1. Willkommen im Frauen-Forum Femunity! Registriere Dich kostenlos und diskutiere mit über Beziehungen, Mode, Ernährung, uvm

Fremdsprachen

Dieses Thema im Forum "Studium, Ausbildung & Schule" wurde erstellt von melli, 17 Februar 2008.

  1. Kiwi31

    Kiwi31 Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2015
    Beiträge:
    80
    Meine Muttersprache ist deutsch. Habe Englisch und Französisch gelernt. Habe angefangen Spanisch zu lernen.
     
  2. B_Siggi

    B_Siggi Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2015
    Beiträge:
    46
    Neben Deutsch als Muttersprache Englisch, Französisch und Spanisch.
    Letzteres verstehe ich aber kaum noch, weil man es hier einfach zu wenig spricht.
     
  3. Sarah.ma.

    Sarah.ma. Guest

    .
    Neben Deutsch kann ich noch Englisch. ( Und durch meine Großeltern und wo ich geboren bin , Hamburger Platt ) :)
    .
     
  4. Heike1955

    Heike1955 Active Member

    Registriert seit:
    14 Dezember 2020
    Beiträge:
    36
    Meine Muttersprache ist auch deutsch, aber ich habe viel vergessen. Ich bin 1982 in die USA eingewandert. Von 1995 bis 2002 bin ich nach Deutschland zurückgekehrt, und dann in die USA zurückgekehrt, wo ich seitdem lebe. Heute spricht ich nicht nur fließend Englisch, sondern es ist auch besser als mein Deutsch. Ich spreche auch genug Spanisch, damit ich für einen Tag südlich der Grenze nach Mexiko fahren und uberleben kann.
     
    Margit gefällt das.
  5. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27 Juni 2008
    Beiträge:
    520
    @Heike1955 Toll wenn man mehrere Sprachen spricht! Und vielleicht kannst du uns bei Gelegenheit was aus den USA erzählen? Abseits der Politik...
     
  6. Heike1955

    Heike1955 Active Member

    Registriert seit:
    14 Dezember 2020
    Beiträge:
    36
    Manchmal habe ich Heimweh, wie im letzten Herbst (ich konnte nicht kommen), wenn ich jedes Jahr für ein oder zwei Monate nach Berlin fliege. Und meine Schwester kommt jeden Frühling (nicht in diesem Jahr) für ein oder zwei Monate nach Texas. Aber hier habe ich ein großes Haus mit einem großen Garten und fahre einen Pickup, den ich in Deutschland nicht genießen konnte. Längere Einkaufszeiten und niedrigere Lebenshaltungskosten sind ebenfalls Vorteile. Aber hier, wenn Sie kein Auto haben, sind Sie völlig abhängig von jemandem, der ein Auto hat.
     
  7. frühlingsblume

    frühlingsblume Well-Known Member

    Registriert seit:
    30 März 2017
    Beiträge:
    72
    Hallo Heike1955, wie lange lebst du denn schon in den USA und was hat dich dort hingezogen - ich habe vorhin gelesen, dass du in den Südstaaten lebst...und beneide dich gerade ein wenig dafür. ;-) Ich bin kein Winterfan und kann es kaum mehr abwarten, bis endlich wieder der Sommer einkehrt.
    Wie ich sehe, lebst du den amerikanischen Traum. ;-) Haus mit Garten, großem Auto - Schwimmbad? ;-)
    Mir persönlich gefällt es in Europa aber besser. Ich liebe unsere kleineren Städte im Mittelalter-Style, besonders in Frankreich habe ich mich verguckt. Da gibt es tolle Gegenden, atemberaubende Schlösser und, was mir auch ganz wichtig hier ist, GUTE Lebensmittel. Ich war zwar nur auf Urlaub in Amerika und kann das natürlich nicht so bewerten wie du, aber was ich dort gesehen habe, hat mich eher geschockt, was man im Supermarkt so bekommen kann... sehr viel verarbeitetes Zeugs, so gut wie kein Bio, und wenn, dann schweineteuer...das zählt für mich auch zur Lebensqualität dazu, dass man gute, frische, unbehandelte Produkte bekommt. Ich weiß nicht, wie das mittlerweile in Amerika so ist (mein Urlaub ist einige Jahre her), ich kann mir sogar vorstellen, dass Bio dort auch Hype ist und man frische Lebensmittel vom Bauern um die Ecke bekommt, aber trotzdem würde ich mich mal freuen zu hören, was du von dem Thema so denkst und wie die Realität dort wirklich aussieht! Bin schon mal gespannt auf deine Antwort! :)
     
  8. Heike1955

    Heike1955 Active Member

    Registriert seit:
    14 Dezember 2020
    Beiträge:
    36
    Ich könnte auf keinen Fall wieder in Berlin leben, obwohl ich meine jährlichen Besuche sehr schätze. Supermärkte sind spät geöffnet, manchmal um die Uhr. Nirgendwo in der Nähe der Bürokratie. Und in letzter Zeit so viel weniger Verbrechen. Ich habe 1981 einen Ami geheiratet, 1982 Deutschland verlassen, bin aber von 1995 bis 2001 zurückgekommen. Wir haben ein großes Haus und einen großen Hof, den wir in Deutschland niemals haben könnten. Zumindest nicht in Berlin. Frisches Obst und Gemüse sind hier sehr verfügbar. Wo in D bist Du?
     
  9. frühlingsblume

    frühlingsblume Well-Known Member

    Registriert seit:
    30 März 2017
    Beiträge:
    72
    Hallo Heike, danke dir für die Rückmeldung. Toll, dass es dir dort so gefällt. Was meinst du denn mit „nirgendwo in der Nähe der Bürokratie“? :) Ich bin in der Nähe von Wien zuhause. Ist für mich die ideale Umgebung.
     
  10. tastenfee

    tastenfee Member

    Registriert seit:
    6 Mai 2021
    Beiträge:
    13
    Oh das klingt echt toll!
    Ich würde auch so gerne noch mal für eine längere Zeit im Ausland leben...
    Meine Muttersprache ist deutsch, ich spreche fließend Englisch, ganz gut Französisch und ein bisschen Italienisch.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fremdsprachen
  1. Carlinchen
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.746

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden