Hat er wirklich keine Gefühle für mich?

LiB0209

New Member
Registriert
4 August 2013
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben :)

Ich bin neu hier & hoffe ihr könnt mir mit euren Antworten helfen den besten Weg für meine Situation zu finden. Es ist ein echt langer Text den ich geschrieben habe, aber vllt nehmt ihr euch ja die Zeit ihn durchzulesen :)

Ich bin eine junge Frau, habe keine Topfigur und eine Gehbehinderung. Allerding schränkt mich diese in meinem alltäglichen Leben nicht nennenswert ein.

Jetzt zu meiner aktuellen Situatin:

ich habe letztes Jahr im Oktober einen Typ kennen gelernt...Kennengelernt haben wir uns über Freunde auf einer ganz einfachen Wochenendtour.
Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und geredet als würden wir uns schon ewig kennen.
Iwann haben wir dann angefangen uns zu schreiben- täglich, von morgens bis abends und der Kontakt ist so immer enger geworden.
Nach einiger Zeit hab ich ihn dann auch zu Hause besucht, was dann auch immer häufiger wurde, bis wir uns dann bis zu ca. 4 Mal die Woche gesehen haben. Wir haben zusammen gekocht, Kaffee getrunken, Fernseh geschaut und uns einfach immer super verstanden. Wenn er etwas erledigen musste kam es auch sehr häufig vor, dass er mich gefragt hat ob ich mit ihm kommen kann, zum Beispeil zum kaufen. Ganz banale Dinge eben.
Wie schon gesagt haben wir uns über gemeinsame Freunde kenen gelernt. Mit diesen hat sich dann mit der Zeit eine Clique gebildet. Neben uns beiden 3 Mädels & 2 Jungs, wobei zwei Pärchen darunter sind.

Anfangs habe ich ihn nur als guten Freund gesehen aber iwann habe ich gemerkt, dass ich mir durchaus mehr vorstellen könnte und habe mir ein Herz gefasst und es ihm gesagt.
Er war eig überhaupt nicht überrascht, hat mir aber gesagt, dass er zum damaligen Zeitpunkt keine Beziehung wolle, weil er sein Single-Leben noch genießen möchte und nicht bereit sei für eine neue Beziehung (seine Freundin hat ihn ein paar Monate vorher verlassen).
Ich habe das so akzeptiert und gedacht ich würde damit klarkommen. Aber, was ein Wunder, natürlich ist es mir nicht gelungen.
Ehrlich gesagt konnte das mir auch nicht gelingen, weil wir weiterhin täglich miteinander zu tun hatten und uns dauernd gesehen haben.
Er hat mir alles erzählt, ich habe auch oft bei ihm übernachtet und wir haben sehr viel zusammen unternommen, nicht nur mit unsrer Clique zusammen, auch alleine. Eig hat sich mit der Zeit ein beziehungstypisches Verhältnis entwickelt. Das anfängliche, typische Gespräch von Außenstehenden wurde ihm mit der Zeit egal und unser Verhältnis wurde immer enger.
Für alle anderen war eig schon so gut wie klar, dass wir ein Paar sind. Weil es eben genauso ausgesehen hat.
Am meisten erstaunt hat mich die Frage meiner Mama nachdem die ihn das erste Mal gesehen hat als alle aus der Clique bei mir zuhause waren. Sie fragte mich ob er ein Auge auf mich geworfen hat, seine Blicke seien sehr eindeutig gewesen. Ich wusste garnicht, wie ich darauf reagieren und was ich antworten sollte....

Naja, ich habe mir dann nach einiger Zeit wieder ein Herz gefasst und ihn wieder auf das Verhältnis zwischen uns angesprochen.
Dieses Mal war seine Aussage, wir würden uns zu gut verstehen um eine Beziehung zu führen. Er denke, dass es zwischen uns mit der Zeit langweilig werden würde weil wir uns so ähnlich seien.
Und er hätte Angst, dass wir nichts mehr miteinander zu tun hätten, wenn es zwischen uns nicht funktionieren würde. Dafür wäre ich ihm zu wichtig geworden.
Im Nachhinein kommt mir das sehr komisch vor. Meiner Meinung nach will man doch genau so einen Partner, mit dem man sich fast blind versteht. Mit dem man Spaß hat und genauso gut über alles reden kann, oder? Und langweilig war es ganz und garnicht wenn wir uns gesehen haben. Sonst hätte er mich ja auch nicht eingeladen un hätte mich nicht so oft sehen wollen...
Außerdem sagte er noch, dass ich garnicht sein Typ sei. Eigentlich ein Widerspruch. Denn er sagte mir auch, dass er noch nie so eine tolle Person kennen gelernt hat und ich wäre etwas ganz besonderes.

Naja, wir haben dann einfach so weiter gemacht. Ich habe einfach gehofft, dass meine Gefühle weniger werden und ich mit der Situation klarkomme.....

Wir haben dann iwann auch – was ein Wunder – miteinander geschlafen, mehrmals. Ich habe es nicht gemacht um ihm einen Gefallen zu tun oder sonstiges.
Das hat die ganze Sache natürlich noch komplizierter gemacht und ich wusste überhaupt nicht mehr wo ich bei ihm dran bin. Ehrlich gesagt weiß ich das bis heute nicht.
Aussagen wie „Der Tag heute war super“ oder „ Du wärst echt die perfekte Freundin, wenn...“ kamen auch schonmal vor. Ich weiß nicht ob er da nicht nachgedacht hat wenn er sowas gesagt hat oder wie er das gemeint hat.

Unser Kontakt wurde noch enger und eig hat nur noch der Schritt in die Öffentlichkeit gefehlt. Leider ist es dazu nicht gekommen. Eine Aussage seines besten Freundes war „Die beiden da sind eig schon ein Paar, wissen es aber selbst noch net.“ Und das vom besten Freund, heftig....


Naja, im Mai kam dann die Wende.
Er hat ein Mädchen kennen gelernt. Diesem Mädchen hat er witzigerweise sein Auto verkauft. Sie wohnt fast 200km weiter weg.
Die beiden hatten zunächst nur über Internet Kontakt. Aber mit der Zeit haben sie sich getroffen, miteinander telefoniert usw.
Ich muss dazu sagen – dieses Mädchen kann man vllt beschreiben als Traum jeden Mannes. Sie hat eine Topfigur, hat anscheind keine Probleme damit Bilder von sich in knappen Outfits zu verschicken und übt eine Sportart aus die wahrscheinlich das Herz jeden Mannes höher schlagen lässt – Pole Dance. Außerdem fährt sie Motorrad- ein gemeinsames Hobby der beiden.
All diese Sachen hab ich nicht von ihm erfahren, obwohl er mir versprochen hatte, dass er so fair ist mir zu sagen, wenn bei ihm was Neues läuft. Ehrlich gesagt hat er versucht alles vor mir zu verheimlichen und hat ganz logische Dinge abgestritten. Da stellt sich mir die Frage, warum?
Auf der anderen Seite sagt er doch, dass er auf mich keine Rücksicht nehmen kann und dass ich damit klarkommen müsse wenn er eine neue Freundin hat.
Mit am meisten erschreckt hat mich aber, dass er mit mir geschlafen hat in der Zeit in der er schon Kontakt zu diesem Mädchen hatte. Da war ich echt sauer.

Ich war eig der Meinung, dass er mittlerweile eine Fernbeziehung führt. Was bestimmt nicht das beste ist (er hat unregelmäßige Arbeitszeiten und daher nur selten ein komplettes Wochenende frei). Sie besucht ihn, er besucht sie. Sie posten gemeinsame Fotos usw... Aber er sagt zu jedem, dass sie nicht fest zusammen sind.
Da stellt sich mir die Frage? Wieso trifft man sich dann so oft, auch bei solch einer großen Entfernung?
Ist das alles für ihn nur eine Art Abenteuer? Will er sich ablenken?


Mein größtes Problem ist eig, dass ich nicht weiß, woran ich die ganzen letzten Monate bei ihm war??
Für mich kommen die nächsten 4 Möglichkeiten in Frage:


1) Er hattte die ganze Zeit die Hoffnung, dass seine Ex zu ihm zurück kommt. Sie hat ihn letztes Jahr im Sommer verlassen und ihn hat das ziemlich getroffen. Er hat sehr oft von ihr gesprochen und mich auch teilweise mit ihr verglichen (eig erschreckend, dass wir so oft darüber gesprochen haben). Meiner Meinung nach hätte er sie jederzeit wieder zurückgenommen, sie ist fast „heilig“ für ihn.
Zwischendrin war der Kontakt zwischen den beiden gleich null, aber iwann haben sie sich dann wieder getroffen. Und ich weiß, dass sie da über dieses Thema gesprochen haben.
Vllt versucht er sich jetzt mit diesem Mädchen abzulenken oder sich mit ihr zu präsentieren.


2) Er hatte Angst, dass er wieder enttäuscht wird, in diesem Fall von mir. Von einem Menschen der ihm sehr wichtig geworden ist und viel bedeutet? Und hat deshalb seine Gefühle verdrängt


3) Er hat ein Problem mit meiner Behinderung und konnte nicht zu seinen Gefühlen stehen. Da kam es vllt ganz gelegen, dass da ein Mädchen kommt was all das machen kann was mir nicht möglich ist.

4) Ich muss mir ganz einfach eingestehen, dass ich für ihn eine Art Lückenbüßer war bis eben was besseres kommt. Aber diese Möglichkeit möchte ich eig überhaupt nicht in Betracht ziehen. Wenn es so wäre, wäre ich von ihm menschlich sehr enttäuscht. Aber solch ein Typ ist er meiner Meinung nach wirklich nicht.



Ich werde aus der ganzen Situation einfach nicht schlau.
Er stellt mich seinen Eltern vor, seinen Freunde. Er möchte mich oft sehen und mich um sich haben. Er macht mir Komplimente und sagt, dass er mich als Freundin nicht verlieren möchte. Dass nichts zwischen uns kommen kann und dass er alles dafür geben würde weiterhin mit mir befreundet zu sein.
Wieso war es für alle schon klar, dass wir zusammen sind? Dazu gehört doch nicht nur, dass man ständig zusammen gesehen wird. Ich denke dazu gehören auch Blicke und die Art wie man miteinander umgeht.
Fakt ist, ich mache mir immer noch Hoffnungen, dass er vllt doch iwann zu seinen Gefühlen steht. Denn meiner Meinung nach verhält man sich nicht so, wenn da rein garnichts ist.
Auch viele Zufälle lassen mich einfach nicht von ihm loskommen.
Einen will ich euch nennen. Vllt haltet ihr mich für bescheuert, dass ich so etwas erwähne. Aber je mehr Zufälle zusammen kamen, desto mehr habe ich mir darüber Gedanken gemacht.
Also, wir haben zur gleichen Zeit jeweils einen Glückskeks gezogen in dem das selbe drin stand :-D
Echt verrückt....


Naja, das war jetzt meine Geschichte. Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt sie durchzulesen :)
Vllt könnt ihr mir mit euren Einschätzungen und Antworten helfen, einen Weg zu finden damit klarzukommen oder mir etwas raten.


Liebe Grüße :)
 
Werbung:

Sektperle

Active Member
Registriert
14 März 2013
Beiträge
31
Wow das war wirklich ein langer Text, aber ich hab mir die Zeit genommen und ihn gelesen. Als erstes muss ich dazu sagen das es sehr romantisch klingt wie Ihr miteinander umgegangen seit zumindest am Anfang.
Zu deinem Problem, hmm das ist echt schwierig, hast du mal versucht abstand zu ihm zu nehmen ?
Also damit meine ich einfach mal sagen nein ich hab heute keine Zeit für dich? Wenn er dich darauf anspricht und dir sagt das er dich vermisst dann weist du das da auf jeden fall mehr ist.
Das mit der anderen Frau ist wirklich schwierig, einige Männer suchen wirklich nur ein vorzeige Objekt um damit anzugeben und merken erst viel zu spät das die richtige Frau eigentlich schon da war und man es nur nicht war haben wollte. Mit den Modepüppchen fallen Sie nach einer gewissen Zeit meistens auf die *******. Da fängt es dann an mit den Ansprüchen und dem gezicke.
Ich glaub er wird bald wieder vor deiner Tür stehen weil er gemerkt hat das es ein Fehler war, geh einfach auf abstand und dann heißt es abwarten. Sollte er sich nicht melden oder fragen was los ist dann hast du eh schon eine eindeutige Antwort. Wünsch dir viel Glück.
 

LiB0209

New Member
Registriert
4 August 2013
Beiträge
2
Danke für deine Antwort :)

Zwischenzeitlich hab ich mich nicht bei ihm gemeldet, da kam nach 2 Tagen die Frage was los wäre.
Mittlerweile hab ich mich seit einem Monat nicht bei ihm gemeldet, er sich auch nicht wirklich.
Aber er fragt all meine Freundinnen nach mir. Wir es mir geht, was ich mache. Und erzählt, dass wir leider keinen Kontakt mehr haben und wieder alle zusammen was machen müssen.
Und er kann mir nicht in die Augen sehen. Sprich- sein schlechtes Gewissen sieht man ihm an.
Meine Freundin sagt, er hätte auch zugegeben, dass es absolut nicht richtig war wie er sich verhalten hat. Vllt ist er auch einfach zu Feige. Sonst hätte er kein Problem damit sich einfach mal so als guter Freund bei mir zu melden.
Ich werde mich auf keinem Fall bei ihm melden um das Thema da wieder anzusprechen.
Ich weiß & merke, dass da was sein muss. Sonst würde er nicht nach mir fragen und er könnte mir in die Augen sehen.
Es müsste echt mal jemanden geben der Klartext mit ihm redet und ihm die Augen öffnet, damit er ehrlich zu sich selbst ist. Für ihn ist im Moment mit diesem anderen Mädchen alles so gut wie perfekt. Von alleine kommt er nicht darauf mal in sich hineinzuhorchen.

Naja, vllt hab ich ja Glück & er hört mal in sich hinein.
Zumindest weiß ich, dass ich ihm nicht egal bin.
 

danielawolf

Member
Registriert
6 August 2013
Beiträge
5
Hallo


also ich kann nur sagen, da ich schon in vergleichbaren Situationen war, das du die Beziehung klären musst. D.h. er muss eindeutig Stellung beziehen, was will er von dir, wie steht er zu dir. Denn die ständige Unsicherheit und das Fragen "was will er von mir" "wie meint er das" usw. das wird dich auf lange Sicht fertig machen. Egal was die anderen sagen, denken und für einen Eindruck haben.

Man sollte nicht vergessen, Männern können viele Dinge aus Freundschaft tun und Sex ist nicht immer ein Ausdruck von Liebe und Beziehung bei ihnen

Wie schon gesagt ich war in ähnlichen Situationen mit Männern und ich habe gelernt zu fordern, das ich ein Recht darauf habe zu wissen woran ich bin.


Gruß
 
Werbung:

Simonetta

Member
Registriert
19 September 2013
Beiträge
13
Kann mich da in etwas anschließen. Irgendwann wirst du wohl wissen wollen woran du bist. Ich bin mit einem Mann jetzt 2 Jahre befreundet und war anfangs sehr in ihn verliebt. Es ist ein Auf und Ab gefühlsmäßig. Mein Kopf weiß dass er keine Beziehung will aber manchmal fange ich dann doch wieder zu hoffen an. Die Freundschaft bedeutet mir aber auch viel. Wenn du trotz allem Freundschaft willst, dann ist das zwar nicht einfach aber auch nicht unmöglich.
 
Oben