Freundschaften

Treya

Well-Known Member
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
56
Hallo Ihr Lieben,

jetzt bin ich noch gar nicht so lange hier und will auch mal ein Thema eröffnen. Ich war mir nicht so sicher in welche Kategorie ich das ganze packen sollte - also hab ich mich für das Kaffeekränzchen entschieden... Ich hoffe ich wiederhole nicht schon ein bestehendes Thema?!

Ich würde gerne mal hören, wie das so bei Euch mit Freundschaften ist. Habt Ihr viele Freunde und Freundinnen, nur wenige oder vielleicht gar keine?

Und trefft Ihr Euch regelmäßig oder wohnen alle weiter weg und der Kontakt beschränkt sich auf das Internet, Mails und Telefonate?

Und was ist Euch an Freundschaft am wichtigsten, wann ist jemand für Euch ein wahrer Freund oder eine wahre Freundin?
 
Werbung:

Maricel

Well-Known Member
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
3.012
Freunde sind für mich sehr, sehr wichtig.
Sie können einem in alltäglichen Sachen, aber auch in besonderen
Situationen helfen und stützen.
Als ich noch einen Freund hatte, hab ich darauf geachtet sie nicht
zu vernachlässigen, auch wenn es keine gemeinsamen Freunde
waren.
Ich habe (gottseidank) eine beste Freundin (bio), ,mit der ich gern was zusammen mache und auch schon verreist bin.
Ich hab nicht viele Freunde, aber ich glaube, ich kann mich auf sie
verlassen.
Findest du /ihr eigentlich wichtig eine besten Freund/ Freundin
zu haben?

LG Marice
 

Binarella

Well-Known Member
Registriert
14 Juni 2007
Beiträge
303
Ich habe zwei "beste" Freundinnen. Wir drei sind wie die Musketiere.
Die eine ist "Mutter und Frau" mit Herzblut,
die andere ist die tollste "Rockerbraut" die es gibt,
und ich bin bin eine "Bio-Tante mit Gothik-Touch" wie es im Buche steht... :D

Wir halten zusammen wie Pech und Schwefel und das schon gut 10 Jahre.
Wir sprechen über alles!!!
Und bei beiden weiß ich, das niemals auch nur ein Wort nach aussen dringt.
Ich denke, ohne Freundin, fehlt etwas.
Der Mensch braucht Kommunikation.
 
C

Carrie

Guest
Bei mir ist es leider anders, da ich vor einiges zeit in eine andere stadt gezogen bin, haben sich viele freundschaften - nicht allein wegen mir - oft von der anderen seite aus, im sande verlaufen!wirklich schade, aber kann man oft nichts machen.

habe ja die hoffnung, hier neue freundinnen zu finden!
 

Treya

Well-Known Member
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
56
Ich denke auch, dass es schön ist eine wirkliche Freundin oder einen richtig guten Freund zu haben auf den man zählen kann und weiß, dass er oder sie zu einem hält...

Irgendwie hab ich es aber in meinem Leben noch nie so wirklich weit gebracht mit Freundschaften.... ist alles nicht so einfach - meist ziehe ich mich irgendwann zurück.. bin da auch oft enttäuscht worden!

:?

Aber vielleicht wird sich doch noch irgendwann mal eine "Beste Freundin" finden?!
 

Claudia

Well-Known Member
Registriert
12 März 2007
Beiträge
1.585
Ort
Nähe Stuttgart
Ich habe zwar wenige Freunde, aber dafür gute. Ich habe eine beste Freundin, die mir natürlich von allen auch am wichtigsten ist und mit ihr gehe ich durch dick und dünn. Ich habe sogar das Glück, dass sie seit ein paar Monaten im gleichen Haus wohnt wie ich. Auch meine anderen Freunde wohnen alle höchsten 5 Minuten mit dem Auto von mir entfernt. Ein guter Freund von mir lebt allerdings zur Zeit aus beruflichen Gründen noch in der Schweiz.
Zu meiner besten Freundin habe ich täglich Kontakt, zu den anderen eher sporadisch und wir sehen uns auch nur alle paar Wochen mal.Hatte bis Ende letzten Jahres noch eine sehr gute Freundin (so dachte ich zumindetst), aber ich habe zu ihr den Kontakt komplett abgebrochen, sie wohnt aber im Moment auch weiter weg.
Wahre Freundschaft bedeutet für mich Vertrauen, Geben und Nehmen und egal was kommt immer füreinander da zu sein unter hinter einem zu stehen. Wichtig ist für mich auch der gegenseitige Respekt, der nie verloren gehen darf.
 

Isabeau

Member
Registriert
27 Juli 2007
Beiträge
9
Ich denke es ist nicht wichtig wieviele Freunde man hat, wenn es die "Richtigen" sind. Was nützt eine Gruppe von 20 Leuten, wenn niemand für dich Zeit hat - grade zu unbequemen Zeiten! Ich habe eine beste Freunding und eine gute Freundin, die lange Jahre meine beste Freundin war. Unsere Lebenswege sind in unterschiedliche Richtungen gegangen und wir sehen uns höchstens ein Mal im Monat. Aber das ist egal, denn unsere Gespräche sind so intensiv und ehrlich wie früher. Ich weiß von beiden dass ich sie anrufen kann, wann immer ich will. Sie würden auch Nachts vorbei kommen, verstehen mich ohne Worte. Das macht Freundschaft doch aus, dass man sich blind vertraut.

Also, Qualität vor Quantität!
 

Maricel

Well-Known Member
Registriert
22 Juli 2007
Beiträge
3.012
Stimmt, besser wenig gute Freunde als viele Freunde.
Ich finde übrigens "eine beste Freundin" muss es sein, ich kann
mir nicht vorstellen, dass ich das, was ich mit ihr besprechen kann
mit einem Mann als besten Freund besprechen könnte.
Ist halt anders.

LG Maricel
 
Werbung:

Honeybee

Well-Known Member
Registriert
28 Juli 2007
Beiträge
473
Ort
Berlin, 2 Mal ein Jahr zwischendurch in Australien
Ich habe nicht sooo viele Freunde und die sind dann eher enge Freunde und der Rest sind dann eher Bekannte.
Eine beste Freundin hab ich auch (seit 7 Jahren) udn ich kann es mir nicht mehr ohne sie vorstellen.
Wir erzählen uns alles Wir haben sehr viel vertrauen ineinander und wissen, dass die andere nie etwas weitererzählen würde.
Wir wohnen sogar zusammen.

LG
Honeybee :a0462
 
Oben