Verstehe ihn nicht mehr

snoppy

New Member
Registriert
7 Oktober 2007
Beiträge
1
Hallo,


ich treffe mich seit vielen Jahren mit einem Mann. Anfangs lief alles super, ich glaube er war richtig verliebt, wir haben super spielchen in Sachen Sex gemacht, wollten uns dauert sehen er war lieb und Zärtlich alles war toll.
Er hat zwar auch mal mit anderen Frauen was mit sms, treffen und all sowas gemacht, wie weit das in Sachen Sex ging weiss ich nicht. Das ist mir heute aber nicht mehr wichtig, ist wohl mänlich....g

Inzwischen ist er total anders, er fast mich nicht mehr an, wenn wir Sex haben ist es normalo sex (was ich auchmal ganz ok finde, allerdings nicht nur) Er ist null mehr Zärtlich, es kommen keine spontan Liebes sms mehr, ich habe auch das Gefühl das mein Aussehn nicht mehr dem entspricht, worauf er abfährt. Er sagt das ich spinne und das er mich z.B. gern berührt, er tut es aber nicht. An unserem letzen Abend lag er neben mir im Bett und nix war mehr, als läge er gezwungen da . Ich hatte ihn aber vorher schon gefragt ob er überhaupt kommen wollte.
Das ganze macht mich sehr fertig, weil er mir nicht sagt was Sache ist, ich möchte nur den ehrlichen Grund, egal was es ist, ich könnte endlich wieder zur Ruhe kommen. Mir fehlt seine Nähe so sehr und ich gehe kaputt an diesem Gefühl das er mich so total egal behandelt.

Was denkt Ihr was ich tun kann damit er mit der Sprache raus kommt?

Liebe Grüße und Danke im Vorraus
 
Werbung:

engelchen76

Well-Known Member
Registriert
9 September 2007
Beiträge
88
Ort
Leverkusen
Oh - wir haben wohl denselben Mann getroffen :D

Stell ihn doch einfach zur Rede, dann weist Du wenigstens wo ran Du bist.

Das ich keinen Arsch in der Hose hatte, um ihn klipp und klar zu sagen, was mich bedrückt, haben mir drei Jahre meines Lebens gekostet - die nicht mehr zurückkommen. Immer ging es auf und ab. Habe viel geweint und ..., aber es hat nix geholfen. Seit einiger Zeit weis ich, das er ein A... ist, auch wenn ich ihn noch immer sehr gern habe.

Quäle Dich nicht länger und überlege Dir, was Du willst und dann zieh deine Konsequenz daraus.

Eins möchte ich doch noch gern hinten anbringen.
Denk mal an deine Gesundheit, wenn er sich mit anderen Frauen trifft. Er spielt Russisch Roulette mit deinem Leben.
 

Oma Charlotte

Well-Known Member
Registriert
12 Februar 2007
Beiträge
600
Ort
Berlin
Hallo snoppy,
Egal wie verliebt du auch sein magst. Verliere nie deinen Stolz. Kein Mann ist das wert.
Sobald man merkt, das man dem Mann unwichtig geworden ist, würde ich sofort meine Konsequenzen ziehen. Mach dich mal eine weile rar.
Hab einfach mal keine Zeit für ihn. Nur wer sich rar macht, macht sich interessant.
Entweder springt er sofort wieder darauf an, oder ihm ist es egal na dann weißt du auch woran du bist.
Viel Glück
 

engelchen76

Well-Known Member
Registriert
9 September 2007
Beiträge
88
Ort
Leverkusen
Oma Charlotte sagt genau das Richtige.

Was man liebt,
muss man freilassen ...,
kommt es zurück,
dann ist es Dein ...,
kommt es nicht zurück,
dann hat es nie Dir gehört.
 

Oma Charlotte

Well-Known Member
Registriert
12 Februar 2007
Beiträge
600
Ort
Berlin
Genau das meine ich. Engelchen76 du sprichst mir aus der Seele.

Also snoppy, denke ml darüber nach. Villeicht hilf dir das ja bei deiner Entscheidung.
 

Maricel

Well-Known Member
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
3.012
Nicht so pessimistisch. Vielleicht braucht ihr nur neuen Schwung.
Vielleicht mal aus dem Gewohnten heraus, eine kleine Reise
machen. Oder du verfuehrst ihn mal in sexy Dessous.

LG Maricel
 
Werbung:
S

Sarah.ma.

Guest
Nicht so pessimistisch. Vielleicht braucht ihr nur neuen Schwung.
Vielleicht mal aus dem Gewohnten heraus, eine kleine Reise
machen. Oder du verfuehrst ihn mal in sexy Dessous.

LG Maricel
.
Das denke ich auch. Da ist leider, wie so oft und bei vielen, eine gewisse Routine eingekehrt.
Man weiß das man sich " gehört " man weiß und tut was einem Spaß macht. Alles ist halt " da ".
Es gibt nichts neues fremdes unbekanntes interessantes mehr.
Daran kann man arbeiten und es wieder spannender gestalten. Es darf einfach nie der Eindruck entstehen
das alles ganz selbstverständlich ist. Das man sich um nichts mehr bemühen muss und so ..
Denn im Prinzip, möchte man doch immer genau das, was man nicht hat ...
.
 
Oben