verstanden. Aber so richtig erzählen tut er leider immer nocht nicht. Ich muss oft nachfragen. DAs tut schon weh... meine Freundin meint, das läge auch daran, dass er mich nicht beunruhigen will und eher schützen will. Aber nach der Geschichte macht es mich nur nervöser.....

    Die Hauptsache ist jetzt erstmal, dass er Arbeit findet, aber auch das ist leider nicht so einfach auf dem Arbeitsmarkt heutzutage.

    Gruß Schnecke
     
  8. Sarah.ma.

    Sarah.ma. Guest

    .
    Hallo,

    kann ich mir bei einer seriösen Bank eigentlich gar nicht vorstellen das die nicht reden wollen. Oder war es ganz speziell sein und nicht euer Konto?
    .
    Männer geben ungerne zu das ihnen etwas aus dem Ruder gelaufen ist.
    .
    solche Sprüche hätte ich dann aber schon nicht mehr einfach so geglaubt ...
    .
    .
    ??? .... DEINE Eltern ???
    .
    .
    Leider .. aber wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist kann man halt selten noch was retten.
    .

    .
    Und weil das ja schon so lange her ist .... was ist denn nun geworden aus euch oder aus dir und deinen Kindern ?
    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden