schwanger???

vera

New Member
Registriert
24 August 2007
Beiträge
3
hallo, ich hab gestern erfahren dass ich in der 3 woche schwanger bin...ich bin gerad mal 19 und mein Freund will das Kind nicht...Aber für mich kommt eine Abtreibung nicht in Frage...
Ich hab auch meine Ausbildung noch nicht fertig...Ich weiß einfach nicht was ich machen soll :cry:

liebe grüße vera
 
Werbung:

Mausi1961

Well-Known Member
Registriert
16 August 2007
Beiträge
328
Ort
Neuss
Das ist echt ne schwierige Situation. Hast du Eltern mit denen du Reden kannst? Ich würde mich an eine Beratungsstelle wenden. Du solltest dir Überlegen was du willst und dann nach Hilfe suchen und die auch annehmen.
 

Mausi1961

Well-Known Member
Registriert
16 August 2007
Beiträge
328
Ort
Neuss
Schau mal da hast du schon die wichtigste Hilfe überhaupt DEINE MAMA sie wird dir bestimmt helfen. Es gibt viele Mädels die sich für das Baby entscheiden. Deine Ausbildung kannst du trotzdem machen. Geh doch mal zu einer Beratungsstelle um zu erfahren welche Wege du gehen könntest auch finanziell. Las dir nur nicht aufzwingen das Baby abzutreiben wenn du das nicht wirklich willst. Es gibt immer einen Weg. Ich glaube dein Freund hat gar nicht das Recht zu sagen ICH WILL DAS KIND NICHT. Das ist allein dein Recht und die Entscheidung die du triffst hat jeder zu akzeptieren. Sei klug und geh den Weg der für dich der richtige ist dann wirst du das auch nie bereuen. Pass auf dich und dein Baby auf.

Mausi Mama eines 19 jährigen Mädels
 

vera

New Member
Registriert
24 August 2007
Beiträge
3
danke...ich hoffe ich werde mich für das richtige entscheiden...mein freund setzt mich voll unter druck....
 

Mausi1961

Well-Known Member
Registriert
16 August 2007
Beiträge
328
Ort
Neuss
Dann trenn dich ich weis höhrt sich krass an, aber ich bin gerade nach 25 Jahren Ehe geschieden. Ich habe mir auch alles vorsagen lassen war kein eigener Mensch mit eigener Meinung. Ich hätte längst eher gehen sollen. Wenn er jetzt nicht zu dir steht wird er das in der Zukunft auch nicht tun. Ich weis das das weh tut aber du musst jetzt nur an dich und dein Baby denken. Es hat ein recht auf Liebe und Geborgenheit. Er wird dir nicht die Liebe und Geborgenheit geben die ihr beiden braucht. Kopf hoch du wirst den Partner der dich und dein Kind haben will finden. Ich habe ihn auch gefunden er ist zwar 10 Jahre jünger als ich aber egal er gibt mir das was ich immer vermisst habe
HDGDL Mausi
 

Carlinchen

Well-Known Member
Registriert
8 März 2007
Beiträge
298
Ort
Kleve
Hallöchen!
Ich kann dich verstehen, denn ich war/bin auch in so einer situation wie du.. bin auch unerwartet schwanger geworden, habe noch keine ausbildung (lediglich im moment ein jahrespraktikum beim radio, kann danach auch gott sei dank wiederkommen). ich war auch erstmal total geschockt, aber hätte es niemals übers herz bringen können abzutreiben.. und dein freund ist sicherlich genauso geschockt über deine schwangerschaft wie du. lass ihm vielleicht noch etwas zeit.. männer gehen mit sowas anders um und stehen dem ganzen am anfang manchmal zeimlich negativ gegenüber..
trotzdem würde ich mich an deiner stelle nicht von deinem freund zwingen lassen abzutreiben.
du hast ja auch noch deine mutter und die ausbildung kannst du auch mit kind zu ende machen :) . es ist alles halb so wild.. es gibt nämlich immer eine lösung, auch wenn es noch so ausweglos aussieht..

Liebe Grüße,
Carlinchen
 

Epitaph

Well-Known Member
Registriert
17 Mai 2007
Beiträge
635
Ort
Berlin
Mausi1961 schrieb:
Ich glaube dein Freund hat gar nicht das Recht zu sagen ICH WILL DAS KIND NICHT. Das ist allein dein Recht und die Entscheidung die du triffst hat jeder zu akzeptieren.

Frauen denken immer, ein Mann hat absolut nichts zu melden. Das stimmt so nicht. Natürlich, die Frau trägt das Kind letztendlich aus und der Herr der Schöpfung macht sich strafbar, wenn er die Frau dazu zwingt. Aber versucht doch mal, euch in den Mann hineinzuversetzen. Er ist auch in einer bescheidenen Situation. Er will das Kind nicht und er hat durchaus Recht, dies zu sagen. Er hat auch durchaus ein Recht darauf, diesbezüglich beachtet und angehört zu werden. Er sieht durchaus die große Verantwortung, die dann vor ihm steht und fühlt sich dessen wohl nicht gewachsen oder möchte jetzt einfach noch kein Kind. Das ist doch nachvollziehbar, oder?
Abtreibung ist keine schöne Sache und im Endeffekt ist es, klar, deine Entscheidung, ob du es tust oder nicht. Aber denkt auch an deinen Freund, wie es ihm dann dabei geht, wenn du, ohne ihn anzuhören, das Kind austrägst und sein zukünftiges Leben dahingehend völlig durcheinander bringst, ohne, dass er damit einverstanden war. Sieh auch ihn an und versuche, ihn ein wenig zu verstehen.

Entscheide dich. Und überlege gut, ob du wirklich auf die Hilfe von zahlreichen anderen Menschen angewiesen sein möchtest, nur weil du das Kind behalten wolltest. Kannst du wirklich ein Kind selbständig - wahrscheinlich sogar allein ? durchbringen?
Bist du bereit dazu?

Wie gesagt, Abtreibung muss gut überlegt sein. Doch ist es wirklich verantwortungsvoll, ohne Geld, ohne Partner, nur weil ?Abtreibung ja soooo böse ist?, einem Kind eine unsichere Zukunft zu bieten?

Siehe bitte immer auf beide Seiten der Medaille.
 

Carlinchen

Well-Known Member
Registriert
8 März 2007
Beiträge
298
Ort
Kleve
Epitaph schrieb:
Und überlege gut, ob du wirklich auf die Hilfe von zahlreichen anderen Menschen angewiesen sein möchtest, nur weil du das Kind behalten wolltest. Kannst du wirklich ein Kind selbständig - wahrscheinlich sogar allein ? durchbringen?
Bist du bereit dazu?

Wie gesagt, Abtreibung muss gut überlegt sein. Doch ist es wirklich verantwortungsvoll, ohne Geld, ohne Partner, nur weil ?Abtreibung ja soooo böse ist?, einem Kind eine unsichere Zukunft zu bieten?

Siehe bitte immer auf beide Seiten der Medaille.


Also das finde ich ja ein Ding. Wann kann man seinem kind schon eine sichere Zukunft bieten? Geld usw spielt natürlich eine rolle, aber das ist auch nicht alles.. dann müsste man ja auch hingehen und hartz 4 und sozialhilfeempfängern raten, keine kinder zu bekommen, oder ihnen sagen sie sollen abtreiben.
Und der vater ist schliesslich auch dabei gewesen, als das kind gezeugt wurde.. er hätte ja auch auf die verhütung achten können, da gehören immer zwei zu. und dann von vornherein zu sagen ich will das kind nicht, du musst abtreiben ist auch nicht das gelbe vom ei . und wenn er das kind nicht haben will, dann kann er ja immernoch gehen..
und mit verantwortungsvoll hat es nichts zu tun ob man ein kind bekommt, obwohl man nicht viel geld oder keinen partner hat.
vielleicht kann sie finanziell nicht von anfang an für ihr kind sorgen, aber das kommt sicherlich noch, wenn sie erstmal voll verdient nachdem sie ihre ausbildung abgeschlossen hat.

Also es ist meiner meinung nach alles zu schaffen.. und ich finde abtreibung feige. das ist nämlich verantwortungslos, weil man sich so nämlich vor der verantwortung drücken würde.

Liebe Grüße,
Carlinchen (mittlerweile 26+2 Schwangerschaftswoche)
 

Mausi1961

Well-Known Member
Registriert
16 August 2007
Beiträge
328
Ort
Neuss
Hallo Carlinchen

Das ist genau das was ich meinte. Was ist denn wenn sie Abtreibt und der Freund ist dann plötzlich weg weil sie mit der Entscheidung plötzlich nicht mehr klar kommt. Oder aus irgentwelchen Gründen kann sie keine Kinder mehr bekommen. Klar haben Männer ein Mitspracherecht, aber sie hat ja gesagt ER SETZT MICH VOLL UNTER DRUCK und ich meine dazu hat er kein Recht. Wo war das Mitspracherecht bei der Verhütung. Und wo ist das Mitspracherecht beim Eingriff so etwas ist nicht von Pappe. Ich sage auch nicht die bösen Abtreiber das muss jede Frau für sich entscheiden es ist schließlich ihr Körper. Und einen Weg hinter seiner Entscheidung zu stehen gibt es immer
 

Chloè

Well-Known Member
Registriert
19 Juni 2007
Beiträge
308
Ort
Bayern bald Bawü
Lass dich drücken Vera,
du wirst schon das richtige tun
Du hast ja noch etwas Zeit für diese schwere Entscheidung.
Lass dich über beide Seiten beraten und hör auf deinen Bauch (und auf sonst niemand) weil DU mit der Entscheidung leben musst!! Auch wenn du Helfer hast bist du immer die erste die damit umgehen muss und das evtl die nächsten Jahre 24 Std am Tag!
Deshalb ist es auch NUR DEINE Entscheidung.

Aber selbst mit Kind alleine ist es immer irgendwie zu schaffen!
Ich sprech aus Erfahrung.
 

Cheerocina

Well-Known Member
Registriert
5 Januar 2007
Beiträge
331
Ort
Henstedt- Ulzburg
Darf ich fragen warum Du keine Abtreibung willst?

Heutzutage halte ich das für gar nicht mehr so schlimm, denn das Leben ist heutzutage schmlimm genug, keine Arbeit mehr, immer mehr Menschen leben vom Staat und können sich selber nicht mal ein schönes Leben bieten geschweige denn ihren Kindern!

Also wenn Du meine Meinung dazu hören willst, mach nicht den Fehler, Dein Kind in so eine unsichere Welt zu setzen!
Klingt hart, aber Du mußt bedenken, Du bist in der Ausbildung, das ist Streß, das Kleine hat kaum was von der Mama und wenn Du nach Hause kommst, kannst Du Dich nicht ins Bett legen und schlafen oder so, sondern Du mußt Dein Baby wickeln und füttern, das auch nachts wenn Du morgens wieder früh hoch mußt!

Meiner Meinung nach sollten Frauen, die noch in der ausbildung sind, diese erstmal beenden und noch ein bißchen ihr Leben genießen, denn die Probleme kommen in der heutigen Welt noch früh genug, deshalb geniesse es lieber solange Du kannst!

Und Du kannst einem Kind auch ein viel schöneres Leben bieten, wenn Du Deine Ausbildung beendet hast und eine feste Arbeitsstelle hast!
 
Werbung:

ich1982

Well-Known Member
Registriert
25 Juli 2007
Beiträge
74
also nehmt mir das bitte nicht übel Mädels,
aber warum seid ihr denn geschockt oder überrascht wenn ihr schwanger werdet? So ungewollt kann das ja gar nicht sein wenn ihr nicht verhütet! Wir leben im 1.Jahrhundet wo jeder von uns Bescheid weiss über die Pille oder Kondome.
Und wieviel ist eucheigentlich euer Leben / euer Körper wert?
Schonmal von Aids gehört?
 
Oben