Kamillentee

vanessa27

New Member
Registriert
7 Juni 2012
Beiträge
3
Ich habe oft Verstopfung, und möchte nicht immer Abführmittel nehmen.
Stimmt es, daß man für einen Einlauf auch Kamillentee verwenden kann,
weil Kamille auf den Darm beruhigend wirkt ?
Ich habe mir im Sanitätshaus so eine Gummiballspritze für Klistiere
gekauft, und wollte das mal probieren.
Wer hat damit Erfahrung, hat sowas auch schon mal gemacht bekommen,
und kann mir Tipps geben ?

Vanessa
 
Werbung:

Cornelia

New Member
Registriert
10 Juni 2012
Beiträge
2
Ich weiß, daß meine Mutter früher Kamilleeinläufe gemacht hat, als ich Verstopfung hatte.
Im Badezimmerschrank waren eine so eine rote Gummiballspritze und eine Gummiunterlage
verstaut, die bei mir ein paarmal zum Einsatz gekommen sind.
Gemocht habe ich diese Klistiere nicht besonders gerne.
Aber an die Schüssel mit dem Kamillentee, und diese Gummispritze kann ich mich noch
sehr gut erinnern.
 

Tessa

Well-Known Member
Registriert
7 Februar 2012
Beiträge
68
Hallo Vanessa,
hast du schon abgecheckt warum du oft unter Verstopfung leidest?
Könnte ja auch was mit dem Darm sein?
Hast du schon Weizenkeim oder Leinsamen probiert? Ich esse die regelmäßig im Müsli oder Joghurt, dazu sehr gut trinken den ganzen Tag, dann sollte der Darm eigentlich arbeiten können.
Trotzallem würde ich den Arzt mal zu Rate ziehen.
Liebe Grüße Tessa
 

vanessa27

New Member
Registriert
7 Juni 2012
Beiträge
3
Hallo Tessa,
natürlich esse ich auch täglich Joghurt, Müsli usw., weil ich ja weiß, daß ich Probleme mit der Verdauung
habe. Ich habe ja auch nicht ständig Verstopfung, aber es kommt halt vor, daß manchmal gar nichts mehr
geht. Der Darm wurde auch schon untersucht, es war aber alles in Ordnung. Mein Arzt meinte auch, daß
man auch ruhig mal ein Klistier machen könne, wenn's nicht anders geht. Diese Fertigklistiere aus der
Apotheke mag ich gar nicht, hab' ich schon ausprobiert.
Ich wollte nur mal wissen, wie man einen Einlauf mit so einer Gummiball-Klistierspritze am besten
macht. Welche Flüssigkeit verwendet man, und wieviel, und ob man auch Kamillentee nehmen kann ?

Herzliche Grüße
Vanessa
 

Cornelia

New Member
Registriert
10 Juni 2012
Beiträge
2
Hallo Vanessa.
Also ich bin meiner Mutter heute dankbar, daß sie mich nicht mit Abführmitteln zugestopft hat, als ich
als Teenie Probleme mit meinem Stuhlgang hatte. Ich habe auch ballaststoffreich gegessen, Joghurt,
Müsli und so Sachen zu mir genommen. Trotzdem kam es immer wieder mal vor, daß es einfach nicht
mehr 'ging'. Bei dem Wort 'Einlauf', und dem Anblick des Klistierbällchens und dem roten Gummituch
wurde mir immer ganz anders. Mir haben diese Kamille-Klistiere damals auch nicht sonderlich gefallen,
aber sie haben gleich geholfen. Ich glaube 0,5 - 0,75 l brauchst du schon für ein Klistier. Meine Mutter
hat meist so drei bis vier Klistierspritzen gemacht. Eine gewisse Menge muß schon sein, damit ein
Entleerungsdrang entsteht. Keine Angst, Kamille wirkt sehr beruhigend auf den Darm, anders als diese
Fertigklistiere, die man so kaufen kann.
Ich hoffe, ich konnte dir nochmals helfen.

Liebe Grüße
Cornelia
 
Werbung:

VivaVera

Well-Known Member
Registriert
6 Juli 2012
Beiträge
45
Ich würde es mal mit nem Homöopathen ausprobieren, kann nicht schaden, mal eine Anamnese zu machen.
 
Oben