Dreimonatsspritze = Blutungen

sb7988

New Member
Registriert
5 Dezember 2009
Beiträge
2
Also ich erkläre mal meine Situation. Ich hab damals mit 16 das erste mal die 3 Monatsspritze bekommen war alles super keine Mens keine Probleme nichts habe sie mir dann auch 2 1/2 Jahre geben lassen. Dann hatte ich keinen Freund mehr und dachte mir dann brauch ich sie nicht.

Dann habe ich die nächsten 2 1/2 Jahre KEIN Mens gehabt was auch nicht sooo schlimm war... Somit hatte ich 5 Jahre keine Periode...
Dann gehts los am 7 Oktober habe ich mir die Spritze wieder geben lassen da ich wieder regelmäßig Sex habe. 2 Wochen Später gings los ich hab richtig krasse Stimmungschwankungen bekommen von weinen über ausraster bis hin zu freudigen ausbrüchen... 4 weitere Wochen Später fingen dann die Schmierblutungen an eine Woche später richtig Starke Blutungen verbunden mit kaum auszuhaltenen unterleibsschmerzen... Bin dann zu meiner FA gegangen hab die erstmal ordentlich zusammengefaltet weil ich gelesen habe wofür die Spritze entwickelt wurde (für geistig behinderte Frauen die trotzdem sexuell aktiv sind). Die hat mich dann untersucht nichtsaufälliges festzustellen! Dann hat sie mir die Pille Cerazette zusätzlich verschrieben und die soll ich jetzt in der Hoffnung nehmen das die Blutung aufhört...
Meine Frage hat jemand die gleichen oder ähnliche erfahrung gemacht??? Würde mich über antworten freuen...
 
Werbung:

LaFemma

Well-Known Member
Registriert
18 November 2009
Beiträge
80
AW: Dreimonatsspritze = Blutungen

Ui, nun ja, aber was hat dir letztlich die FA geraten? Jetzt beides zu nehmen? Echt, klingt schon etwas konfus, warum 2x verhüten?
 
Werbung:

sb7988

New Member
Registriert
5 Dezember 2009
Beiträge
2
AW: Dreimonatsspritze = Blutungen

Ja weil ich durch die Pille Östrogene eingenommen habe und das alles regeln sollte was es aber nicht getan hat... Ich blute immer noch wie verrückt und Montag muss ich wieder zu meiner FA der nächste schritt wird wohl ausschabung sein...
 
Oben