Abnehmen mit dem Salomed Bluttest

muffi_queen

New Member
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
3
Hallo, ich habe mal eine Frage an Euch und zwar hat ein Bekannter von mir den Salomed-Bluttest salomed.com gemachtund hat ohne Hungern abgenommen. Dieser Bluttest ermittelt, welche Lebensmittel der eigene Körper gut verträgt, also welche gut sind für einen und welche nicht. Von den Lebensmitteln, die man gut verträgt darf man dann so viel essen wie man möchte. Und die die der Körper nicht gut verträgt lässt man weg. Ich überlege, ob ich den Test auch machen soll - er kostet über 300 euro, aber was sind 300 euro gegen 100te Diätprodukte, die ich in meinem Leben schon gekauft habe???
Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Salomed gemacht??? Bin für jede Erfahrung dankbar!!
 
Werbung:

aqualoki

Well-Known Member
Registriert
12 Juni 2012
Beiträge
172
Ort
Hessen
Hallo Muffi_queen!
Ich würde definitiv die finger davon lassen. sowas gibt es, das jemand sich so einseitig ernährt ist extrem ungesund, führt zu mängeln und kann schlapp und krank statt gesund und vital machen. der gewichtsverlust, ist hier eine sehr ungesunde sache und nicht zum nachahmen empfohlen- wissenschaftler haben es bestätigt. ließ dir mal die untersuchungsergenisse und befunde der testpersonen an- die sind schockierend!
Liebe grüße
 

Tahina

Well-Known Member
Registriert
9 Juni 2012
Beiträge
79
Das verwenden gerne Heilpraktiker als Heilmethode für die allgemeine Gesundheit und bei gewissen Körperbeschwerden.
Ich kann es nur raten.
Viel.Erfolg
 

Darina

Well-Known Member
Registriert
13 Juni 2012
Beiträge
73
Im Stiftung Warentest Bericht zum Thema Diäten stand das so etwas unseriös, ungesund und unwirksam ist. Ich würde davon auf jeden Fall die Finger lassen, aber genauso lasse ich die Finger von irgendwelchen Pülverchen, Salben und was Quacksalber noch so für viel Geld an angeblichen Diätmitteln anbieten. Du kannst in seriösen Diätforen nachlesen womit Frauen wirklich abgenommen haben.
 

aqualoki

Well-Known Member
Registriert
12 Juni 2012
Beiträge
172
Ort
Hessen
Hallo zusammen!
Hallo tahina! Hast du dich über den salomed bluttest informiert? ich persönlich halte auch viel von pflanzlichen arzneien und Heilpraktik wie du es so beschrieben hast, zb. die chinesische ist seit undenkbaren zeiten angewandt und die wirkung ist bewiesen. Bei diesen Bluttestdiäten hält es sich aber um den größten Humbuk überhaupt. Es wird eine einseitige Ernährung empfohlen, es gibt sogar menschen, die demnach kaum noch was essen dürfen, lebenswichtige vitamine,mineralien,eiweiße und proteiine fehlen und führen bald aber heftig zu einer mangelernährung. den nebeneffekt der abnehmens ist hier gleichzusetzen mit magersucht-diät oder anderen krankheitsbildern,bei denen gewichtsverlust dazu gehört. kurzum: der ungesündeste weg überhaupt.
Liebe grüße
 

muffi_queen

New Member
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
3
Hallo Mädels,

erstmal lieben Dank für Eure Antworten. @Darina: Wo hast du denn den Artikel von Stiftung Warentest über die verschiedenen Diätformen gefunden? Würde ich gerne mal lesen.

Auf Grund der vielen verschiedenen Pro und Contras bin ich jetzt ganz verunsichert und habe gerade eine Mail an Dr. Schimpf von Salomed geschrieben und ihn genau diese Sachen gefragt.

Also ob es sein kann, dass es nach den Testergebnis zu einseitiger Ernährung/Mangelernährung kommt? Und wie es verhindert werden kann?

Auf der Salomed Seite gibt es ein Kontaktformular wo Fragen gestellt werden können: http://www.salomed.com/at-de/kontakt/

Mal schauen was da zurück kommt??!!
Ich halte Euch auf dem Laufenden!!

Lieben Gruß, muffi_queen
 

Darina

Well-Known Member
Registriert
13 Juni 2012
Beiträge
73
Den Bericht kannst Du im Sonderheft von Stiftung Warentest zum Thema Diäten nachlesen.
 

Aurelia

New Member
Registriert
12 Juli 2012
Beiträge
3
Ort
Verona
Hallo Darina, bitte sei doch so lieb und schreibe mir genau, wo Du den Bericht über Salomed gefunden hast. Ich hab ihn bei der Stiftung Warentest nämlich nicht entdeckt. Ich lebe seit einiger Zeit in Verona und hab hier auch schon von Salomed gehört. Eigentlich will ich den Test in einem Labor in Bozen auch machen aber jetzt bin ich in einer "grande confusione". Wenn es über Salomed wirklich schlechte Infos gibt, lass ich wahrscheinlich die Finger davon. Da ich aber selbst aus dem investigativen Journalismus komme, weiss ich, dass oft auch viel Blödsinn verbreitet wird. Ich gehe der Sache immer selbst auf den Grund!
Saluti
Aurelia
 

aqualoki

Well-Known Member
Registriert
12 Juni 2012
Beiträge
172
Ort
Hessen
Hallo Muffiqueen,
Ich habe da zb mal einen Testbericht im Fernsehen gesehen und den Menschen wurde der größte Mist versprochen. Der Reporter musste das Experiment vorzeitig abbrechen, da er mangelerscheinungen hatte und seine Gesundheit aufs Spiel gesetzt hätte.
Hast du dich schon mal über die verschiedenen Diät- Möglichkeiten informiert? Es gibt hunderte. Ich selbst versuche auch gerade Diät zu halten, aber Salomed würde für mich nie in Frage kommen, ebenso die Atkins-Diät. Die wird zwar in den Himmel gelobt von dem und dem Star und dem und dem Atkins-Fan- Aber mal ehrlich, Hand aufs Herz: WIE UNGESUND DAS IST, KANN SICH JEDER CLEVERE MENSCH AN 5 FINGERN ABLESEN.
Den Doktor Salomed zu kontakttieren halte ich für taktisch unklug,(sorry nicht böse gemeint) da er ja sein Produkt vermarkten will...Hey- der wird dir doch niemals die Wahrheit sagen, dass der Schrott dich krank macht, er wäre ja schön blöde. Und für die Statistiken reicht wohl der kleine Prozentsatz bei Leuten wos funktioniert hat. Ansonsten ließ dir im I- net mal verschiedene Testberichte durch, da wird sich eventuell einiges klären.
Ps. wenn du mir deine Essgewohnheiten mal schreiben magst, kann ich auch mal recherchieren welche Diät für dich persönlich die beste ist...bevor du dich an Leute wie Salomed hängst und deine Gesundheit gefährdest!;)
Liebe Grüße Aqualoki
 

muffi_queen

New Member
Registriert
3 Juli 2012
Beiträge
3
Herr Dr. Schimpf von Salomed hat mir jetzt zurück geschrieben und die Sache mit den Mangelerscheinungen aufgeklärt. Anbei die Antwort von ihm:

" Liebe M.,

besten Dank für Ihre Fragen zum SALOMED Test, die ich gerne beantworten will.

Lassen Sie mich zuerst kurz die Idee der von mir entwickelten Austestung erklären. Mittels einer speziellen Methode versuchen wir jene Nahrungsmittel aus einer Liste von 70 Produkten auszuwählen, die als die individuell stärksten Dickmacher agieren. Dabei konzentrieren wir uns nicht ausschließlich auf bekannte Kalorienträger, sondern analysieren auch Interaktionen der verschiedensten Produkte untereinander. Die dabei nach unserer Methode am stärksten reagierenden Nahrungsmittel bzw. Getränke empfehlen wir, bis auf weiteres völlig aus der Ernährung zu streichen, jene, die etwas schwächer reagieren, sollten vermindert konsumiert werden und die nicht reagierenden Produkten können täglich ohne Einschränkung aber natürlich nur in vernünftigen Mengen konsumiert werden. Wir unterscheiden uns dadurch erheblich von herkömmlichen Diäten, die durch zumeist komplizierte Rezepte und aufwendiges Kalorienzählen leider erfolglos geblieben sind. Ein kurzer Blick auf die internationalen Statistiken in Bezug auf die Messung des BMI zeigt das völlige Versagen dieser Diäten.

Allein aus theoretischen Gründen kann es bei den Ernährungsempfehlungen nach der SALOMED Methode gar nicht zu Mangelerscheinungen kommen, denn jedes sog. verbotene Nahrungsmittel kann und sollte auch durch andere Produkte der jeweiligen Gruppe ersetzt werden. So kann z.B. ein Verbot der Kartoffel durch den Konsum von Süßkartoffeln und Topinambur umgangen werden. Dies setzt natürlich Eigenverantwortung und eine vermehrte Beschäftigung mit den Nahrungsmitteln voraus. Das gilt natürlich für Produkte aus dem Eiweiss- und Fettbereich ebenso. Dass wir dieses System sogar für kleine „Sünden“ ausgearbeitet haben ist ebenfalls erwähnenswert und hat schon manche passionierte Biertrinker zu Weingenießern gemacht. Für die detaillierte Umsetzung stehen wir mit unserem Team auch jederzeit beratend zur Verfügung – und das ohne Zusatzkosten.

Die in Ihrem Forum erwähnte Kritik der Einseitigkeit kann ich deshalb keinesfalls nachvollziehen. Sollten Listen mit unseren Ernährungsempfehlungen im Internet kursieren, so könnten diese ausschließlich im Zusammenhang mit dem umfangreichen Begleitschreiben beurteilt werden. Bereits die darin beschriebene Frühstücksempfehlung beinhaltet wahrscheinlich deutlich mehr an sog. Mikronährstoffen, als Durchschnittskonsumenten sonst zu sich nehmen – und das auf völlig natürlicher Basis.

Die recht unqualifizierte Kritik einer „Magersucht-Diät“ ist schon deshalb völlig unzutreffend, als unser System gerade diese Fälle erkennt und dann eher im Sinn der Leistungsverbesserung und des Muskelaufbaues wirksam ist. Das ist übrigens auch der Grund dafür, dass seit Jahren immer mehr Leistungs- und Profisportler SALOMED als ihre Ernährungsmethode gewählt haben. Darunter befinden sich einige Formel 1 Fahrer und vor allem auch Ausdauersportler – bis hin zum Ironman! Da wäre Mangel wohl nicht das richtige Rezept.

Die intensive Beschäftigung mit zahlreichen Sportlern hat uns übrigens auch zur Entwicklung eines Bewegungsprogramms, das unser Ernährungssystem begleitet, geführt. Dies auch deshalb, da zwar Bewegung allein kein probates Mittel zu Gewichtsreduktion ist, sie jedoch einen enorm wichtigen Faktor im Erhalten eines einmal erreichten Wunschgewichtes darstellt.

Ich hoffe, Ihre Fragen damit fürs erste beantwortet zu haben. Sie könnten mir aber nun im Gegenzug einen großen Gefallen tun, indem Sie Ihre Kolleginnen aus dem Forum bitten, mir die angeblichen wissenschaftlichen Unterlagen bzw. Stellungnahme einer Stiftung zum SALOMED Test zu übermitteln. Falls diese aber gar nicht existieren, wäre es ein Gebot der Höflichkeit, dies auch im Forum zu veröffentlichen.

Gerne stehe ich Ihnen und allen Forumteilnehmerinnen jederzeit zur Verfügung. Richten Sie Fragen am besten direkt an office@salomed.com.

Mit besten Grüßen
Dr. med. univ. Stephan Schimpf "
 

aqualoki

Well-Known Member
Registriert
12 Juni 2012
Beiträge
172
Ort
Hessen
Hallo Muffiqueen!
Ja das klingt zugegeben sehr rosig. Dann lasses halt mal drauf ankommen wenns dir um das Geld nicht zu schade ist, lass dich testen und feststellen, welche lebensmittel zu essen darfst. wenn aber die Mögliche ersetzung der nahrungsmittel aus der anderen gruppe nicht gegeben ist, würde ich das abbrecchen.
Ps. zu dem genannten beispiel: süßkartoffel oder kartoffel ist kaum ein unterschied. Warum sollte man da abnehmen?? wenn dir erzählt wird, du wärst gegen dieses oder jenes unverträglich, nicht blind vertrauen sondern bitte mit dem hausarzt absprechen.
"böse lebensmittel oder dickmacher " gibt es nicht, es ist eine frage der gesamternährung und der essgewohnheit etc.
viel glück, berichte doch mal wie es gelaufen ist.
Liebe grüße
 

Aurelia

New Member
Registriert
12 Juli 2012
Beiträge
3
Ort
Verona
Ciao an alle,
also ich mach den Salomed Test jetzt. Bin eh auf dem Weg nach Bozen und geh dann dort gleich ins Labor. Erzähl Euch dann ..... @Aqualoki: wenn ein Paar Prada Stiefel um 1.200.- € angeboten werden, dann relativieren sich für mich die Kosten.

A propos Prada - Kleiner Tipp an Euch: in der Mall südlich von Florenz direkt an der Autobahn hat Prada ein megatollen Outletstore - lohnt sich!
Abraccio
Aurelia
 

aqualoki

Well-Known Member
Registriert
12 Juni 2012
Beiträge
172
Ort
Hessen
Ciao aurelia,
Tu sei italiana? me anche parlo italiano.
wie gesagt, ausprobieren, wenns geld nicht zu schade ist. ps. wenn ich millionär wäre, würde ich mir die stiefel kaufen, den bluttest allerdings nicht, denn das ergebnis find sehr grenzwertig. aber wie sagt man so schön, probieren geht über studieren;)
Und als nachwort, über 1000 euro für schuhe auszugeben finde ich persönlich, ohne jemanden damit angreifen zu wollen, lächerlich. in den entwickelungsländern wird solch "vergeudetes geld" schwer benötigt.
Liebe grüße
 

Aurelia

New Member
Registriert
12 Juli 2012
Beiträge
3
Ort
Verona
Ciao Aqualoki,
no, sono nata a Vienna, ma vivo a Verona!
Ich kann Deinen Kommentar bezüglich der Entwicklungsländer nicht ganz so stehen lassen. Weisst Du, dass gerade die 49,99 oder 99,99 Euro Produkte der Billiganbieter wesentlich mehr Unheil in den Entwicklungsländern anrichten als hochpreisige Produkte? Die Vermassung der Konsumgüter der sog. zivilisierten Welt geht eindeutig zu Lasten der Armen und Ärmsten. Ist Dir bekannt, dass z.B. die Schweizer den größten Teil ihres Weizens aus Indien beziehen und dann bis zu 70% davon entsorgen, da die daraus hergestelten Produkte in der Schweiz die Mindesthaltbarkeit überschreiten? Viele Inder leiden aber Hunger! Kennst Du nicht die Berichte über Kinderarbeit bei Massentextilherstellern? An den Shirts unserer Kids und Teenies klebt Kinderblut aus Bangladesch! Die "Geiz-ist-geil"-Mentalität lässt uns in einer völlig verdummenden Art und Weise nur noch nach dem Billigtsen greifen. Bitte überdenke doch Deine Position.
Übrigens ich hab's getan. Ich war in Bozen im Laboratorio Druso zur Blutabnahe für den Salomed Test. Mal sehen, was herauskommt. Ich berichte Euch dann davon.
Senza offesa!
Ti mando i miei cordiali saluti
Aurelia
 
Werbung:

juleender

Well-Known Member
Registriert
9 April 2012
Beiträge
132
Hallo aurelia da bin ich auch mal neugierig was da dabei raus kommt.ich drücke dir die Daumen
 
Oben