Kriege Trennung nicht über die Bühne + anderer Mann im Spiel

Pink Panther

New Member
Registriert
8 Juli 2012
Beiträge
4
Ort
Ruhrgebiet
Hallo liebe Foris,

ich bin im November letzten Jahres mit meinem Freund zusammen gezogen. Das war ein großer Fehler, was mir eigentlich schon vorher hätte bewusst sein müssen und eigentlich auch war, nur war ich trotzdem zu blöd.
Seitdem wir damals den Mietvertrag unterschrieben haben ist er ein Monster geworden. Die Macken, über die ich noch hinwegsehen konnte, sind schon gar keine Macken mehr, sondern stellen sich als Charaktereigenschaften dar.
Er beleidigt mich auf das Übelste (ich bin behindert, geisteskrank...), er redet nicht mit mir, die Kommunikation ist unter aller Sau. Ich verstehe nicht, was er will und er versteht nicht was ich will. Er liegt den ganzen Tag mit dem Laptop im Bett, behauptet aber, er gibt sich solche Mühe, unsere Beziehung zu retten. Neulich hat er mich festgehalten und nicht mehr los gelassen, auf der Autobahn ist er auf den Standstreifen gefahren und wollte mich rauswerfen... Zur Info: Ich bin 30 Jahre und er ist 40. Da sich das alles nach Kindergarten anhört, dachte ich, ich erwähne das mal.
Ich hatte schon lange den Entschluss gefasst, dass das so nicht weiter geht. Die psychische Belastung ist enorm und da es mir körperlich ohnehin nicht gut geht, muss ich aus dieser Situation raus.
Problem: Das Geld. Ich habe mein Konto überzogen und muss 2 Kredite abzahlen. Ich denke aber darüber nach zur Bank zu gehen und eine Umschuldung vorzunehmen und dabei gleichzeitig mir einen kleinen Betrag zu leihen. Denn: Wenn ich hier die Kündigung einreiche muss ich schon eine neue Wohnung haben und somit doppelt Miete zahlen, da ich hier nicht mehr bleiben kann. Ich fürchte, er rastet aus... Daher das Geldproblem.
Weiteres Problem: Wir haben denselben Arbeitgeber. Das könnte also ein echter Spießrutenlauf werden...

Ein anderer Mann ist nicht so im Spiel wie ihr euch das vorstellt, sondern es gibt einfach jemanden, mit dem ich mich sehr wohl fühle. Es läuft nichts zwischen uns außer ein wenig flirten und SMS + Emails schreiben. Das Problem an der Sache ist nur, dass ich bei ihm all das sehe, was ich mir wünsche: Aufmerksamkeit (mein Freund merkt nicht mal wenn ich beim Friseur war und meine Haare von braun auf rot färbe...), Humor, Verständnis (bei meinem Freund darf man nicht krank sein, man muss funktionieren), Kommunikation, gleiche Interessen...
Das macht meine jetzige Situation für mich noch unerträglicher.
Ich denke oft an den anderen, um nicht zu sagen beinahe ständig, was aber sicher daran liegt, dass ich hier so unzufrieden bin. Wobei alle die diesen Mann kennen sich einig sind, dass dieser Mann in Sachen Charaktereigenschaften ein Traummann ist.

Wart ihr schon mal in einer ähnlichen Situation und wie habt ihr sie gemeistert?
Habt ihr Tips für mich?

Danke für's lesen, ich kann mich kaum kurz fassen und könnte noch soooo viel mehr schreiben... Wenn ihr noch Fragen habt stellt sie einfach!
 
Werbung:

Tahina

Well-Known Member
Registriert
9 Juni 2012
Beiträge
79
Hallo Pink

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft,Dein Leben zu ordnen.
Vielleicht machst Du Dir ein Plan,was Du erreichen willst,und dann den Plan wi Du das erreichen kannst?
Arbeite nach und nach alles ab,das leichteste zuerst.
 
Oben